Motorschäden am GTI 1.8 TSI

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AlexVierkant schrieb:

      nur weil ne andere Revision / TN verbaut wird, heißt es ja nicht, dass am Bauteil selbst (wird ja schließlich nicht von VW selbst produziert) geändert / geschweige denn verbessert wurde.
      einfach so gibt es aber keine änderung der teilenummer.
      zu 99% bleibt die teilenummer identisch, wenn das teil verbessert/geändert wurde. in den meissten fällen ist aber nicht genau oder nur ungenügend bekannt, was da "verbessert/geändert" wurde. lediglich am ende ist es dann erkennbar, wie bei vw anhand der buchstaben z.b. aus 722-h wird dann 722-g oder 722-w <<< nur als beispiel.
      und vw und auch andere hersteller schreiben dem "produzierer" ganz eindeutig vor, wie diese das zu ändern haben. selbst eine geänderte fräsung an kunststoffteilen wird da ganz penibel sofort mit einer anderen endung versehen. den herstellern ist es dann wurscht, ob die "produzierer" dann das werkzeug dafür ändern müssen. wenn die das so wollen, musst du! das steht sogar in den vereinbarten verträgen, das dies unverzüglich zu machen ist. <<< ich arbeite zufällig für einen dieser zulieferer ;)
      ANZEIGE
    • Ich wollte damit sagen: hast du jetzt Revision X und ging kaputt, weil die Lader einfach scheisse gewuchtet sind, bekommst du im Tausch evtl Revision Y. Heißt nur leider nicht, dass die „Problemstellen“ bearbeitet wurden, evtl kam nur nen anderer Wastegatesteller rein, weil der Produzent nen billigeren Lieferanten gefunden hat. Vertrauen kann man eigentlich keinen originalen IHI MQB Turbo, alle sind beschissen.

    • AlexVierkant schrieb:

      Ich wollte damit sagen: hast du jetzt Revision X und ging kaputt, weil die Lader einfach scheisse gewuchtet sind, bekommst du im Tausch evtl Revision Y. Heißt nur leider nicht, dass die „Problemstellen“ bearbeitet wurden, evtl kam nur nen anderer Wastegatesteller rein, weil der Produzent nen billigeren Lieferanten gefunden hat. Vertrauen kann man eigentlich keinen originalen IHI MQB Turbo, alle sind beschissen.
      von der sichtweise her gesehn hast du natürlich recht ;)
    • Gibt es denn bekannte Turboschäden bei den letzten Modellen ?
      Irgendjemanden aus der Gruppe der meinte mal ab einem bestimmten motorkennbuchstabe wurden andere bzw überarbeitete lader verbaut
      Hab ihm meine kennbuchstabe mal geschickt und er meinte meiner wäre nicht betroffen da ich schon den überarbeiteten habe

      Sorry falls das bulshit is, habe ich mir nur mal sagen lassen ‍♂️
      12/16 is meiner

    • Dennis Doerner schrieb:

      Gibt es denn bekannte Turboschäden bei den letzten Modellen ?
      Irgendjemanden aus der Gruppe der meinte mal ab einem bestimmten motorkennbuchstabe wurden andere bzw überarbeitete lader verbaut
      Hab ihm meine kennbuchstabe mal geschickt und er meinte meiner wäre nicht betroffen da ich schon den überarbeiteten habe

      Sorry falls das bulshit is, habe ich mir nur mal sagen lassen ‍♂️
      12/16 is meiner
      Ja ich hab das auch gelesen, es soll diesbezüglich auch eine TPI geben.

      Diese soll man wohl bei erwin nach gucken können.

      Es ging aber mehr um das Herstellungsdatum am Typenschild.

      Polo 6C GTI 1,8 TSI 192 PS von 11/2016

    • Es ist auch einfach Bullshit mit der TPI . Wieso? Weil auch an den neueren Revisionen nichts gravierendes geändert wurde. Die Problematik mit der zu schwachen Axiallagerung bleibt. Wenn man dann einen Lader erwischt, der ab Werk nicht gut gewuchtet ist, zerlegt sich der Lader im Laufe der Zeit dann von selbst.

    • Interessant wäre halt mal wie hoch die Zahl der defekten Lader wirklich liegt.
      In Foren melden sich die Leute in der Regel immer nur, wenn was kaputt ist.
      Kann aber überhaupt nicht einschätzen, wieviele 6C GTI z.B. allein in Deutschland verkauft wurden.

      ANZEIGE
    • Shelly schrieb:

      In Foren melden sich die Leute in der Regel immer nur, wenn was kaputt ist.
      Genau das selbe hatte ich vor mehreren Jahren auch mal in einen anderen Forum angemerkt als beim Polo 6r GTI reihenweise die ganzen 1,4'er Motoren verreckt sind.Einige Leute die bis dahin mit ihren Polo 6r GTI problemlos unterwegs waren hatten mir im dortigen Beitrag auch recht gegeben bezüglich pessimistischer Meinung zum thema Motor von Polo 6r GTI/Haltbarkeit weil alles gut bei denen - um dann allerdings einige Monate später ebenfalls einen Motorschaden zu erleiden :facepalm: ...

      Polo 6C GTI
      Bestellt am 02.11.2016
      Auftragsbestätigung am 16.11.2016
      Abholung am 20. Januar 2017

    • Shelly schrieb:

      Interessant wäre halt mal wie hoch die Zahl der defekten Lader wirklich liegt.
      In Foren melden sich die Leute in der Regel immer nur, wenn was kaputt ist.
      Kann aber überhaupt nicht einschätzen, wieviele 6C GTI z.B. allein in Deutschland verkauft wurden.
      Sowohl der bei uns verbaute IS12 wie auch der IS20-Lader haben eine Ausfallquote von 2 zu 1000, d.h. auf 1000 Turbos kommen 2 defekte Lader.
    • Moonraker schrieb:

      Shelly schrieb:

      Interessant wäre halt mal wie hoch die Zahl der defekten Lader wirklich liegt.
      In Foren melden sich die Leute in der Regel immer nur, wenn was kaputt ist.
      Kann aber überhaupt nicht einschätzen, wieviele 6C GTI z.B. allein in Deutschland verkauft wurden.
      Sowohl der bei uns verbaute IS12 wie auch der IS20-Lader haben eine Ausfallquote von 2 zu 1000, d.h. auf 1000 Turbos kommen 2 defekte Lader.
      Woher kommen diese Zahlen und sind sie belastbar?

      Zwei Promille erscheint mir gering und dann kann man ja kaum von Anfällig sprechen.

      Beim Vorgänger 1.4 TC waren es innerhalb eines Jahres 4 Prozent glaub ich (2013) die einen Motorschaden hatten. Eine deutlich höhere Quote würde ich meinen.
    • 4% von wieviel Millionen Motoren die vom Bandgelaufen sind ?

      Die Anzahl die im Forum berichtet ist soweiso kaum repräsentativ.

      Ich glaube auch nicht, das die Anzahl der Turbos so extrem hoch ist, sonst hätten sich sie Medien schon drauf geschmissen. Wie damals mit den Kettenproblemen.

      Leider gibt es heutzutage bei allen Produkten Ausfallquoten und ich nehmen an, das diese im normalen Bereich liegen, da sonst die VAG schon was gemacht hätten, damit nicht ewig Hunderte anfragen am Tag deswegen kommen.

      Polo 6C GTI 1,8 TSI 192 PS von 11/2016

    • Cucumis-sativus schrieb:

      Moonraker schrieb:

      Sowohl der bei uns verbaute IS12 wie auch der IS20-Lader haben eine Ausfallquote von 2 zu 1000, d.h. auf 1000 Turbos kommen 2 defekte Lader.
      Woher kommen diese Zahlen und sind sie belastbar?
      Zwei Promille erscheint mir gering und dann kann man ja kaum von Anfällig sprechen.

      Beim Vorgänger 1.4 TC waren es innerhalb eines Jahres 4 Prozent glaub ich (2013) die einen Motorschaden hatten. Eine deutlich höhere Quote würde ich meinen.
      Gute und berechtigte Frage Stefan :thumbup:
      Meine Infos habe ich aus einer bis dato immer sehr zuverlässigen und kritischen Quelle beim VAG-Konzern, die viel mit den Zulieferern Berührungspunkte hat :whistling:

      Glaubt mir, ich schreib hier nicht irgendeinen Mumpitz rein nur damit ich überhaupt etwas schreibe. Denn das würde ja nun wirklich niemandem weiterhelfen....

      Gruß vom Moonraker
    • NexsusXP schrieb:

      4% von wieviel Millionen Motoren die vom Bandgelaufen sind ?

      Die Anzahl die im Forum berichtet ist soweiso kaum repräsentativ.

      Ich glaube auch nicht, das die Anzahl der Turbos so extrem hoch ist, sonst hätten sich sie Medien schon drauf geschmissen. Wie damals mit den Kettenproblemen.

      Leider gibt es heutzutage bei allen Produkten Ausfallquoten und ich nehmen an, das diese im normalen Bereich liegen, da sonst die VAG schon was gemacht hätten, damit nicht ewig Hunderte anfragen am Tag deswegen kommen.


      Millionen waren das nicht. 4% der in dem Jahr verkauften Polo GTI mit CAVE bzw. ETHC Moteren.

      Hier im Forum waren es natürlich deutlich mehr, da sich hauptsächlich die Besitzer und Besitzerinnen meldeten, die Ärger mit ihrem Fahrzeug hatten.

      Die Statistik stammt übrigens ebenfalls von einer internen VW-Quelle.

      Zum Thema: Ich denke das 2 Promille wirklich nicht viel ist, wenn man an die Probleme mit den Kolben der Vorgängerversionen zurückdenkt.