Motorschäden am GTI 1.8 TSI

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die paar Miunten nachlaufen lassen beziehen sich eher darauf wenn ich von der Autobahn komme und auf dem Rasthof halte. Aber ja ist eigentlich nur für's Gewissen.

      ANZEIGE
    • achso dachte den
      Also ich finde das immer lustig zu lesen ....


      Bei testfahrten WIRD DER DÜMMSTE FAHRER DER WELT imitiert um schäden mit Absicht zu provozieren, ob es möglich ist als DÜMMSTER FAHRER gewisse schäden hervorzubringen..UND NEIN IST ES NICHT


      ...SPRICH KNALLGAS 270KM/H. ....das wenn möglich 200km am Stück Direkt runter von der bahn auto Sofort ausstellen und E10 TANKEN ...

      Ich kann das euch erzählen da ich selbst dabei war und den Erlenkönig selbst fahren durfte [FamilienKreis eben]..

      DARF euch leider nicht mitteilen um welche Namenhaften Test-Hersteller od. Firma/Auto es sich handelt wo ich dabei war ...


      Darf nur soviel sagen er ist dieses Jahr rausgekommen und hat ü300PS ....


      Ist erfolgreich ü 100.000km mit dieser fahrweise OHNE PROBLEME über DEUTSCHE AUTOBAHN geballert worden...

      Und das ausschließlich mit dem schlechtesten Sprit.....

      Das mit nachlaufen lassen ist also naja ...jedem das seine ...
      ...

      Polo GTI 8) noch fragen ? .... :böse:
      31.5.2013 6R GTI

      ( 6C GTI Bestellt am 13.7.2015 - Abholung am 6.11.2015 in WOB )

    • Die IS20-Lader passen wohl plug&play als Ersatz für den IS12. Es gibt bereits erste Umbauten! Die Teile sind halt günstig zu haben, weil die ganzen Golf 7 GTI-Fahrer auf den Golf R Turbo upgraden. Leistungsmäßig sind damit ca. 300PS möglich. Nur als Info!

      Zum Thema: Bei den Ibiza Cupras sind bisher keine Schäden aufgetreten, dort gibt es den Motor aber auch noch nicht so lange wie im Polo GTI.

    • Muss der größere Lader nicht in der Software hinterlegt werden? Kann mir nicht vorstellen, dass man die so einfach tauschen kann.
      Weiß zufällig wer, was der Lader aus dem Golf GTI neu als "Ersatzteil" kostet. Gebrauchter Lader ist mir zu riskant da die Vorgeschichte auch nicht bekannt ist.

      ANZEIGE
    • Wenn man nicht auf mehr Leistung aus ist, dann stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, einen zu kaufen.
      Wenn der 1.8 wirklich Probleme mit dem Lader bekommt, dann werde ich, sofern meiner auch verrekt, den Golf 7 GTI Lader holen.
      Bekommt man dann eigentlich TÜV , wenn man die Leistung nicht ändert, aber die Software dementsprechend lediglich an den neuen Lader anpasst?

    • Hm, im TT Forum hat auch einer einen defekten Turbo nach 10 000 km beim 1.8er. Erstzulassung November 15.

      Kommt mir fast so vor, als wäre vorrangig Modelljahr 16 betroffen? Eigentlich sollte man meinen, dass aus VW aus ihren Fehlern lernt. Die zahlreichen Probleme vom 1.2er und 1.4er TSI mit Kettenantrieb. Distanzscheibe beim 1.2er TSI und und und.

      Da sollte man doch alles daran setzen, dass die neue Generation problemlos läuft. Dennoch sollte man sich nicht verrückt machen lassen. Man kennt ja nicht die genauen Ausfallraten.

    • Gibt es denn von nur einem Hersteller, auch nur ein Modell was problemlos läuft ohne auch nur eine Macke? Nein. Da kannst du 10.000€ oder 100.000€ ausgeben. Es gibt immer irgendetwas was nicht vorhersehbar ist. Und bei den Turbos wird es sein wie mit anderen Bauteilen, dass jeder soundsovielte kaputt gehen kann durch Toleranzen. Den den es erwischt, ja schade dafür gehen viele weitere ja ohne Probleme.

      Sowas passiert nunmal und da ist VW bei weitem nicht der einzige. Im Golf GTI Forum hatte einer seinen Golf Clubsport abgeholt und hatte nach 50km einen Motorschaden. Was denkt ihr wie teuer es wäre, wenn jedes Bauteil auf Herz und Nieren getestet werden würde um Materialfehler zu erkennen. Dazu ist ein Polo oder Golf oder Passat oder ein 100.000€ Touareg einfach viel zu günstig ;)

      Mal ganz davon abgesehen, bekommt er es ja wohl denke ich 100% erstattet. Also shit happens und darüber freuen, einen ganz neuen Turbo zu haben. Gibt schlimmeres, einem Kumpel ist beim 6er GTI 2009er die Kette bei 100tkm übersprungen. Er hat gar keine Gewährleistung mehr.

    • Tobapas schrieb:

      Bekommt man dann eigentlich TÜV , wenn man die Leistung nicht ändert, aber die Software dementsprechend lediglich an den neuen Lader anpasst?
      Wenn Du die Plakette meinst: vermutlich ja, solange die CVN noch nicht auf Übereinstimmung mit der Seriensoftware geprüft wird, siehe Chiptuning-Nachweis z.B. per Kalibrierungs-Prüfnummer (CVN)
      Den großen Lader offiziell eintragen zu lassen wird vermutlich x-Tausende € kosten, weil IMO der komplette Abgasmeßzyklus wie bei einer Neuzulassung eines Fahrzeugmusters durchlaufen werden muß.

      Gruß Ulf

      Mein Polo: Klick