7 Gang DSG / DQ200 ab 2014 Erfahrungen Standfestigkeit Verbesserungen Änderungen

    • [Polo 6C]
    • Dann beschreibe doch mal die Schwächen am 1.8er TSI Block :)

      ANZEIGE
    • Für die Werksleistung ist der völlig ok. Ich habe aber über Leistungssteigerungen von 30%-50% und höher gesprochen. Das sind hohe thermische und mechanische Kräfte am wirken. Ein AMG Motor hat ja entsprechend seiner Leistung auch einen anderen Block und Pleul. Es wird schon einen Grund haben, warum VW beim WRC nicht den 1.8 TSI sondern den 2.0 TSI genommen hat,obwohl die 220 PS damals zum 180 PS Polo 6R "nur" 20% Mehrleistung waren.

      Polo GTI 1.8 TSI , 3 Türen, DSG , uni- schwarz, Navi, Performance Kit, Fahrkomfort Paket, LED Scheinwerfer, außen Serien Leuchtmittel durch LED Birnen ersetzt.

    • AndreasE schrieb:

      Es wird schon einen Grund haben, warum VW beim WRC nicht den 1.8 TSI sondern den 2.0 TSI genommen hat,obwohl die 220 PS damals zum 180 PS Polo 6R "nur" 20% Mehrleistung waren
      Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Der Polo WRC ist ein EA113, die Gemeinsamkeit zum EA888/3 geht gegen Null. Genauso hatte der 6R nen 1.4er TSI mit 180PS. Auch hier: beschissener Vergleich, aber auch da waren die Pleuel bzw. der Block an sich das geringste Problem. Literleistungen von 200PS und mehr sind heute in der Regel gar kein Problem mehr. Noch dazu: Den 1.8er TSI EA888/3 gabs zu WRC Zeiten noch gar nicht. ;)

      Um wieder zum Thema zu kommen: Hau doch mal Daten raus, wo der 1.8er TSI bei 30-50% Leistungssteigerung an Probleme stößt, sonst ist diese Diskussion ohne Fakten einfach sinnlos.
    • Ich diskutiere hier und sage meine Meinung. Was für Daten willst Du denn wissen. Wieso wird hier immer gedacht, wenn man mit 400 PS im Polo gerade einmal 100.000 km schafft, weil man danach sein Auto wieder verkauft, das dies stabil läuft und der Vlock und Pleul alles aushalten. Hast Du einmal in den Motor geschaut, ob es da Haarrisse gibt? Bestimmt nicht! Also sage doch nicht, dass der Motor diese Mehrleistung einfach wegsteckt.

      Polo GTI 1.8 TSI , 3 Türen, DSG , uni- schwarz, Navi, Performance Kit, Fahrkomfort Paket, LED Scheinwerfer, außen Serien Leuchtmittel durch LED Birnen ersetzt.

    • Ich sehe das ähnlich wie AndreasE. Ich selbst fahre einen WRC und bin mir ziemlich sicher das er z.B. 310 PS ohne Probleme von der Leistung her aushält.
      Aber nach dem ich den Wagen jeden Tag bei -10 bis +35 Grad Außentemperatur fahre hab ich ähnliche Bedenken. Er wird sicher 100 000km durchhalten, aber ob er auch mehr schafft ohne mir Stück für Stück auseinander zu fallen, im Vergleich zu normaler Leistung?

      Beim 1.8T ist die Mehrbelastung am Block oder an den Pleuelen sicher noch höher.
      Das beide Motoren ca. 350PS wegstecken können, da sind wir uns sicher einig. Aber wie lang, das kann man nur 'testen. 100 000km sind auf jeden Fall drin, darüber sagt mir mein technisches Verständnis das es nicht gut für den Motor sein kann. Ich glaube nicht das der Motor technische Probleme hat bei dieser Leistung, sondern das es technisch bedingt nicht 'gesund' sein kann.

      Vielleicht habe ich aber einfach zu wenig Erfahrung und Vertrauen zu getunten Motoren und denke deshalb so. Einen Beweis/Dauertest mit so einer Leistung gibt es wohl nicht, oder?

    • da es hier komplett vom Thema abweicht mittlerweile geb ich nun auch mal meinen senf dazu:
      erstens war die dsg Optimierung von mir nicht auf eine Leistungssteigerung gemeint, sondern nur auf die fehlerhafte Software seitens ve, um diese auszumerzen...steht aber auch so dort.

      dann zum Thema leistung im 1.8er...ich seh da keine Probleme...bei meiner abstimmung (343ps und 450nm beim dsg) ist mein tuner nicht ans Limit gegangen!!! da ist noch gut Spielraum nach oben. auch wenn da jetzt knapp 150ps mehr auf der uhr stehn: die Abgastemperatur und auch die restlichen Temperaturen sind alle mehr als positiv, besser als wie am serienmotor!!! liegt wohl an der totalen Fehlkonstruktion des llk und der dp! nur mal so an alle Kritiker ;)

    • Moin´,

      wie es bei VW gehandhabt wird, kann ich nicht genau sagen, aber wie es bei BMW läuft schon. Da gibt es auch für die verschiedenen Leistungsstufen der vom Hubraum her identischen Motoren, verschiedene Kolben. den 3 Liter Reihensechser Diesel gibt es als 525d, 530d, 535d und als 550d. Immer der selbe Block, aber immer mit anderen Kolben mit verschiedenen Legierungen. Je höher die Leistung, desto hochwertiger der Kolben. Da geht es ganz einfach nur um den Kostenfaktor. Dazu kommt halt auch, dass bei den Höherwertigeren die Wärmeableitung auch besser ist, um das Temperaturmangement zu unterstützen.

      Ich denke mal VW mit ihrem dauernden Kostendruck werden es genauso machen.

      Polo 6R GTI 04/2011

    • Das ist auch meine Vermutung mit den Legierungen und den hochwertigeren Pleul.

      Und @GIT-Linse ich bin gespannt, wie lange Dein Motor die hohe Mehrleistung aushält. Ob er die 100.000 km schafft ohne Haarrisse. Dein Tuner packt Dir auch noch 100 PS drauf, weil er an Dir verdient. Aber er wird bestimmt nicht zahlen, wenn Du bei 90.000 oder 100.000 km einen Motorschaden hast.

      Polo GTI 1.8 TSI , 3 Türen, DSG , uni- schwarz, Navi, Performance Kit, Fahrkomfort Paket, LED Scheinwerfer, außen Serien Leuchtmittel durch LED Birnen ersetzt.

    • christoph292 schrieb:

      Ich sehe das ähnlich wie AndreasE. Ich selbst fahre einen WRC und bin mir ziemlich sicher das er z.B. 310 PS ohne Probleme von der Leistung her aushält.
      Aber nach dem ich den Wagen jeden Tag bei -10 bis +35 Grad Außentemperatur fahre hab ich ähnliche Bedenken. Er wird sicher 100 000km durchhalten, aber ob er auch mehr schafft ohne mir Stück für Stück auseinander zu fallen, im Vergleich zu normaler Leistung?
      Über 100.000 km im WRC mit knapp über 310 PS sind kein Problem - bin ich selbst gefahren.
      Aber der WRC hatte auch einen verstärkten EA113 Block aus nem JuBi Golf - der 1.8T ist halt ein Standard-Block, ein Leistungsplus von über 20% wäre mir zu riskant.
    • AndreasE schrieb:

      Das ist auch meine Vermutung mit den Legierungen und den hochwertigeren Pleul.

      Und @GIT-Linse ich bin gespannt, wie lange Dein Motor die hohe Mehrleistung aushält. Ob er die 100.000 km schafft ohne Haarrisse. Dein Tuner packt Dir auch noch 100 PS drauf, weil er an Dir verdient. Aber er wird bestimmt nicht zahlen, wenn Du bei 90.000 oder 100.000 km einen Motorschaden hast.
      dann kennst du meinen tuner nicht! er macht das was machbar ist und nicht das was an maximum geht. ich kenn den seit Jahren und bis jetzt noch keiner, bei dem der motor hopps ging! er sagt immer: wenn er ne vernünftige abstimmung macht, dann soll diese auch auf dauer haltbar sein und nicht nach 100.000km und mehr dadurch irgendwelche schäden daraus resultieren.

      beim dsg, das ich mit 450nm fahre, sagte auch jeder: des hält niemals...die haben mir alle keine 1.000km gegeben... und??? bis jetzt hält es ca 9.000km und in Griechenland fahren die so seit zig Jahren ohne Probleme und das teilweise weit über 100.000km :P was dann irgendwann kommt oder nicht kommt, werd ich sehn. :thumbup: