1.6TDI - Erfahrungen mit Umrüstung (Rückruf 23R7)

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin nach dem Update zum Chiptuner gegangen und bleibe hoffentlich von allen Problemen verschont und habe mehr Spaß ;)

      ANZEIGE
    • 5 Tage nach dem Update:
      Am ersten Tag lief er problemlos... hab nachdem ich das Autohaus verlassen habe nicht mal mehr dran gedacht, dass an meinem Polo irgendwas gemacht wurde :totlach:
      Naja ab dem zweiten Tag kam ein verstärktes Nageln auch im warmen Zustand, welches mir in den bei mir bereits gefahrenen 100.000km noch nicht aufgefallen ist. Des weiteren hab ich nach den Kaltstart einen extrem umrunden Motorlauf und er 'verschluckt' sich beim Anfahren/nimmt gefühlt viel schlechter Gas an (auch nach den Schaltvorgängen).
      Werd mir das ganze jetzt noch ne Woche ansehen (und ob es ggf. schlechter wird, sodass auch jemand, der nicht tagtäglich in meinem Auto sitzt die Symptome merkt) und dann wohl mal wieder zurück in die Werkstatt fahren :wütend:
      Gott sei dank ist vw in Sachen Abgasskandal auch bei nicht 'vw-scheckheftgepflegten' Autos doch sehr kulant...

    • Mangolicious schrieb:

      5 Tage nach dem Update:
      Am ersten Tag lief er problemlos... hab nachdem ich das Autohaus verlassen habe nicht mal mehr dran gedacht, dass an meinem Polo irgendwas gemacht wurde :totlach:
      Naja ab dem zweiten Tag kam ein verstärktes Nageln auch im warmen Zustand, welches mir in den bei mir bereits gefahrenen 100.000km noch nicht aufgefallen ist. Des weiteren hab ich nach den Kaltstart einen extrem umrunden Motorlauf und er 'verschluckt' sich beim Anfahren/nimmt gefühlt viel schlechter Gas an (auch nach den Schaltvorgängen).
      Werd mir das ganze jetzt noch ne Woche ansehen (und ob es ggf. schlechter wird, sodass auch jemand, der nicht tagtäglich in meinem Auto sitzt die Symptome merkt) und dann wohl mal wieder zurück in die Werkstatt fahren :wütend:
      Gott sei dank ist vw in Sachen Abgasskandal auch bei nicht 'vw-scheckheftgepflegten' Autos doch sehr kulant...
      Ich hab mittlerweile von vielen Leuten gehört, dass nach dem Update die Beschleunigung bzw. der Durchzug schlechter sind. Bei 2 davon hat sich das aber nach der dritten Autobahnfahrt mit bisschen Knallgas gelegt gehabt - keine Ahnung wieso, aber beim Golf7 meines Kollegen hat sich das danach irgendwie gelegt.
      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • Das mit der schlechten Gasannahme und dem geringen Durchzug kann natürlich an der höheren AGR-Rate liegen.
      Beim Chiptuner des Vertrauens wird in der Regel die AGR-Rate so weit wie möglich abgesenkt. Ab 1200u/min kann man die dann zum Beispiel komplett auf 0 setzen, damit kommt man dann auch durch die HU .

    • Mangolicious schrieb:

      Danke @windoofer für die doch sehr interessante Info :thumbsup:
      Fahr so gut wie jeden Tag 'Knallgas' Autobahn zur Arbeit, da hat sich meinem Gefühl nach leider nichts geändert.
      Chippen wäre natürlich DIE Lösung, aber ob ich in den Polo noch mal Geld stecken möchte... naja daran hadert es im Moment :pfeifen:
      Du willst doch nicht diese kleine Perle verkaufen? :nene::strafe:
      :drive: Mit einem Polo ist man auch auf der linken Autobahnfahrspur nicht gerade falsch aufgehoben. :drive:
      :sporn::anbeten::sporn:
    • ich fahre jetzt schon gefühlt ein ganzes Jahr VW Polo 6R 1.6 TDI BMT mit 90 ps und Update. Ich habe auch die Rasselgeräusche (Geräusche von den Einspritzdüsen) wenn man ab und zu Ultimate tankt wird das besser ;) Das Ruckeln beim Ausschalten des Motors habe ich auch. Da hilft leider nur Motor laufen lassen :DD ist ja jetzt auch nicht mehr Umweltschädlich ;)
      Zu einer Leistungsveränderung kann ich nichts sagen da ich den Polo vor einem Jahr von VW gekauft habe und das Update schon vor Kauf zwangsmäßig durchgeführt wurde. Habe also nur einige wenige KM ohne Update gefahren.
      In den nächsten Wochen bekommt mein Polo 130ps Software und ich baue in ein wenig auf GTD um mal sehn wie er dann so fährt. Würde mich über ein wenig Power mehr freuen. Natürlich werde ich auch das wieder berichten

    • Habe mich extra im Forum angemeldet, um meine Erfahrung kurz zu schildern.

      Habe das Auto, 1.6 tdi / 75 ps (165.000 km) heute in der Werkstatt abgeholt.

      Fazit:
      - ich habe auch das Gefühl, dass er schlechter "zieht"
      - beim ausmachen des Motors geht ein Ruck durchs Fahrzeug
      - wenn ich das Auto starte "juckelt" er sich 2 Sekunden einen ab, bis der Motor läuft. Hat dieses Phänomen Jmd. erlebt?!
      VW Braunschweig sagt, ich solle das Auto morgen nochmal in der Werkstatt vorführen, da keines der Probleme bekannt sei

      Das schlechte starten könnte auch was mit der ansaugung zu tun haben, oder?

    • Mal ganz ehrlich, die meisten hier beschriebenen Probleme kommen wahrscheinlich durch defekte bzw. verschlissene Injektoren.
      Ich hatte seit ewigen das Problem das der Wagen recht schlecht gestartet ist. Irgendwann fing der Motor dann wie ein alter Traktor an zu nageln.

      Fakt ist: nachdem ich dann alle 4 Injektoren gewechselt habe (Hatte noch 4 Stück hier liegen), startet der Kübel wieder sauber und nagelt auch nicht mehr.

      Achja, das nageln wird immer schlimmer und klingt irgendwann so hier: KLICK
      Es kommt in dem Video vlt nicht so rüber, aber das nageln ist so laut, das sich die Leute auf der Straße nach einem umdrehen...

      Meine Injektoren waren nach 120tkm platt. VW hat dann mit der 9XXX irgendwas Firmware die sogenannte Kleinstmengenadaption eingeführt, damit auch die verschlissenen Injektoren außerhalb der Toleranz noch etwas funktionieren. Sonst könnte der Kunde ja auf die Idee kommen, das VW da minderwertige schrottige Injektoren verbaut hat, wenn der Kunde die alle 100tkm wechseln muss...

      ANZEIGE
    • @Polohorrible hab genau den selben Motor (auch 75PS) und gefühlt das gleiche wie du... (oben schon beschrieben)
      Mittlerweile geht auch ein Ruck durchs Auto beim Ausmachen, den ich so nur vom 18 Jahre alten Diesel meines Freundes kenn.
      Leider hatte ich noch keine Zeit ins Autohaus zu fahren, sonst wäre ich der Sache schon auf den Grund gegangen :facepalm:
    • Auto habe ich heute morgen bei VW abgestellt. Vorgeführt, Mängel beschrieben und auf Diagnose gewartet.

      Nun der Anruf:
      • Auto wurde gecheckt, es wurde nochmal das Update aufgespielt.
      • Keine ungewöhnlichen Anzeichen am Verhalten der Zündung/des Motors.
      • Meldung an VW Wolfsburg über weitere Vorgehensweise.

      Zudem sagt der Kundenberater im Autohaus, dass bei der Laufleistung (ca. 165.000 km) es fast normal sei, dass das AGR Ventil die Biege macht.
      Da das Problem aber erst genau nach dem Update auftritt, interessiert mich die Aussage nicht wirklich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Polohorrible ()

    • Eckardt schrieb:

      Ich habe das Rucken jetzt auch mitbekommen. Das ist mir vorher nicht so aufgefallen.
      Ich habe heute meinen Polo (105PS) vom Händler abgeholt. Als ich daheim den Motor ausgemacht habe, habe ich auch direkt das starke rucken gemerkt.

      Das rucken kommt durch die Motorabstellklappe. Ich vermute das die Abstellklappe später schließt. Schließt die Abstellklappe später rumpelt der Motor etwas nach und stellt sich dann recht aprupt ab.
      In meinem 2.0 TDI hatte ich die Abstellklappe entfernt, der rumpelte genau so nach!

      Ob das ein Softwarefehler ist oder ob es mit der höheren AGR-Rate zusammenhängt, kann ich nicht sagen.


      Was ich aber sicher sagen kann ist: Zum Glück kommt dieser Müllhaufen von Motor im Winter raus. Dann kommt nen schöner 2.0 TDI vom GTD rein. Und dann natürlich mit der letzten Softwareversion vor dem Update.... Und die Softwareversion werde ich manuel auf 9999 abändern, damit kann der TÜV mich dann mal gern haben. :P

      von emptyMC Die hierauf folgenden Beiträge zum Thema Motorumbau habe ich in ein eigenes Thema verschoben:
      -> Dieselpolo/Motorumbau
      Gruß, Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von emptyMC ()

    • Hallo Jungs

      Fahre einen 90 PS bmt tdi 1.6

      . Weiss jemand was genau geändert wird?
      Nur das motorsteuergerät oder noch ein anderes?


      Würde gern nach 160000 problemlose fahrt ungern das update haben wollen. Habe mich bislang gedrückt. Ab dem 28.8 soll es zu stillegungen kommen.


      Habe vor ein Backup vom motorsteuergerät zu machen und das nach dem Update wieder einspielen.

      Aber wird noch mehr verändert?

      Habe bei 120000 bereits einen neuen Agr Kühler bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freestyle-flo ()

    • Abgasumrüstung meine Erfahrungen bisher

      Hallo in die Runde...

      POLO 6R 7 / 2013, 77 KW / 105 PS ca 50 tkm
      letzte Woche "umgerüstet"

      seit dem ca 800 km gefahren

      erste Eindrücke, alles Laieneindrücke, subjektiv:

      - manche Drehzahlen sind lauter / kerniger, manche /niedrigere schnurren wie gehabt
      - für mich sieht es danach aus, als ob der Drehzahlbereich nach unten hin verschoben wurde
      - Leerauf bei 800, vorher ca 900
      - wenn man diesen niedrigeren Drehzahlbereich nutzt ist der Verbrauch auch deutlich niedriger
      - ins Büro schon statt ca 5 l/100km deutlich um 4.6 l/100km
      - dito Autobahn bei ca 140 km/h 4.8 l/100km
      - das ist real, ca 70 km mehr Strecke mit einem Tank
      - das Turboloch ist deutlich geringer
      - Durchzug immer noch ok, fühlt sich "etwas anders" - kann da nichts genaues sagen

      bin ich der einzige? ich habe bisher nur negatives gelesen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bluesilver ()