1.6TDI - Erfahrungen mit Umrüstung (Rückruf 23R7)

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dem TÜV wird die ganze Geschichte ziemlich am A... vorbei gehen, da sie ja auch bei weitem nicht die einzigen sind, die die Abgasuntersuchung machen.
      Von Bekannten im Landratsamt habe ich mitbekommen, dass die ersten Fahrzeuge nun stillgelegt werden sollen. Also die Zulassungsstellen die Siegel von den Kennzeichen entfernen.

      Spaß ist´s, wenns nach Gummi riecht :thumbsup:

      ANZEIGE
    • Na - nicht ganz.
      Bei der HU /Abgasuntersuchung wird zukünftig in Deutschland die CALID/CVN der Motorsteuersoftware überprüft, sofern die entsprechenden Daten vom Hersteller vorliegen. Das ist bei den Schummel-Dieseln der Fall.
      Vom TÜV Nord gibt dazu eine 5-seitige, interne Anweisung.
      CALID muss "grün" werden
      CVN darf ggf. "gelb" bleiben, aber nur wenn eine eingetragene ECU-Software eines Tuners aufgespielt wurde.

      Ansonsten: "Erheblicher Mangel" - Aus die Maus.

      Momentan kan der TÜV nur VWs überprüfen, im Laufe des Jahres kommen aber auch die anderen Konzernmarken dran.

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DO-KM ()

    • Was de facto ein Zwangsupdate ist- denn wer wird schon sein Auto dauerhaft stillegen wollen, wenn er das Update kostenlos aufspielen lassen kann?
      Ich warte bis zum letzten Tag und dann geht´s kurz vor der nächsten HU zum Updaten. Es sei denn, bis dahin ergeben sich neue Möglichkeiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oledefence ()

    • oledefence schrieb:

      Was de facto ein Zwangsupdate ist- denn wer wird schon sein Auto dauerhaft stillegen wollen, wenn er das Update kostenlos aufspielen lassen kann?
      Ich warte bis zum letzten Tag und dann geht´s kurz vor der nächsten HU zum updaten. Es sei denn, bis dahin ergeben sich neue Möglichkeiten.
      Naja, wie @DO-KM schon sagte.... die andere Möglichkeit ist immernoch, sofort nach dem Update zum Tuner zu fahren und sich eine eintragbare Software aufspielen zu lassen... Kostet zwar Geld, aber steht wohl auch in Relation zum eventuellen Kostenaufwand der Reparaturen / Fehler nach dem Update.
      :love:
    • oledefence schrieb:

      Was de facto ein Zwangsupdate ist- denn wer wird schon sein Auto dauerhaft stillegen wollen, wenn er das Update kostenlos aufspielen lassen kann?
      Ich warte bis zum letzten Tag und dann geht´s kurz vor der nächsten HU zum Updaten. Es sei denn, bis dahin ergeben sich neue Möglichkeiten.
      Eine Möglichkeit habe ich vergessen: Wenn Man sich ein zweites Motorsteuergerät und einen zweiten Tacho kauft, kann man diese anlernen. Somit kann man dann vor dem Tüv Tacho und ECU tauschen. Das funktioniert!

      Ist aber nur beim 1.6er TDI notwendig. Beim 2.0er mit den Bosch ECU gibt es einfach nen zweites Steuergerät mit Immo off.
    • DO-KM schrieb:

      @Flo96
      Aber bei der Tuning-Software bedenken, dass diese mit der neuen CALID versehen sein muss, d.h. auch diese Files müssen auf der neuen VW-Software basieren.
      Ja, das hab ich verstanden. Daher meine ich ja, das man NACH dem Update zum Tuner fahren sollte erst. Und das da dann althergebrachte Aufspiel-Glücklichsein-Software nicht mehr passt, sollte man auch bedenken. Hast du Recht. :)
      :love: