Kosten für Wechsel der Bremsscheiben (Vorder- und Hinterachse) und Bremsbeläge?

    • [Allgemein]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hat eigentlich jemand Erfahrungswerte mit den ATE Ceramic Belägen in Verbindung mit der ATE Powerdisc?

      Gruß Sven

      Polo BlueGT
      Bestellung am 11.11.2016
      Auftragsbestätigung 18.11.2016
      Abgeholt am: 26.02.2017

      ANZEIGE
    • Powerdiscs sind grundsätzlich erstmal unnötig. Massive scheiben sind vom verschleiß her besser für den Bremsbelag. Durch die Kante in der scheibe trägst du dir mit jeder Umdrehung Belag ab - unnötigerweise. Mehr verschleiß für KEINEN effekt was kühlung / performance angeht. Das is allein Optik.

      Die Kombi ATE scheiben massiv / ceramic beläge is allerdings top. @sealakes hat die ja auch von uns verbaut bekommen.

      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • Jo, hatte die ceramic Beläge bei diversen Autos und solange man nicht übertrieben sportlich fährt, ist die Qualität wie original und der Staub ist ganz deutlich reduziert. Ich hatte beim 1er BMW damals weiße Betten und vorne wo die ceramic drauf waren, waren die Felgen sauberer als hinten.

      W.Röhrl schrieb:


      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzusperren."
    • Danke @Dr.House das ist doch schon mal ne Aussage.
      Wenn dann steht im Raum vorn und hinten Ceramic zu nutzen.
      Gibt's negatives im Sinne von Quietschen oder herrscht da Stille?^^

      @Flo96 die massiven ATEs fahre ich nicht ;) da zahle ich für die Optik auch die 5€ mehr pro Power Disc.

      Gruß Sven

      Polo BlueGT
      Bestellung am 11.11.2016
      Auftragsbestätigung 18.11.2016
      Abgeholt am: 26.02.2017

    • Sveeni schrieb:

      Gibt's negatives im Sinne von Quietschen oder herrscht da Stille?^^
      Ich habe mit den Ceramic Belägen andere Erfahrungen machen müssen, allerdings auf anderen Fahrzeugen. Einmal ein Vectra OPC mit 300 PS und ein 550i mit 400 PS. Beim Vectra war es erst für ca. 3000KM gut, bis ich eines Tages eine längere Strecke schnell gefahren bin (>220Km/h) und musste zwei drei mal kräftig runterbremsen. resultat waren verzogene Scheiben. Habe die dann auf Garantie von ATE getauscht bekommen und nach weiteren 2500 KM war genau das selbe wieder. Stärkere Bremsungen und die Scheibe war verzogen. Also wieder die Scheibe auf Garantie neu und normale Beläge verbaut und danach war Ruhe.

      Beim BMW haben die fürchterlich gequietscht wenn man langsam an eine Ampel herangerollt ist und leicht die Bremse getreten hatte. Auch hier nach einer Notbremsung aus über 200 verzogene Scheiben. Danach nie wieder Ceramik Beläge. Hauptproblem ist der sehr harte Belag, der bei starken Bremsungen so viel Hitze entwickelt, dass die Scheibe die nicht abführen kann. Man sieht es auch an den blau verfärbten Hitzenestern auf der Scheibe. Muss jeder selbst wissen, aber ich habe lieber dreckige Felgen und ne standfeste Bremse, als in ner Notsituation einen Ausfall der Selbigen.

      Polo 6R GTI 04/2011

    • Neu

      Es ist aber auch ein Unterschied was für ein Auto es ist. Wenn die Höchstgeschwindigkeit nur 190 ist und man im Schnitt immer nur 140-160 dauerhaft fährt, funktioniert das. Dass sie quitschen hatte ich noch nie.
      Und dass die Bremse sich verzieht hatte ich sogar bei Serienbremsen schon. Die powerdisc würde ich aber trotzdem nicht kaufen.

      W.Röhrl schrieb:


      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzusperren."
    • Neu

      Kannst du ja, aber nur ein Mal. :D
      Nee Spaß bei Seite. Scheinbar scheint es da Unterschiede zu geben, hat ggf was mit der Bremsenkühlung zu tun. Ich hatte bislang bei keinem Auto Probleme. Fahre die ceramic im Moment mit Boschscheiben vorne und hinten auf dem Mini. Bislang läuft alles rund.

      W.Röhrl schrieb:


      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzusperren."
      ANZEIGE
    • Neu

      Kurz: ja, ist es. BFK und Beläge / Scheiben haben in erster Instanz nichts miteinander zu tun.

      BFK wird nur gewechselt, wenn der Herstellerintervall das vorschreibt bzw. bei professionellen Werkstätten, wenn der Wassergehalt über 3% liegt.

      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • Neu

      Mal abgesehen vom eigentlichen Auto um das es hier geht..
      Hat hier jemand vernünftige Scheiben und Beläge auf seinem GTI oder WRC drauf?
      Die originalen sind ja nach ein paar Minuten fahren schon komplett am Ende, da fühlt sich das Bremspedal
      wie mein Kaugummi an.
      Habe leider absolut gar keine Ahnung was dieses Thema an geht :(

    • Neu

      457 schrieb:

      was du meinst nennt sich fading.

      dagegen helfen auch stahlflexleitungen und andere bremsflüssigkeit.
      Das habe ich mir auch schon sagen lassen, leider weiß ich nicht wie viel das tatsächlich am Ende an Performance bringt.
      Wahrscheinlich ist es allerdings die beste Variante erst die Flüssigkeit und die Leitungen zu wechseln und dann die Bremse an sich.
    • Neu

      Die Bremsen an sich, können deutlich mehr ab, als man denkt. Solange die Scheiben nicht eiern, sind sie auch noch nicht kaputt. Ein Kumpel der auch auf den Track fährt, ist mit den ebc high carbon disc Scheiben und endless Belägen sehr zufrieden. Allerdings muss man sagen, dass er natürlich was für die Kühlung getan hat und außerdem haben sowohl Scheiben, als auch Beläge keine Zulassung.
      Für den WRC gibt's aber auch noch Diverses anderes Zeug, einfach mal bei at-rs gucken. Ich hätte mir -sofern es nötig gewesen wäre- die sandtler Japan Sport Scheiben gekauft und dazu ferodo ds Performance.

      W.Röhrl schrieb:


      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzusperren."
    • Neu

      Dr.House schrieb:

      Die Bremsen an sich, können deutlich mehr ab, als man denkt. Solange die Scheiben nicht eiern, sind sie auch noch nicht kaputt. Ein Kumpel der auch auf den Track fährt, ist mit den ebc high carbon disc Scheiben und endless Belägen sehr zufrieden. Allerdings muss man sagen, dass er natürlich was für die Kühlung getan hat und außerdem haben sowohl Scheiben, als auch Beläge keine Zulassung.
      Für den WRC gibt's aber auch noch Diverses anderes Zeug, einfach mal bei at-rs gucken. Ich hätte mir -sofern es nötig gewesen wäre- die sandtler Japan Sport Scheiben gekauft und dazu ferodo ds Performance.
      Sandtler Scheiben in Verbindung mit Ferodo fährt tatsächlich ein Freund von mir, die beißen sich richtig rein, auch auf langer Zeit.

      Ich hatte nur keine Lust das am Ende die Beläge verglasen, die Scheibe war schon dunkel Blau und auch nach dem kalt Fahren immer noch sehr sehr heiß.

      Kann hier jemand eine Bremsflüssigkeit empfehlen?