Eintragung

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo liebe Gemeinde:)
      Mal eine Frage und zwar müsste ich mein Fahrwerk in den Fahrzeugschein eintragen lassen, jetz hab ich auf der Internetseite der Zulassungsstelle gesehen das ich dazu auch dem Fahrzeugbrief benötige den ich aktuell durch meinen Umzug nicht mehr finde :wacko: !
      Ich kann mich nicht dran erinnern das ich jemals den Schein dazu benötigt habe und mein anderer Polo hatte 3 volle Seiten Fahrzeugschein, weiß da von Euch jemand Bescheid?!
      Mit freundlichen Grüßen

      ANZEIGE
    • Ich habe schon etliche Änderungen in meine Fahrzeugscheine eintragen lassen. Ein oder zwei Mal wollte die Zulassungsstelle den Fahrzeugbrief sehen mit der Begründung, dass ich mich mit dem Brief als Eigentümer des Fahrzeuges und nicht nur mit dem Fahrzeugschein als Besitzer legitimieren sollte. In der Mehrzahl der Fälle ging es jedoch ohne Brief. War also bei mir abhängig vom Sachbearbeiter.

      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • Hi,

      ich kann Dir nur dringende empfehlen, den Brief zu suchen.
      Wie schon geschrieben, er weist Dich als Eigentümer aus.

      Eine Neubeantragung dauert Wochen, da zunächst eine eidesstattliche Erklärung über den Verlust abgegeben werden muss, soviel ich weiß....

      Ist auf jeden Fall mit Kosten und Rennerei verbunden, dann lieber suchen.

      Irgendwann brauchst Du den sowieso, sei es für den Verkauf oder die Verschrottung.

    • Der KFZ-Brief weist nicht als Eigentümer aus. Steht auch extra drauf.
      Der BGH hat nur mal geurteilt, dass ein “gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten“ dann nicht mehr in Frage kommt, wenn man sich den Brief nicht vorlegen lässt.

      Heißt: Wenn jemand ein Auto kauft und der Verkäufer kann den Brief nicht vorweisen, ist der Käufer dann nicht mehr geschützt, wenn hinterher rauskommt, dass der Verkäufer nicht verkaufen konnte (weil ihm das Auto nicht gehörte).

      Das heißt: Der Brief weißt vielmehr die Verfügungsbefugnis, nicht aber das Eigentum nach.

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

    • Also in Bremen geht ohne Zulassungsbescheinigung Teil 2 schon mal garnix. Also meine Empfehlung ist suchen!

      ANZEIGE
    • runway23 schrieb:

      Der KFZ-Brief weist nicht als Eigentümer aus. Steht auch extra drauf.
      Der BGH hat nur mal geurteilt, dass ein “gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten“ dann nicht mehr in Frage kommt, wenn man sich den Brief nicht vorlegen lässt.

      Heißt: Wenn jemand ein Auto kauft und der Verkäufer kann den Brief nicht vorweisen, ist der Käufer dann nicht mehr geschützt, wenn hinterher rauskommt, dass der Verkäufer nicht verkaufen konnte (weil ihm das Auto nicht gehörte).

      Das heißt: Der Brief weißt vielmehr die Verfügungsbefugnis, nicht aber das Eigentum nach.
      Vielen Dank für Deine Erklärung :)!