Relais in Türkontakt-Stromkreis einbauen

    • [Allgemein]
    • Relais in Türkontakt-Stromkreis einbauen

      Hallihallo zusammen, vor allem an die Elektrotechniker.

      Ich bastle immer noch an meiner Fußraumbeleuchtung.
      Ziel ist es, für jede Tür einzeln die weiße Leuchte anzuschalten, wenn jene geöffnet wird.

      Hierzu habe ich mir die Stromlaufpläne des Türkontaktschalters angesehen.
      Es gibt am Bordnetzsteuergerät einen Pin “Ausgang Versorgung Fußraumbeleuchtung / Türkontaktschalter“, aber vier Pins “Eingang Türkontaktschalter“ - eben für jede Tür einen Eingang.

      Super dachte ich. Trennst die Rückleitung zum BNS ab und schleifst sie über ein Relais in jeder Tür. Wenn also der Steuerstromkreis sich mit Öffnen oder Schließen der Tür ändert, kann man darüber einfach die LED ansteuern.

      Pfeifendeckel. Hab das Wechselrelais geholt, Rückleitung vom Türkontaktschalter abgetrennt, ein Ende des Kabels dann an Pol 85, das andere Ende an Pol 86 - Relais spricht nicht an.
      Ob man nun Tür auf oder zu hat, also der TKS offen oder zu ist - keine Zustandsänderung am Relais.

      Habe das Relais natürlich vorher auf Funktionalität und Durchgang getestet. Das Relais ist in Ordnung.

      Woran könnte es also liegen?
      Ist der Steuerstrom,in dem Fall Signalstrom zum BNS zu gering?

      Falsches Relais? Brauch ich ein niederohmigeres?

      Komme grade nicht weiter.

      Vielen Dank für eure Überlegungen.

      Herzliche Grüße :)

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

      ANZEIGE
    • Danke für die Antwort.
      Hab ich auch schon dran gedacht.

      Meine Überlegung war dann aber folgende:
      Wenn ich die Türe auf hab, dann ist der Stromkreis zum BNS ja unterbrochen.

      Wenn ich nun Pol 86 mit 12 V versorge - dann bekommt das BNS doch wiederum ein 12 V Signal mit der Folge, dass dann zwar die Lampe brennt, aber das BNS meint, die Türe sei zu / bzw. umgekehrt.

      Oder?

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

    • Ja schon, aber normalerweise hast Du ja an 85 sage ich mal +12 V und 86 geht irgendwo auf Masse.
      Jetzt legen wir an 86 die +12 V.

      Ist die Türe zu, kommen +12 V an Pin 85 an, Pin 86 hat ebenfalls 12 V. Die Spule zieht nicht an. Folglich hab ich Kontaktschluss an Pin 87a.

      Wenn ich jetzt die Tür aufmache, dann fällt die Spannung vom Türkontaktschalter kommend ab, aber da an Pol 86 ja immer noch +12 V liegen fließt der Strom ja dennoch - wenn auch aus dem Relais statt vom Türkontaktschalter kommend - zum BNS.

      Folglich wäre es in beiden Fällen doch so, dass das BNS +12 V gemeldet kriegt, sei es vom TKS oder vom Relais kommend. Oder nicht?
      Das würde dann die Information, ob die Türe auf oder zu ist, dann blockieren.
      Das BNS ginge davon aus, dass die Türe stets geschlossen sei.

      Deswegen meine Überlegung die Diode einzubauen, sodass die Spannung vom Relais kommend Richtung BNS immer gesperrt wird.
      Dann kriegt das BNS +12 V nur noch ggf. vom Türkontaktschalter aber nie vom Relais / durch die Spule von Pin 86 kommend.

      ?(:huh::D

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

    • In der Tat! Ihr habt mich auf einen großen Denkfehler meinerseits gebracht:

      Ich habe mir im Stromlaufplan den TKS rausgesucht und bis zum BNS verfolgt.
      Der Pin wird in der Pinbelegungsbeschreibung aber als Eingang Signal TKS bezeichnet. Folglich dachte ich, dass der Strom in Richtung BNS fließt, also das BNS den Kontakt zur Masse herstellt.

      Aber tatsächlich liegen am Pin +12 V an, das Türschloss ist an Masse gelegt. Folglich fließt der Strom aus dem BNS raus, sodass der Eingang ein Ausgang ist...

      Warum bezeichnet man das dann bitte so? ?(

      Jetzt müsste es tun.
      Habe mir beim dauernden Auf- und Zu-Machen aber wohl den Mikroschalter gekillt.

      Erst wenn ich den repariert hab, werden wir sehen, ob alles korrekt verkabelt ist...

      Danke schon mal soweit :thumbup:

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

      ANZEIGE
    • Die Bezeichnung bezieht sich auf die Funktion des Pin und nicht auf die Stromrichtung.
      Ausgang würde bedeuten, dass das Steuergerät den Schalter im Schloss ansteuert, was ja nicht der Fall ist.
      Z.B. Ausgang Standlicht wäre die Leute
      Eingang wäre die Lichtschalterstellung auf Standlicht ;)
      Stromrichtung wird dabei nicht berücksichtigt.

      Spaß ist´s, wenns nach Gummi riecht :thumbsup: