Probleme mit 90PS 1,2TSI im Stadtbetrieb

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit 90PS 1,2TSI im Stadtbetrieb

      Also, ich habe meinen Polo jetzt ziemlich genau ein Jahr (15000km) und bin etwas hin und her gerissen.

      Einerseits ist der 6C ein sehr gelungenes Auto das in Sachen Komfort und Verarbeitung seinen Gegnern weit überlegen ist. Auch das Fahrwerk ist mehr als ok und mit vernünftiger Bereifung (215/45 R16 von Continental) machen Kurven mit dem leichten Wagen echt Spaß.

      ABER der mickrige 1,2 TSI - trotz 16v 4 Zylinder und 90 PS beim 6C - macht ein angenehmes Fahren in der Stadt beinahe unmöglich. Der Motor ist einfach viel zu Drehzahlhungrig um im üblichen Stadtverkehr bequem mitschwimmen zu können. In Kombination mit den viel zu lang übersetzten unteren Gängen hat man nur die Möglichkeit bei jeder Ampel mit Vollgas wegzuziehen und eigentlich von der 1. bei 50 in die 5. zu schalten - dafür das Ganze ohne Ruckeln und "smooth". Oder man fährt langsam/normal an, wobei die Elektronik am Ende des Einkuppelns - vollkommen unverständlicherweise - Gas wegnimmt und der Wagen einen Ruck macht. Ebenso - und das liegt laut einem anderen Thread wohl an der Drehmomentsperre - Ruckelt der Wagen sehr oft bei normalen Schaltvorgängen - beim starken Beschleunigen aber nicht...

      Überhaupt wirkt es so, als wären Motor und Getriebe für den "Rennbetrieb" abgestimmt - auf kurvigen Landstraßen bzw Serpentinenstraßen, wenn man immer über 3500Umdrehgungen bleibt passt nämlich alles und der Polo fährt sich wirklich toll. Nur in der Stadt ist so ein kleiner Benziner meiner Meinung nach vollkommen unbrauchabar :( (warum gibt es eigenlitch keinen e-Polo. Die Motoren, bzw der komplette Antriebsstrang, sind ja ident zum Golf...)

      Ist sonst wirklich niemand mit dem 1,2l Motor so unzufrieden wie ich?
      (Es kommt bei mir noch dazu, dass ich bisher immer nur Diesel gefahren bin - wo ich die 1. sowieso nur zum Anfahren am Berg gebraucht habe)

      ANZEIGE
    • bin mit den 90PS TSI und DSG recht zufrieden - ist bei uns Stadtauto.

      Wenn ich's krachen lassen will, braucht er aber Drehzahl... und eine echte Automatik ist auch besser als ein DSG .
      ist aber normal bei so kleinen Motörchen. Ansonsten muss man Diesel und/oder mehr Hubraum nehmen.


      ePolo wird den meisten viel zu teuer sein - bitte realistisch bleiben... oder Tesla bestellen ;)

      Grüße,

      2017er CrossPolo 6C
      TSI , 90PS, DSG , Composition Media , Fahrkomfortpaket, Winterpaket, abnehmbare AHK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von orangina ()

    • Fry schrieb:

      Also, ich habe meinen Polo jetzt ziemlich genau ein Jahr (15000km) und bin etwas hin und her gerissen.

      Einerseits ist der 6C ein sehr gelungenes Auto das in Sachen Komfort und Verarbeitung seinen Gegnern weit überlegen ist. Auch das Fahrwerk ist mehr als ok und mit vernünftiger Bereifung (215/45 R16 von Continental) machen Kurven mit dem leichten Wagen echt Spaß.

      ABER der mickrige 1,2 TSI - trotz 16v 4 Zylinder und 90 PS beim 6C - macht ein angenehmes Fahren in der Stadt beinahe unmöglich. Der Motor ist einfach viel zu Drehzahlhungrig um im üblichen Stadtverkehr bequem mitschwimmen zu können. In Kombination mit den viel zu lang übersetzten unteren Gängen hat man nur die Möglichkeit bei jeder Ampel mit Vollgas wegzuziehen und eigentlich von der 1. bei 50 in die 5. zu schalten - dafür das Ganze ohne Ruckeln und "smooth". Oder man fährt langsam/normal an, wobei die Elektronik am Ende des Einkuppelns - vollkommen unverständlicherweise - Gas wegnimmt und der Wagen einen Ruck macht. Ebenso - und das liegt laut einem anderen Thread wohl an der Drehmomentsperre - Ruckelt der Wagen sehr oft bei normalen Schaltvorgängen - beim starken Beschleunigen aber nicht...

      Überhaupt wirkt es so, als wären Motor und Getriebe für den "Rennbetrieb" abgestimmt - auf kurvigen Landstraßen bzw Serpentinenstraßen, wenn man immer über 3500Umdrehgungen bleibt passt nämlich alles und der Polo fährt sich wirklich toll. Nur in der Stadt ist so ein kleiner Benziner meiner Meinung nach vollkommen unbrauchabar :( (warum gibt es eigenlitch keinen e-Polo. Die Motoren, bzw der komplette Antriebsstrang, sind ja ident zum Golf...)

      Ist sonst wirklich niemand mit dem 1,2l Motor so unzufrieden wie ich?
      (Es kommt bei mir noch dazu, dass ich bisher immer nur Diesel gefahren bin - wo ich die 1. sowieso nur zum Anfahren am Berg gebraucht habe)
      Keine Probefahrt gemacht ?
    • Hab zwar den 1,2 TSI aber 81kw und somit 6Gänge.
      Kann nicht bestätigen das der Drezahlhungrig wäre.
      Mir gefällt die Abstimmung gut, besser is natürlich ein GTI.... :D

      Türen 3 -- Zylinder 4

      GTI 1,8 TSI 6-Gang BMP EZ: 9.5.2016
      __________________
      Und dazu nen
      Highline 1,2 TSI / 81KW 6-Gang in Mülltonnengrau
      EZ: 20.04.2017
    • Offenbar bin ich wirklich der einzige, der einen Benziner nur auf der Rennstrecke zuhause sieht - Oder ich bin der einzige der bisher Diesel- und Drehmoment-verwöhnt war xD

      Naja - bis 2020 halte ich es schon noch durch - dann kommt vermutlich ein I.D. (außer der bleibt so hässlich wie das Konzept) ^^

    • Fry schrieb:

      ... Oder ich bin der einzige der bisher Diesel- und Drehmoment-verwöhnt war xD
      Sicher :D

      bin beruflich mit vielen Mietwagen der Oberklasse unterwegs - Diesel wie Benziner - manchmal auch 12 Zyl.
      Und privat auch lange mit 6 Zylindern Benzinern oder Diesel Golf unterwegs gewesen.


      Ich vermisse eher den Hinterachsantrieb beim Spurt - die Räder drehen sich beim Fronttriebler auch bei 90 PS sportiv bewegt viel zu schnell durch bzw. das ESP bremst dann auch schnell aus - da würden mich mehr PS sogar nerven, weil nicht immer auf die Straße zu bringen.

      Mit meinem 47 Jahre alten, leichten, 50 PS Karmann Hecktriebler (Käfer-Technik) ohne Elektronik, die auf Motor und KAT Rücksicht nehmen würde, bin ich an Ampeln oft schneller weg als fette Fronttriebler - selbst vordrängelnde Motorradfahrer bekommen dann einen Schreck, dass sie nicht als erste vom Fleck kommen ;)

      Fry schrieb:

      bis 2020 halte ich es schon noch durch - dann kommt vermutlich ein I.D.
      Da würde ich nicht zu viel erwarten -
      und wenn Du Pech hast, hat der gar kein Lenkrad mehr und fährt sich so sportiv wie ein Treppenlift <X

      Lerne lieber noch die 90 PS bis dahin zu geniessen... ^^

      Grüße,
      2017er CrossPolo 6C
      TSI , 90PS, DSG , Composition Media , Fahrkomfortpaket, Winterpaket, abnehmbare AHK
    • Ich habe zwar das DSG bin aber mehr als überrascht gewesen was den Motor und den Polo betrifft. (Vor kauf weder den Motor noch den Polo Probe gefahren)
      Selten das ich im Stadtverkehr oder Landstraße über 2200 1/min komme. Der Polo hat für seinen Motor eine super Drehmoment.
      Klar fährt sich mein 2.0 TDI Caddy etwas geschmeidiger, aber ist vom Motor her nicht zu vergleichen.

      den 4 Zylinder 1.2 TSI würde ich jederzeit wieder kaufen und bestens weiterempfehlen.
      Das Auto wird für den alltäglichen Gebrauch abwechselnd von Frau (einfach Kurzstrecke ca. 12 km zur Arbeit) und mir (einfach 7 km Landstraße und 25 km Autobahn zur Arbeit) genutzt.
      Falls wir das Auto auch mal für Fahrten für Privatausflüge nutzen macht der Motor ebenfalls richtig Spaß. Die 160 km/h macht er auch ohne Probleme.

      LG Marcel