Erfahrungen Leistungssteigerung Polo GTI 1.8 TSI mit DSG (DQ200)

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen Leistungssteigerung Polo GTI 1.8 TSI mit DSG (DQ200)

      Hallo zusammen,

      ich habe schon einige Beiträge gelesen, jedoch nicht wirklich die Antworten gefunden nach denen ich gesucht habe.

      Konkret habe ich mir überlegt, bei einem Tuner in meiner Umgebung, eine Leistungssteigerung für meinen GTI durchführen zu lassen.
      Dieser arbeitet mit TurboPerformance zusammen und es wird eine Softwareoptimierung durchgeführt, also keine Tuningbox o.ä.
      Von 192PS und 250Nm soll der GTI auf 230PS und 300Nm kommen. Was sich ja recht ordentlich anhört :thumbsup:

      Der einzige Punkt, welcher mir etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist das DSG .
      Das DQ200 ist mit den 250Nm wohl schon ziemlich an seiner Schmerzgrenze, jedoch bieten alle Tuner die Stage1 mit um die 300Nm an (die es wohl "problemlos" aushält).
      Habe auch bereits mit dem Tuner gesprochen, er war an dieser Stelle sehr ehrlich. Mit den 300Nm wäre das DQ200 dann am Limit.
      Das Hauptproblem wäre vor allem, dass die Kupplung irgendwann zu rutschen beginnen kann (KANN!).
      Dies ist jedoch ein allgemeines Problem des DQ200 und kommt auch bei allen kleineren Motoren vor.
      Man muss beim DQ200 wohl immer damit rechnen, dass man irgendwann die Kupplung wechseln muss, dabei ist es wohl egal ob der Polo 100PS oder eben 190PS hat.

      Mein Polo ist EZ 11/2015 und hat somit bereits die 3. Revision des DQ200 verbaut (wenn ich mich nicht irre...), die Standhaftigkeit soll sich bei jeder Revision wohl verbessert haben.

      Bittet erspart mir das pauschale DSG-gebashe und Aussagen wie "wenn Tuning machen willst, kauf dir en Schalter". :P

      Nun zu meinen eigentlichen Fragen:

      Hat jemand schon Erfahrung, bzw. Langzeiterfahrung, mit einer Leistungssteigerung beim Polo GTI 1.8 TSI mit DSG ?
      Wie sind eure Erfahrung zur Standfestigkeit bzw. dem "Kupplungsproblem"?

      Von TMG Performance (Firma aus Griechenland) gibt es auch eine LUK Upgrade Kupplung mit Kevlar Scheiben, hat diese jemand verbaut?
      Das Dq200 soll danach wohl weitaus standhafter sein und falls die originale Kupplung mal hops geht, wäre das sicher eine Option...
      Die Kosten für die Kupplung liegen bei ca. 1200€, was kostet ca. der Einbau der Kupplung?

      Viele Grüße
      Johannes

      ANZEIGE
    • mit der suche hättest du mich bestimmt gefunden ;)

      das gebashe "schalter kaufen oder dq200 hält nicht" ist normal... daran hab ich mich mittlerweile gewöhnt :thumbsup: ich wiederleg ja diese these 8)

      soooo nun zum dq200:
      richtig, tmg ist hier der einzigste der da was anbietet.

      hab ich verbaut und fahr so mit upgrade lader (is38) vom golf 7r 360ps und 430nm am dq200.
      Drehmoment ist Software technisch noch bei 430nm begrenzt. diese "sperre" kann nicht jeder tuner umgehn... tvs engineering in holland kann dir aber auch 470-500nm drauf geben, denen ist diese sperre bei 430nm bekannt. das dq200 kann nicht jeder tuner fehlerfrei abstimmen...hab ich leider auch feststellen müssen.
      in wieweit Turboperformance da fit ist in sachen dq200 weiss ich leider nicht.

      dq200 mit der leistung war ich der erste in Deutschland, in Griechenland fahren die das so schon seit Jahren.
      das setup dq200 in Verbindung mit tmg Kupplung fahren mittlerweile mehrere die ich kenne (alle mit dem 430nm limit).
      ich selbst fahre das setup nun seit knapp 2 jahren und ca 20.000km. kanns dir definitiv empfehlen ;) solange dein tuner das gut abstimmen kann...

    • Danke für die schnelle Antwort. Deine Beiträge habe ich tatsächlich schon gefunden und auch gelesen.

      Aber du bist ja schon einen Schritt weiter (oder auch zwei) :D

      Hast du direkt umgebaut auf die TMG oder bist du Anfangs mit der Serienkupplung gefahren?
      Was kostet der wechsel auf die TMG ca?
      Ist es notwendig bei 300Nm direkt zur TMG zu wechseln oder kann ich da auch noch die Serienkupplung fahren?

      Beim Abstimmen des DQ200 reden wir aber lediglich von der Anpassung nach dem Tuning und nicht einer extra Getriebeoptimierung?
      Beim Tuner gibt es u.a. diese 2 Varianten:

      DSG Power
      Anpassung der MD-Norm im Motorsteuergerät ist im Preis des Tunings inbegriffen.
      Aufhebung der Drehmomentbegrenzung im Getriebesteuergerät.



      DSG Sport
      Aufhebung der Drehmomentbegrenzung im Getriebesteuergerät
      Schaltzeitverkürzung
      Verkürzung der Reaktionszeit der Schaltwippen



      DSG Power ist im Preis der Softwareoptimierung inbegriffen, hier wird lediglich angepasst und die Drehmomentbegrenzung aufgehoben. Dies reicht ja aus oder?

      Aber in Griechenland fahren natürlich alle mit der TMG Kupplung?

      Der Tuner genießt hier im Umkreis einen guten Ruf. Ob am Ende alles passt, weiß man davor ja nie.

      Viele Grüße
      Johannes

    • grundsätzlich würde ich sagen und auch JEDEM empfehlen, das du als erstes downpipe und Ladeluftkühler wechselst.... die Temperaturen sind Serie schon viel zu grenzwertig!


      300nm am dq200 sind... sagen wir es mal so: eine sehr safe variante. genau das meinte ich mit "dq200 kann nicht jeder". diese 0815 Abstimmung kann so fast jeder tuner. kommt drauf an wie viel Kupplungsdruck er dann noch gibt und ob die dann 320nm oder 330nm mitmacht, bis diese rutscht. serie ist die luk Kupplung halt nicht sonderlich gut... manche Kupplungen rutschen schon serie bei 250nm. die oem Software ist halt leider hundsmiserabel schlecht und genau diese schlechte original Software macht dir deine Hardware kaputt.

      Turboperformance hat nen guten ruf...das zweifel ich auch nicht an...ABER Erfahrung mit dq200 mit 400nm und mehr haben die nicht...mag sein das sie es hinbekommen.
      stage1 oder stage2 (du redest von dsg power) setzen die lediglich den limiter hoch... meinetwegen im Bereich 300-330nm... komplett raus ist der dann trotzdem nicht, denn ab 430nm kommt die nächste limitierung und genau diese können 99% aller tuner nicht umgehn, weil sie nicht wissen, wo diese "versteckt" ist.

      tmg Performance und tvs engineering sind mir die einzigsten bekannten tuner, die mehr als 430nm fahren können und wissen, wo diese limitierung versteckt ist.


      ich bin ca 4.000km mit Serienkupplung gefahren, dann mit Software (250ps und 320nm inklusive downpipe und llk) noch ca 5.000km und dann hats mir gereicht und umbau auf is38 lader samt tmg Kupplung.

      nun im winter steht dann der Umbau aufs dq250 Getriebe an. klar könnte ich auch die tvs oder tmg Software fahren und dann ca 450-470nm safe fahren, allerdings stets am limit und wieder mit Begrenzung. dq200 kann materialtechnisch maximal 500nm aushalten...
      das dq250 geht halt serie bis 600nm und mit meinem setup knack ich die 500nm und diese will ich auch ausreizen ohne limitierungen...

    • @Urmel : Ja, man könnte viel machen :D aber ist eben eine Frage des Geldes und es ist eigentlich auch nicht mein Ziel den Polo auf 300PS+ bringen.

      @GTI-Linse :
      Aber das was du nun alles beschreibst übersteigt natürlich meinen eigentlichen Plan...
      Klar kann man sagen, wenn mans macht dann richtig, aber ist halt doch ein Unterschied ob ich jetzt nur Stage 1 mache oder direkt Stage 2 (oder mehr) inkl. LLK, Downpipe, Kupplung und diekt die nächste Stage oder so.

      Habe mir von der Softwareoptimierung eben ein bisschen mehr Durchzug oben rum erhofft. Aber direkt alles umbauen ist mir einfach zu viel.
      Und ich will eben garnicht bis 400+nm oder irgendwas in der Art.

      Mein erster Plan ist wirklich nur die 300Nm und laut deiner Aussage "300nm am dq200 sind... sagen wir es mal so: eine sehr safe variante." kann man da nicht viel verkehrt machen.

      Und klar ist auch, sollte die Kupplung irgendwann getauscht werden müssen, bietet es sich natürlich an auf TMG zu wechseln.
      Aber solange ich nur 300Nm fahre, macht es ja keinen "Sinn" die Kupplung zu wechseln wenn sie noch ganz ist, nicht rutscht und die 300Nm fahrbar sind.

      Nur eine Verständnisfrage, bei jeder Stage 1 wird auch das DSG an die neue Software angepasst? Bzw. so sollte es ablaufen?

      Viele Grüße
      Johannes

    • llk und dp sind am Serienmotor schon im roten Grenzbereich... dann machst du noch Software... ob das jetzt sooooo toll ist!? ich würde es lieber vernünftig machen und du hast was standfestes.
      die Lebenserwartung wird es dir irgendwann danken.

      ein tuner, der nicht das dsg anpasst...hmm was bringt das dann? du fährst ja vermutlich auch nicht mit angezogener handbremse? logg deine Temperaturen mal, was die serie machen und zum Vergleich zeig ich dir dann meine...du wirst schockiert sein.

      darfst auch gerne auf ne Probefahrt vorbei kommen, vom Bodensee zu mir sind es nur ca 160km ;)

    • Urmel schrieb:

      @GTI-Linse Kennst du den Unterschied zwischen der Temperatur mit der normalen DP und dem 200er Zeller?
      Frage rein aus Interesse.
      Abgastemperatur serie über 980°
      mit downpipe und llk (gleichzeitig verbaut) maximalwert 810° und zusätzlich Leistungssteigerung inklusive.
      Ansauglufttemperatur serie im Schnitt ca 80° peak bei 90°
      durch llk konstant 40-42°.
      messungen waren jedesmal bei so 28-30° Aussentemperatur im sommer.
    • GTI-Linse schrieb:

      llk und dp sind am Serienmotor schon im roten Grenzbereich... dann machst du noch Software... ob das jetzt sooooo toll ist!? ich würde es lieber vernünftig machen und du hast was standfestes.
      die Lebenserwartung wird es dir irgendwann danken.

      Da kann ich mich Basti nur anschließen, wer nur Software macht spart am falschen Ende. Zumindest die DP würde ich empfehlen, denn die entlastet den Turbo thermisch schon extrem. Dazu hat Basti ja in Beitrag #9 schönes Zahlenwerk geliefert (wenn auch in Verbindung mit LLK)

      Gruß aus dem Rheinland 8)
    • Neu

      Also wenn ich Software mache, dann auf jeden Fall inkl. Downpipe und optional auch noch den LLK?
      Nach allem was geschrieben wurde, macht die Downpipe natürlich auf jeden Fall Sinn.

      Wie sehr wirkt sich die Downpipe oder auch der LLk auf die Leistung oder das Drehmoment aus?
      Oder wirkt sich beides rein auf Abgas- und Ansaugtemperatur aus?

      Habe halt auch ein begrenztes Budget. Und jede weitere Veränderung, zieht wieder eine weitere nach sich.
      Denn sobald ich über die 300Nm komme, sollte ich ja auch auf die tmg Kupplung umbauen...

      Welche Downpipe könnt ihr denn empfehlen? Kosten ja alle um die 1000€ oder? Und wie viel kostet der Einbau einer Downpipe?

      Viele Grüße
      Johannes

      ANZEIGE
    • Neu

      Auch wenn der Tausch der DP noch bevorsteht, es berichten alle über einen besseren Durchzug im oberen Bereich, was auch Sinn macht durch den erhöhten Durchfluss.
      Ansonsten gibt's DP mit und ohne Halter, von DTH die DP hat den zusätzlichen Halter, bei BullX ist er nicht dabei. Liegt also am Ende bei dir.
      Zum LLK kann ich persönlich nichts sagen, aber durch die extrem geringere Temperatur sollte da auch Leistungstechnisch gut was kommen.

    • Neu

      ladeluftkühler bringt genau genommen "keine" leistung... richtig ausgedrückt ist eher, das er leistung zurück bringt!

      nur als beispiel:
      bei niedrigen temperaturen wie z.b. -10° oder 0° bräuchte man so gesehn keinen llk, da die temperaturen in dem sinne niedrig genug sind und auch nichts gekühlt werden müsste.
      das problem ist eher sommer, 30° im schnitt, denn hier heitzt sich das gesamte system auf, resultat daraus ist dann zündwinkelrücknahme und einhergehnder leistungsverlust.

      im winter berichtet immer jeder, das sein auto besser geht... ist ja auch klar, niedrige temperatur und keine zündwinkelrücknahme, ein auto mit angegebenen oder gemessenen 200ps hat auch dann 200ps.
      hast im winter bei 0° z.b. ansaugtemperatur von 10°, auto läuft ohne rücknahme = 100% leistung
      im sommer hat man dann bei z.b. 30° aussen, eine ansaugtemp durch schlechten llk von 80-90°, sämtliche werte sind dann zu hoch, steuergerät nimmt zündung zurück = 95 oder 90% leistung also nur 180ps.
      jetzt kommt der llk, der ja getauscht wurde und drückt deine 80-90° auf sagen wir mal 40°, auto/steuergerät hat wieder spielraum und nimmt keine leistung zurück, somit wieder 100% obwohl es ja eigentlich warm ist (30°), es findet aber keine zündwinkelrücknahme statt. somit holt ein llk nur die verlorene leistung zurück.

      downpipe reduziert den gegendruck durch größere verrohrung und 200 zellen kat, heiße abgase können schneller weg und das system heitzt sich nicht mehr so dramatisch auf.
      gerade die abgasseite, wo ja unser turbo angetrieben wird und ordentlich hitze abbekommt, wird hier entlastet, natürlich auch die anderen umliegenden bauteile.
      downpipe würde ich schon eher sagen, das die leistung bringt, aber halt auch nur optimal, wenn eben der rest auch dazu passt.
      es bringt ja so gesehn nichts, das er dann leistungstechnisch auf 210ps springt (im winter), aber der serien-llk wieder mit seinen 80-90° (im sommer) daher gewackelt kommt und dir wieder die ursache für zündwinkelrücknahme ist.

      was ich damit sagen will:
      das komplette paket ist sinnvoll. denn wie heisst es so schön: "gemeinsam sind wir stark"
      klar kannst du jetzt llk machen oder nur dp, aber das sind nur 50% von dem was wichtig wäre.

      ich lade dann mal 2 bilder hoch:
      dort seht ihr im vergleich, wie mikrig der serien llk ist, da stellt sich normalerweise jeder die frage, was soll der kühlen?
      dann die downpipe, eine fehlkonstruktion, das ist der wahnsinn... wer sowas konstruiert, hier und da sinnlos engstellen... der entwickler hatte wohl ein paar viele bier zu viel gesoffen!?

    • Neu

      GTI-Linse schrieb:

      es ist ja gewollt, das nicht billig (durch Software), der kleinwagen den Golf überholt. :cursing:


      ich lade dann mal 2 bilder hoch:
      dort seht ihr im vergleich, wie mikrig der serien llk ist, da stellt sich normalerweise jeder die frage, was soll der kühlen?
      dann die downpipe, eine fehlkonstruktion, das ist der wahnsinn... wer sowas konstruiert, hier und da sinnlos engstellen... der entwickler hatte wohl ein paar viele bier zu viel gesoffen!?

      05.01.2016 Polo GTI 6C bestellt :rolleyes:
      Flashrot, 2 Türer, 6 Gang, Fahrkomfortpaket, Led-Scheinwerfer, Composition Media , DAB +.
      MuFu Lenkrad, Scheiben abgedunkelt, Parabolica, Clark, Winterreifen,Bilstein B14PSS
      AB 14.01.16
      FIN 02.03.16 :thumbsup:
      vorlaufiger Bautermin KW 11.16
      Zulassung 18.03.16 :D

    • Neu

      Danke GTI-Linse für deine ausführliche Erklärung :thumbsup:
      Jetzt hab auch ich, als Laie, das Thema LLK und DP ziemlich gut verstanden!

      Wenn ich mir die original DP anschaue Frage ich mich, wer baut so ein Schrott? warum nicht gleich richtig...

      Jedoch kommen wir ein bisschen von meiner eigentlichen Frage ab, wer Erfahrungen mit Leistungssteigerung und DSG hat.
      Klar @GTI-Linse du bist das Paradebeispiel, fährst aber auch nicht mehr die originale Kupplung.

      @Moonraker @Urmel @Dennis Doerner habt ihr Handschalter oder DSG ?

      Viele Grüße
      Johannes

    • Neu

      schwede schrieb:

      gibt es niemanden bei euch der dir eine dp schweißen kann?
      für den "motorsport" einsatz ;) da würde es sich auch sparen lassen.

      beim llk könnte man sich zb airtec angucken.

      Und dann bekommt man es nicht eingetragen... Das soll schon alles seine Richtigkeit haben

      Viele Grüße
      Johannes

    • Neu

      Ich hätte gerne das DSG gehabt, habe allerdings den Handschalter, jetzt im Nachhinein die bessere Variante für mich auf Grund der Kosten :D
      Du kannst natürlich auch mit der normalen Kupplung fahren, so lange bis diese kaputt geht. Dann lege dir das Geld bei Seite und lebe damit wenns so weit ist, neue Abstimmung mit der Upgrade Kupplung ist auch noch drann. Ob das jetzt die vernünftige Lösung ist? Sicherlich nicht aber bevor ich noch 2 Jahre sparen würde, dann lieber so.

      Am Ende musst du wissen was für dich die beste Lösung ist, auch finanziell.
      Mach die DP und Software, hab Spaß und wenns kaputt geht mach die Kupplungsscheiben und stimm auf mehr Leistung ab. Was dann ist kann man immer noch sehen.