Motorschäden beim POLO GTI TSI 1,4l

    • [Polo 6R]
    • Welches Modell den Felix ?

      ANZEIGE
    • roX54 schrieb:

      Zu meiner Überraschung übernimmt VW 100% Materialkosten. Meiner Meinung nach ein klares Schuldeingeständnis, das hätte ich nicht erwartet.
      Somit fallen ca. 2800-3000€ Arbeitslohn and und danach ist alles inkl. Turbo, Kompressor, LLK etc. neu und kann verkauft werden.

      VW hätte ich so oder so nicht mehr gekauft. Der neue Polo scheint vom Motor her deutlich besser, ich finde den Polo 6R/6C an sich aber wirklich schlecht in so vielen Punkten, dass ich mindestens Golf Größe kaufen würde.

      Für mich persönlich ist aber schon länger klar, dass der Weg zu BMW führen wird.
      Freut mich für Dich, ist also doch nochmal gut gegangen :thumbsup:
    • Das ist ja wirklich erstaunlich dass VW alles übernnimmt. Glückwunsch dazu und dann gibt es bei VW ja doch noch normale Leute.

      VW Polo 6C GTI 1.8T 192PS
      MKB: DAJA (EA888 Gen. 3) / 4-Türer / 6-Gang / Silk Blue Metallic
      MFL / Komfortpaket / LED / Composition Media

      Bestellt: 29.10.2016 => Auftragsbestätigung: 4.11.2016 => Abholung: 20.01.2017
    • Suparu schrieb:

      roX54 schrieb:

      Für mich persönlich ist aber schon länger klar, dass der Weg zu BMW führen wird.
      Gefallen mir auch schon des Längeren sehr gut, aaaaaaber......

      Bei uns ist das ein typisches....... ! *hm*
      Sagen wir mal vorsichtig: Es fahren keine "einheimische" damit !!! :augenroll::nene:
      Das Problem ist eher: Nicht jeder BMW Fahrer ist ein Depp. Ganz im Gegenteil.
      Aber wenn man einen Depp trifft fährt der leider zu 95% BMW :D
    • Okay, ihr scheint wohl noch im Jahr 2000 zu leben.
      Zum einen rede ich von einem aktuellen 1er Bmw den ich zumindest wo ich lebe nicht ansatzweise mit Mitbürgern anderer Herkunft in Verbindung bringen kann.

      Zum anderen spielt ein uralter e36 vom Konzept und der Geometrie auf einem anderen Level als jeder Polo. Da muss man dann klar sagen, dass die Fahrer aus eurem Klischee alles richtig gemacht haben und der Rest nicht erkannt hat was das für hervorragende Autos sind.

      Wären die e36 noch zu bezahlbarem Kurs zu haben hätte ich schon längst einen hier stehen.

      Ein Tag an der Nordschleife würde vielen Leuten die Augen öffnen in Bezug auf Bmw und Autos der Understeering Gruppe VAG.

    • Also ich sehe nur nen haufen Leute, die ihren BMW im Winter in den Graben fahren, weil sie mit dem Heckantrieb nicht klarkommen. Der Polo fährt sich schon super. Wie es auf der Nordschleife bei den Schumis für Arme aussieht, kann ich nicht beurteilen. Spielt für normale Leute ja auch keine Rolle :)

    • roX54 schrieb:

      Okay, ihr scheint wohl noch im Jahr 2000 zu leben.
      Zum einen rede ich von einem aktuellen 1er Bmw den ich zumindest wo ich lebe nicht ansatzweise mit Mitbürgern anderer Herkunft in Verbindung bringen kann.

      Zum anderen spielt ein uralter e36 vom Konzept und der Geometrie auf einem anderen Level als jeder Polo. Da muss man dann klar sagen, dass die Fahrer aus eurem Klischee alles richtig gemacht haben und der Rest nicht erkannt hat was das für hervorragende Autos sind.

      Wären die e36 noch zu bezahlbarem Kurs zu haben hätte ich schon längst einen hier stehen.

      Ein Tag an der Nordschleife würde vielen Leuten die Augen öffnen in Bezug auf Bmw und Autos der Understeering Gruppe VAG.
      Lass dich nicht ärgern. War von mir auch gar nicht abfällig gemeint.
      Das sind tolle Autos, ja leider fahren oft Hornochsen auch diese Autos. Aber So What ?
      Kauf dir was dir gefällt und hab Freude dran. :thumbup:

      Ein gut gemachter VW mit Sperre und Fahrwerk wird auch ein Hinterradgetriebene BMW gleicher Leistungsklasse nur schwer auf der NOS schlagen können. Zudem sind sie sehr gut beherrschbar. Obs einem Mahr Spaß macht steht auf einem andern Blatt.
    • ismirschlecht schrieb:

      Also ich sehe nur nen haufen Leute, die ihren BMW im Winter in den Graben fahren, weil sie mit dem Heckantrieb nicht klarkommen.
      Na das halte ich aber für ein Märchen.

      Habe vor meinem derzeitigen 530xD nen 550i mit 400 PS und Heckantrieb gehabt und der ist im Winter nie abgehauen. Da musste man schon provozieren ohne Ende. Das regelt alles die Elektronik weg. Kannst bei komplett zugeschneiter Piste voll auf den Pinsel latschen und es fangen sämtliche Regellämpchen an zu blinken und der Wagen fährt schnurgeradeaus. Der gibt einfach nur die Leistung frei, die sicher auf die Strasse zu bringen ist. Vom derzeitigen Allrad ganz abgesehen. Der macht gar keine Spirenzchen mehr. Nicht mal ansatzweise. Und mal ehrlich, wenn man bei der Witterung zu schnell in ne Kurve fährt, dann is das Wurst ob es ne Heckschleuder oder ein Frontkratzer ist, Fahrbahnkontakt verloren = Abflug.

      Und man sieht natürlich nur BMW Fahrer die in den Graben fahren, die mit dem Stern natürlich nicht. Die fahren nicht in den Graben oder haben die keinen Heckantrieb??

      Polo 6R GTI 04/2011

    • Na dann bin ich ja froh, dass ich auch noch nen Polo fahre, dann bin ich ja nur ne halb so besondere Spezies.

      Interessant ist ja immer, wie sich andere verhalten wenn man mit dem jeweiligen Auto fährt. Bin ich mit dem BMW auf der Autobahn schnell unterwegs, wird meist schon vorher Platz gemacht und auch die Drängelei hält sich in Grenzen.
      Bin ich mit dem Polo unterwegs, hält es keiner für nötig mal Platz zu machen, obwohl die mittlere oder rechte Spur frei ist. Im Gegenteil, da ziehen dir permanent irgendwelche Flachpfeiffen vor die Karre und überholen auf einer freigegebenen Autobahn einen LKW der 85 fährt mit 90 Km/h.

      Passiert mir mit dem großen eher selten, auch wird schneller nach dem überholen wieder rübergefahren, da die eher davon ausgehen das der schneller ist als sie selbst. Allerdings ist mir auch schon häufig aufgefallen, dass gerade die Golf GTI Fahrer denken Wunder was sie da für ein Auto fahren. Die legen es auch ständig drauf an und wollen Beschleunigungsrennen fahren. Egal ob Autobahn oder Ampel. Dann gibt´s halt ne Klatsche, egal, müssen se durch. Wenn ich mit dem Polo unterwegs bin, machen sie das nicht. Woran das liegt, weiß wahrscheinlich keiner.

      Polo 6R GTI 04/2011

      ANZEIGE
    • roX54 schrieb:

      Zu meiner Überraschung übernimmt VW 100% Materialkosten. Meiner Meinung nach ein klares Schuldeingeständnis, das hätte ich nicht erwartet.
      Somit fallen ca. 2800-3000€ Arbeitslohn and und danach ist alles inkl. Turbo, Kompressor, LLK etc. neu und kann verkauft werden.

      VW hätte ich so oder so nicht mehr gekauft. Der neue Polo scheint vom Motor her deutlich besser, ich finde den Polo 6R/6C an sich aber wirklich schlecht in so vielen Punkten, dass ich mindestens Golf Größe kaufen würde.

      Für mich persönlich ist aber schon länger klar, dass der Weg zu BMW führen wird.
      Haben sie das mit den 7er Kerzen kommuniziert?
      Was war der Grund? Masseelektrode abgeborchen?
      Software OEM oder gechippt?
      Lg.

      [URL=http://www.directupload.net][IMG]http://fs5.directupload.net/images/161014/ef3kuk9u.jpg[/IMG][/URL]

    • roX54 schrieb:

      So hallo zusammen.
      Kurz meine Geschichte zusammengefasst. Ich habe 11/2011 meinen GTI mit dem CAVE Motor aus Wolfsburg abgeholt und noch nie einen Werkstattbesuch gehabt, außer zur Inspektion.
      Ich wollte das Auto seit letztem Sommer verkaufen und nun wäre es in den nächsten Wochen soweit gewesen. Tüv neu gemacht und Bilder schon geschossen.

      Vor 3 Tagen mit Motorschaden bei 95tkm liegen geblieben. Alle Ölwechsel eingehalten, die 7er ngk Kerzen verbaut und immer 102 Oktan getankt.

      Heute der Anruf vom VW Händler, dass alles neu müsse für sage und schreibe 9900€ NETTO + EINBAU! Ich weiß nicht wer diesen Witzbetrag ausgewürfelt hat aber lächerlicher geht es nichtmehr.
      Da hat man keinem etwas getan und steht von jetzt auf gleich mit einem 5 stelligen Schaden da. Ich weiß noch nicht so ganz wie ich damit umgehen soll, bin aber unfassbar wütend auf VW , so eine Missgeburt an Motor konstruiert zu haben.
      Der Sonderkulanz Antrag läuft noch, sollte Vw keine Kosten übernehmen werde ich die Reperatur natürlich nicht durchführen lassen, da sie deutlich über dem Wert des KFZs liegt.

      Eine reine tickende Zeitbombe.
      Ganz so abwägig ist der Preis nicht...
      Als mein CAVE sich verabschiedet hat ( zum Glück über Neuwagengarantie reguliert) belief sich die Rechnung auf ~12.500 € brutto (inkl. Einbau)
      wie gesagt..zum glück keinen cent bezahlt...
      DSG - Schaltest du noch oder fährst du schon? :D
    • Hallo liebe Polofreunde,


      ich habe das Forum bestimmt schon seit 2-3 Jahren verfolgt aber nie etwas gepostet oder mich hier registriert.


      Folgendes Thema b.z.w Problem. Habe auch schon eine Thread dazu aufgemacht. Also bitte nicht böse sein. Wollte nur meine chancen erhöhen das mehr Leute es lesen.


      Ich hatte kurzem einen Serviceintervall mit meinem Seat ibiza 1.4 Cupra mit CAVE Motor
      Ein paar Hintergrunddaten:
      68,000 Km hat das Fahrzeug
      Zweiter Austauschmotor kam bei 15.000 km Anfang 2012.
      Also hat der zweite Motor gute 50.000 km runter. Ölverbrauch liegt bei 400 ml pro 1000 km. Also leider unter der Grenze
      Vor einem halben Jahr gab es die bekannten Zündausetzer bei Vollast. Also ging die Abgasleuchte dann provisorisch für 5-10 Sekunden lang, blinkte und ging wieder aus.
      Die Seat Vertragswerkstatt hat nichts gefunden und nichts getan. Also habe ich selber die Kerzen und die Zündspule gewechselt und gleich
      die Upgrade Zündkerzen genommen, Wechsel auf NGK 96209 Laser Iridium SIZFR6B8EG.
      Siehe da und dann war auch Ruhe im Karton.

      Mittlerweile habe ich das Seat Autohaus schon gewechselt und vor kurzem da meinen Service machen lassen. Das Problem was ich vor einem halben Jahr hatte, habe ich Ihm auch geschildert weil er nach dem
      Zündkerzenwechsel gefragt hatte. Und er meinte ja da gab es mal ein Zündkerzenupdate. Er könnte ja beim nächsten Service nachschauen.
      Ich war vor ein paar Tagen da und der Meister meinte ja für den Motor gibt es das Update aber er will das Update nicht machen weil es einen guten Grund dafür geben muss.
      Er meinte auch er kann das Update auch nicht mehr Rückgänig machen wenn es einmal drauf ist.


      Was sagt ihr dazu?
      Das hört sich irgend wie bescheuert an das man Updates nicht mehr Rückgängig machen kann?
      Habe ich wieder eine schlechte Werkstatt b.z.w Autohaus gefunden?
      Gibt es hier überhaupt noch Leute die das Update für den CAVE Motor nicht machen lassen haben b.z.w konnten?
      Habt ihr davon schon was gehört das man das Update nicht mehr Rückgängig machen kann? Hat überhaupt Jemand nach dem Update Probleme weiterhin gehabt?
      Ich lese überall Kerzen upgraden und Software machen lassen. Wieso stellt sich der Meister da quer.


      Wäre sehr dankbar für eure Ratschläge

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von VxO ()

    • Neu

      Das Gleiche dachte ich auch mit dem Backup.
      Wird wohl auch sicher gehen. Nur viell. nicht mit dem originalen VAG-Teil.

      Habe letztens erst gehört, das in meiner Werkstatt der ehem. Elektriker auch oft sein privates VCDS mit hatte, weil einiges mit dem einfach viel schneller ging als mit dem langsamen VW-Kasten/Laptop/was auch immer...

    • Neu

      justbad schrieb:



      Habe letztens erst gehört, das in meiner Werkstatt der ehem. Elektriker auch oft sein privates VCDS mit hatte, weil einiges mit dem einfach viel schneller ging als mit dem langsamen VW-Kasten/Laptop/was auch immer...
      Is halt echt so :D
      Nachbar hat ein altes ausgemustertes VW Gerät( So ein großer Rollwagen mit Bildschirm) bei sich in der Garage stehen, sehr sehr umfangreich.
    • Neu

      Also mein erster CAVE ist nach einem Softwareupdate abgefackelt. Zylinder 1 ist wohl ein wenig warm geworden im Teillastbereich. Daher kann ich die Skepsis des Servicemitarbeiters nachvollziehen. Wenn die Zündaussetzer mit den Iridiumkerzen verschwunden sind, würde ich auch nicht unbedingt die letzte Software aufspielen, wobei seit dem Erscheinen dieser hier im Forum kein Motorschaden mehr gemeldet wurde. Also eine Gewissensfrage, ob man da noch was macht oder nicht.

      Ein zurück in der Version ist nicht vorgesehen, und nur mit einem vorherigem Update möglich. Ob Seat das lustig fände und dann noch Kulanz gewährt sei mal dahingestellt.

      Stefan :thumbup:

    • Neu

      Kenne auch einen Fall von nem 6R GTI mit dem CAVE Motor...
      Dort ist der 1. Motor trotz (zu dem Zeitpunkt) aktueller Software in die Fritten gegangen, dann gab es einen neuen Motor.
      Auf dem Rückweg von der Probefahrt hat sich der Unterfahrschutz entzündet, da der Hobel aufgrund eines Softwarefehlers viel zu mager lief.
      Da gab es dann ein bissl Hickhack: Ein Update wäre offiziell nicht machbar, da der Softwarestand bereits der aktuellste ist. Da musste schon tief in die Trickkiste gegriffen werden um den aktuellen Softwarestand erneut auf das MSTG zu flashen, danach lief der Hobel dann so wie er sollte.

      Gruß Sven

      Polo BlueGT
      Bestellung am 11.11.2016
      Auftragsbestätigung 18.11.2016
      Abgeholt am: 26.02.2017