RNS 510 Upgrade mit SSD

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genau das denke ich auch.

      VCDS Codierung? Kein Problem! Meld dich einfach per PN bei mir! Ich pendel regelmäßig zwischen den Großräumen:
      Schwerin - Uelzen - Wolfsburg - Braunschweig - Hannover - Salzgitter - Göttingen - Kassel - Warburg - Soest/Unna - Schwerte - Hagen - Wuppertal

      ANZEIGE
    • Ja es klappt nach dem Clone alles wieder. Im HDD Status wird auch 60GB angegeben ob ich aber wirklich 60GB zur Verfügung habe weiss ich noch garnicht da die Partitionen ja mit übernommen wurden. Muss ich noch prüfen.

      Beste Grüße aus Dortmund,
      Marcel

      VCDS Kodierungen & Fehlerspeicher auslesen/löschen im Raum Dortmund und Umgebung möglich :)
      Einfach per Konversation / E-Mail bei mir melden ;)

      VW Polo 6R GTI - Oryxweiß Perlmutteffekt - VERKAUFT /!\
      VW Golf VII GTI Clubsport - Deep Black Perleffekt
    • Moin,
      Jetzt will ich erst recht eine SSD in meinem RNS :D

      Werd das nächsten Monat mal in angriff nehmen, hätte da aber noch ein paar fragen.

      1. Das mit Acronis scheint ja relativ einfach zu sein, SSD auswählen, rechts klicken und löschen klicken :D Das mit dem Acronis Loader bzw. der Bootbaren CD hab ich allerdings noch nicht ganz verstanden.
      Ist der Acronis Loader im Programm integriert, so das man das Image oder so einfach auf eine CD/DVD Brennen kann oder muss man sich den Acronis Loader noch zusätzlich besorgen?

      2. Wenn ich die Partitionen über den RNS Manager ändern lassen will, geht das nur wenn die SSD komplett leer ist, oder geht das auch wenn Navikarte und Musik bereits drauf sind?


      Mfg Dennis

    • @InSiDeR:

      Nein, 60GB stehen nicht zur Verfügung, das RNS teilt die Festplatte in drei Partitionen, nur die Partition, die zum Speichern von Musik zuständig ist, steht in Ihrer zugeordneten Größe zur Verfügung!

      @D-Duck:

      Acronis erstellt eine bootbare CD, da ist dann der Bootloader und das Acronis Programm selbst drauf, läßt sich dann wie unter Windows bedienen.

      Meine SSD war beim Umpartitionieren leer, da aber die Partitionen dabei nicht gelöscht wurden, scheint es möglich zu sein, das man dies auch bei bereits gespeicherten Daten auf der Festplatte machen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mac5 ()

    • @D-Duck: Falls du die gleichen Probleme wie ich hast, denn ich hab bei Acronis nirgens den Punkt "Partition löschen" sondern habe nur den Acronis DriveCleanser womit ich die Daten löschen kann, dann erstell ein Backup einer vorhandenen HDD und mach ein Recovery des Backups auf die SSD, so wie ich :)

      Beste Grüße aus Dortmund,
      Marcel

      VCDS Kodierungen & Fehlerspeicher auslesen/löschen im Raum Dortmund und Umgebung möglich :)
      Einfach per Konversation / E-Mail bei mir melden ;)

      VW Polo 6R GTI - Oryxweiß Perlmutteffekt - VERKAUFT /!\
      VW Golf VII GTI Clubsport - Deep Black Perleffekt
    • Wat fürn Acronis habt Ihr eigentlich genommen?!

      Meines nennt sich: Acronis True Image 11 Home

      @InSiDeR:

      Ich vermute mal, das Du nicht alles auf die Boot CD gebrannt hast, da mußte man mehrere Haken setzen, was auf diese CD von Acronis rauf sollte!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mac5 ()

    • Ich nutze Acronis TrueImage 2014 und ich kann zwei Dinge auf die Boot CD brennen [ ] System Report und [ ] True Image 2014... Hab beides :)

      Beste Grüße aus Dortmund,
      Marcel

      VCDS Kodierungen & Fehlerspeicher auslesen/löschen im Raum Dortmund und Umgebung möglich :)
      Einfach per Konversation / E-Mail bei mir melden ;)

      VW Polo 6R GTI - Oryxweiß Perlmutteffekt - VERKAUFT /!\
      VW Golf VII GTI Clubsport - Deep Black Perleffekt
    • InSiDeR schrieb:

      @D-Duck: Falls du die gleichen Probleme wie ich hast, denn ich hab bei Acronis nirgens den Punkt "Partition löschen" sondern habe nur den Acronis DriveCleanser womit ich die Daten löschen kann, dann erstell ein Backup einer vorhandenen HDD und mach ein Recovery des Backups auf die SSD, so wie ich :)


      Jo werd ich dann so machen wenns anders nicht klappt :D Wird leider erst nächsten Monat was mit dem Umbau :D
      Ich würds mir dann beim Treffen mal bei dir angucken wie der Unterschied zur normalen HDD ist :P

      EIne Firmware CD war nicht nötig oder? Hab nämlich keine :D Hab nur v. 3970^^ Hab aber mal bei einem Kollegen der bei VW arbeitet angefragt wegen der neuen FW, bisher aber noch keine Antwort :(
    • Sorry, muß mich leider berichtigen, das Tool welches ich verwendet hatte, heißt:

      Acronis Disk Director 11 Home

      Deshalb gab es den Befehl "Volume löschen" nicht bei Euch!
      Weiß nicht, wie ich auf True Image kam, hatte ich wohl mal früher?!

      ANZEIGE
    • Hallo zusammen
      Auf der Suche nach einer Kingspec SSD als " MJ " Ausführung bin ich nicht mehr weiter gekommen, laut Hersteller gibt es auf dem Markt nur noch die "MS" Version:
      Our "MS" version products is the upgrade version of the " MJ " version ; they has the same function and the most important is that the upgraded products are more compatible than “ MJ ” version , so I suggest you to use the "MS" version . I hope it can help you . Thanks !

      Nun, "MS" Version bestellen und versuchen oder gibt es faktische Gründe die dagegen sprechen? Wo liegt überhaupt der genaue Unterschied der beiden Versionen?

    • Hallo,

      Der Unterschied besteht meines wissens nach an den Controllern,
      MJ = JMicron controller
      MS = SMi controller

      Hab in mehreren Foren gelesen das die MS nicht funktioniert, habs aber selbst nicht getestet. Habe eine MJ bestellt aber eine MS erhalten und direkt wieder zurück gesendet. Die MJ wurd bei dem Onlineshop durch die MS ersetzt. Hab bei Kingspec selbst mal gefragt da ich eine MJI SSD von Kingspec im internet gefunden habe und mich der unterschied zwischen der MJ und MJI interessiert hat.

      Dear Dennis *******,

      Good day to you. This is ******* from KingSpec, glad to meet you.

      Thanks for your inquiry about 2.5'' PATA Industrial SSD, the difference between KSD-PA25.1-128MJI and KSD-PA25.1-128MJ is that MJI is for Industrial Grade use, MJ is for Consumer Grade use. If you have high requirement of the working temperature, you can choose the first one, we have used the updated controller for the Industrial Grade, here is the detail quotation:
      1.Model No: KSD-PA25.A1-128M
      Unit Price: $238.00(EXW ShenZhen)-for samples
      Controller: Hyperstone
      Working temperature: -40℃~+85℃
      Warranty: within 2 years after shipped.
      We can provide you some discount if you have more needs after the test.

      Welcome to purchase, may I know your application of it, IPC? Any questions and needs please contact with us, thanks.
      Look forward to your reply.

      Best Regards

      ******


      Hab aber in einem Forum gelesen das folgende Festplatte auch funktionieren soll, allerdings ist sie laut Hersteller nicht für extreme Temperaturen zugelassen. Glaub von 0-70°C

      Transcend TS32GPSD330


      Gruß Dennis

    • Guten Abend/Nacht/Morgen oder was auch immer :D

      Habe mir vorhin die SSD von Transcend eingebaut. Die SSD war wohl vom Hersteller aus schon komplett leer, da ich "Volume löschen" nicht auswählen konnte, was bei meinen intern verbauten Festplatten möglich gewesen wäre. Leider hatte ich dann auch das gleiche Problem wie InSiDeR mit dem "System wird gestartet..."

      Habe daraufhin die SSD wieder ausgebaut und die alte HDD auf meine SSD geklont, leider besteht das Problem immernoch. Im Hidden-Menü werden Modellnummer, Seriennummer usw. erkannt, allerdings stand dort FAT16 obwohl bei Acronis nach dem klonen FAT32 angezeigt wurde. Ich hab praktisch nach dem klonen das gleiche Problem wie InSiDeR vor dem klonen.


      Hätte ich vielleicht bei dem ersten Versuch länger warten sollen, damit die Partitionen erstellt werden können? Oder dauert das Partitionieren nicht lange? Habe nach der ersten Aktion natürlich vergessen ins Hidden-Menü zu gucken, daher weiß ich nicht was dort für ein File-Format angezeigt wurde, wenn die SSD zu dem Zeitpunkt überhaupt erkannt wurde.

      Hat jemand noch eine Idee was ich machen könnte?

      Werde morgen bzw. heute die SSD nochmal komplett löschen, einbauen und gucken was im Hidden-Menü steht.


      Gruß Dennis

    • Das Fileformat muß FAT32 sein!
      Deine Angaben was Du nun genau gemacht hast oder nicht, sind nicht eindeutig,
      Du solltest Dir ein Programm holen, welches die SSD korrekt löscht, das Klonen funktioniert zwar manchmal, das Risiko von Fehlern ist aber um einiges höher! Die SSD entspricht nicht zu 100% der verbauten Festplatte, fängt schon bei der Größe der Speicherkapazität an
      Ich könnte Dir auch eine bootfähige CD von Acronis zuschicken, womit Du die SSD löschen kannst. Alles weitere bitte per PN!

    • Mac5 schrieb:

      Das Fileformat muß FAT32 sein!


      Laut Acronis hatte ich nach dem Klonen FAT32, aber das RNS hat mir FAT16 angezeigt. :(


      Mac5 schrieb:

      Deine Angaben was Du nun genau gemacht hast oder nicht, sind nicht eindeutig,


      Sorry, ich sollte vielleicht um die Uhrzeit keine Beiträge mehr schreiben :facepalm:
      Ich versuchs nochmal etwas deutlicher zu beschreiben...

      Als ich die SSD erhalten habe, habe ich diese in das Externe Festplattengehäuse gebaut und an meinen PC angeschlossen. Anschließend habe ich den PC mit der Boot-CD von Acronis starten lassen. (Acronis Disk Director 11 Home)
      Als Acronis fertig geladen war, hatte ich zwei Festplatten zur Auswahl... 1. Meine PC-Interne wo Windows und meine ganzen Daten drauf sind... 2. Meine SSD (glaub da stand auch bei das diese Entfernbar ist, also über USB angeschlossen ist)
      Habe dann zuerst die SSD ausgewählt und einen Rechtsklick drauf gemacht. Die Option "Volume löschen" stand nicht zur verfügung, da die SSD wohl ab Werk schon ohne MBR ausgeliefert wurde.
      Zum testen, ob es auch das richtige Acronis Programm ist, habe ich einfach mal einen Rechtsklick auf meine PC-Interne Festplatte gemacht. Da hätte ich den Befehl "Volume löschen" auswählen können.
      Deshalb gehe ich davon aus, das die SSD komplett leer war und sich kein MBR darauf befand.

      Anschließend habe ich die SSD in mein RNS510 eingebaut. Wenn ich dann auf "Media" gedrückt habe, kam nur die Meldung "System wird gestartet..." (habe dann nach ca. 1min wieder abgebrochen. Leider hab ich zu dem Zeitpunkt nicht geguckt was im Hidden-Menü für Daten standen.

      Also habe ich die SSD wieder ausgebaut und wieder an meinen PC angeschlossen, PC wieder mit Acronis gestartet und die alte HDD meines RNS auf die SSD geklont. Nach dem klonen wurd mir die SSD in Acronis als File-Format FAT32 angezeigt. Als ich diese dann wieder in das RNS eingebaut habe, wurden mir dann im Hidden-Menü folgende Daten angezeigt:

      supportStatus: HDD_Supported
      tempStatus: Degraded
      powerStatus: OK
      Temperatur: -
      altitudeStatus: OK
      HDD Read Size: 128036372480
      Number of Partitions: 1
      volFileSystem: FILESYSTEMTYPE_FAT16
      Volume Size: 0
      volLabel:
      Remaining Size: 0
      firmwareRevision: 20130426
      serialNumber: (unendlich lange Zahlen- und Buchstabenkombination)
      modelNumber: TSxxGPSD330

      Aber der Fehler mit dem "System wird gestartet..." bestand weiterhin.
      Ist also nach dem klonen das gleiche Problem wie bei InSiDeR vor dem klonen.
      Wahrscheinlich hat das klonen nicht ganz funktioniert, da du ja gesagt hast, dass das Risiko von Fehlern höher ist und das klonen nicht immer funktioniert.


      Werde die SSD nachher nochmal ausbauen und sie nochmal komplett löschen und wieder einbauen und den Screen "System wird gestartet..." einfach mal etwas länger laden lassen.... vielleicht dauert es ja ein paar Minuten bis das RNS510 die SSD Partitioniert hat :D

      Hast du mit oder ohne Clone gearbeitet? Wenn ohne, hat es bei dir ein bisschen gedauert bis das RNS510 die Partitionen erstellt hat?


      Ich hoffe das ich es diesmal ein bisschen verständlicher beschreiben konnte :D

      Gruß Dennis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D-Duck ()

    • Ich kann nur soviel sagen, das die Option "Volume löschen" mit Rechtsklick auf die SSD bei mir vorhanden war, weiter darf Acronis aber nichts machen, nicht formatieren oder ähnlich.
      Das Betriebssystem des RNS ist nicht auf der Festplatte, weshalb auch keine Firmware neu aufgespielt werden muß, nur die Karten und eventuell vorhandene POI's befinden sich darauf und müssen deshalb neu aufgespielt werden!
      Das RNS ist nach dem SSD Einbau sofort gestartet, die Partitionen sind irgendwie
      im Hintergrund erstellt worden, habe davon nichts mitbekommen! Lange hat das bestimmt nicht gedauert?!
      Wenn man also klont, wird auch kein Betriebssystem geklont, weil sich darauf keins befindet!
      Wenn die SSD nach dem Löschen von Windows erkannt wird, dann lösch es doch nochmals mit Windows Festplattenprogramm, aber keine Partitionen erstellen, oder sonst irgendwas mit dem Fileformat machen!

    • Habe heute noch einiges ausprobiert, leider steht immer wieder im Hidden-Menü dass das Fileformat FAT16 ist ;(
      Wollte jetzt gerade nochmal neu klonen, dabei ist mir aufgefallen, dass die Partitionen der normalen 40GB HDD in 3 Partitionen aufgeteilt ist und dahinter folgende Informationen stehen:

      [table='Volume,Kapazität,Freier Platz,Typ,Dateisystem,Status']'Lokales Volume'[*]9,315 GB[*]3,836 GB[*]Primär MBR[*]FAT32[*]Fehlerfrei[*]'Lokales Volume'[*]9,315 GB[*]9,263 GB[*]Primär MBR[*]FAT32[*]Fehlerfrei[*]'Lokales Volume'[*]18,63GB[*] [*]Primär MBR[*]Nicht formatiert[*]Fehlerfrei (Aktiv)[*][/table]

      Warum ist denn die große Partition nicht formatiert? Da ist doch eigentlich meine Musik drauf, also müsste doch auch stehen wieviel "Freier Platz" noch vorhanden ist.
      Wenn ich jetzt den Klon erstelle, wähle ich natürlich "Volumes proportional anpassen" aus, damit die 25/25/50 erhalten bleibt.
      Allerdings wenn ich dann Klone, erstellt er die Partitionen wie folgt:

      [table='Volume,Kapazität,Freier Platz,Typ,Dateisystem,Status']'Lokales Volume'[*]33,3 GB[*]27,79 GB[*]Primär MBR[*]FAT32[*]Fehlerfrei[*]'Lokales Volume'[*]67,31 GB[*]67,26 GB[*]Primär MBR[*]FAT32[*]Fehlerfrei[*]'Lokales Volume'[*]18,63GB[*] [*]Primär MBR[*]Nicht formatiert[*]Fehlerfrei (Aktiv)[*][/table]


      Leider kann ich die "Musik-Partition" nicht manuell ändern, die beiden formatierten Partitionen kann ich beliebig anpassen ;(

      Ich fang langsam an ratlos zu werden -.-

      Gruß Dennis

    • Du kannst die drei Partitionen nicht vorher verändern. d.h. das System vom RNS würde es nachher wieder erneut aufteilen. Die Größenveränderung ist nur mit speziellen Tools, wie dem "RNS Manager" möglich! Weshalb Du nicht die Klonerei lassen kannst, versteh ich nicht?!
      Im übrigen darf die SSD nicht gejumpert sein!

    • Weil bei mir ohne Klonen immer FAT16 angezeigt wird... Und nur "System wird gestartet..." erscheint.
      Deswegen versuch ich die HDD auf die SSD zu klonen.

      Aber wenn der die HDD geklont hat, stimmen die proportionen (25/25/50) nicht mehr, warum auch immer...(habe beim klonen eingestellt, das die Proportionen beibehalten werden sollen). Nach dem Klonen, ohne das ich etwas an den Partitionen verändere, sehen die Partitionen so aus wie in der zweiten Tabelle oben. Und das sind nicht die vom RNS verlangten 25/25/50.

      Deswegen wollte ich die Partitionen mit Acronis so anpassen, das die Proportionen wieder 25/25/50 betragen. Leider kann ich die nicht "nicht formatierte" Partition verändern.