Federn beim Sport select Fahrwerk

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also es sind definitiv keine Transportsicherungengen mehr drin... Und da ich selber "TÜV-Mann" bin :D weiß ich das die Auflage "Nicht für Fahrzeuge mit Niveauregulierung" einfach überall reingeschrieben wird, egal ob es Sinn macht oder nicht. Eine Niveauregulierung hält ja die Fahrzeughöhe bei Beladung konstant, bedeutet Luftfedern an der Hinterachse... erklärt sich von selbst! Das ist im Übrigen mit einigen Auflagen in den Teilegutachten bzw. ABE 's so, einfach nur zur absoluten Absicherung. Vergleichbar mit einem Medikamenten-Beipackzettel, jede noch so kleine Nebenwirkung die in 0,0000000000000000000001% der Fälle auftreten kann steht da drin, Zitat: "Nebenwirkung: eventuell Tod". Des Öfteren lese ich bei Eintragungen von Rädern z.B. das Radhäuser ausgestellt werden oder Stoßfängerkanten innen gekürzt werden sollen und dann schau ich mir das an und denk mir: selbst mit 10er Spurplatten kannst du dort noch ne Hand locker durchziehen (beladen, eingelenkt, verschränkt... das ganze Theater halt...) und frage mich dann, welche Experten schreiben eigentl. die Gutachten ?( ? Es kommt immer auf den Einzelfall an und dazu sind wir ja auch Ingenieure...

      Auf jeden Fall denk ich dass es funktionieren dürfte, die Frage ist nur wie weit kommt er runter? Wie gesagt, bei meinem A4 funzt es auch, da hab ich Gewindefedern von KW verbaut. Dort musst ich nur das Licht und die ganzen Assistentsysteme nachjustieren lassen, aber das wird sich beim Polo ausgehen in "nur das Licht"...

      Also wer traut sich als erster? :D

      ANZEIGE
    • Theoretisch müßte das Auto mit Transpoertsicherungen auch unfahrbar sein.

      Laut Anfrage bei Eibach dürfen die Federn E10-85-024-02-22 beim 6C GTI mit Sport Select verwendet werden.
      Und da wir hier einen " TÜV Mann" haben, mache ich jetzt vielleicht einen Fehler und weck schlafende Hunde:
      Laut Teilegutachten der Federn dürfen sei vorne für eine zulässige Achslast bis 940kg verwendet werden.
      In den Papieren meines GTI steht zulässige Achslast vorne 960kg.
      Bedeutet das ein ein KO für die Federn im neuen GTI?

      Viele Grüße,
      Christian

    • So, Achtung es spricht der "TÜV-Mann" :D :

      @Tell me: sehr gut aufgepasst! Das ist wirklich so und dürfte somit auch nicht eingetragen bzw. gefahren werden! Aber: die Federn vorn haben die Kennung 11-81-010-05-VA, und ich hab mir mal ein paar neuere Gutachten gezogen anhand dieser Kennung und da werden die selben Federn im Skoda Rapid, Audi A1 und im Seat Toledo mit 960 Kg Vorderachslast freigegeben, allerdings sind die GA von 2012 aufwärts und oben genanntes von 2010 (für Interessierte: TU-026025-A0-024, TU-025724-C0-024 und TU-026025-B0-024). Da wird Eibach demnächst nachbessern (also einer vom TÜV-Nord mit der Frühstücksstulle in der Hand 2 Zahlen ändern ;) ) und ich sage hiermit voraus, das Teilegutachten hat dann die Nummer: "TU-025498-E0-024"! :D

      Beim TÜV-Rheinland (H&R-Gutachten) sind die da cleverer, die unterteilen einfach in VA-Last bis 930 Kg und ab 930 Kg :thumbup:

      @ DerGulli: genau so siehts aus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quattro77 ()

    • Also ich hab mein GTI nun auch endlich seit gestern ^^
      Geile Karre durch und durch, aber der ist wirklich sooooooooo bös hoch :thumbdown:

      Mein Händler meinte zwar der setzt sich noch ein bisschen, aber viel wohl nicht mehr. Ich hab auch das Sport Select Fahrwerk und will ihn unbedingt tieferlegen, weil so "Cross-Polo" darf der auf keinen Fall bleiben ...

      Habt ihr noch keine Möglichkeit gefunden, welche Federn dazu passen? Und verträgt das Sport Select eigentlich tiefere Federn?

      Echt heftig wie viel höher der GTI mit dem Sport-Fahrwerk ist im Gegensatz zum normalen 6C. Laut Angabe sollte der doch 15mm tiefer kommen, wie kann das denn angehen?

      ANZEIGE
    • War mit dem Gutachten bei meinem TÜV Mann, der meinte "no way".
      940kg sind nun mal keine 960kg. Hatter Recht.

      Aber eben ruft er an und sagt "Ich hab da was, ein neueres Gutachten mit 960kg."
      Ich habs aber noch nicht in der Hand, hoffe nur, dass die passenede EG-BE-Nr. fürn Polo drin steht.
      Und dem Typ von Eibach, der mir die Mail geschrieben hat, gehören dann aber die Eier abgeschliffen.

      Viele Grüße,
      Christian