Federn beim Sport select Fahrwerk

    • [Polo 6C]
    • Habe seit ca. zwei Wochen jetzt die Vogtland 30/50 drin und muss ehrlich gestehen , habe mit so einem Guten Fahrverhalten (für nur Federn) nicht gerechnet. Auch im Sport Modus ist es deutlich sanfter geworden , im Normal Modus hingegen würde ich es als angenehm und voll alltagstauglich beschreiben. Die Tiefe ist für den Polo in meinen Augen Perfekt !

      Einbau und Eintragung ebenfalls problemlos - rund um kann man sagen - Die Vogtland Federn sind für den Polo Besitzer ein Perfekter Spagat zwischen Tief und deutlich besserem Dämpferverhalten in Normal sowie Sport.

      ANZEIGE
    • Doooom12 schrieb:


      Wie ist eigentlich das Fahrverhalten mit den Voigtland Federn bei höheren Geschwindigkeiten?
      Da ich finde das der Polo Serie im Sportmodus etwas stark hoppelig wird, besonders wenn man 160km/h+ fährt.

      Der Sportmodus ist von VW dem 6C GTI recht lieblos eingverleibt worden. Wenn es sich nicht um eine topfebene BAB handelt - nicht empfehlenswert.
      Für meinen hatte ich die Eibach schon gekauft. Aber als ich las, wie weich die Dinger sind (Ibiza-Forum) - hab ich mir lieber das KW SC einbauen lassen. Das ist auf ner BAB zwar keine Sänfte, hält aber das Fahrwerk beherrschbar.
      Gruß Rainer
    • Das stimmt, ab 200 wird es schon ziemlich unruhig und im Sportmodus denkste du hast nur 4 Eisenstangen als Dämpfer.
      Selbst aufm Ring ist es schon selbst im Normalmodus nach meinem Empfinden zu hart, da hilft dann wohl nur ein FW, man wusste es ja nach der Probefahrt aber jetzt nach 2 1/2 Jahren so hin und wieder... ;(
      Mal abgesehen davon ist und bleibt es ein geiles Spaßmobil.

    • Und genau jetzt kommt für mein empfinden der "springende" Punkt , die Vogtlandfedern sind deutlich entspannter von der Kennlinie als die Serien Federn. In der Serie habe ich das Gefühl gehabt , dass diese etwas sehr straff und hart waren. Heist zur Folge das diese auf Unebenheiten oder Schlaglöcher mit einem Harten schlag reagiert haben (im Normalmodus) und das Fahrzeug bei mehreren Unebenheiten zu springen begann.
      Jeder der zum Beispiel mal ein KW-Gewinde gefahren ist weis , wie ein Schlagloch geschluckt werden "KANN". Ähnlich finde ich es mit den Vogtland federn. DAs Fahrzeug neigt nicht mehr dazu zu Holpern und zu Springen sondern es kommt ein "klock Klock" und der Gullideckel ist vorbei. Ein Nachwippen kann ich auch nicht erkennen , selbst viele Unebenheiten hintereinander kann die Fahrwerkskombi mit dem Federn gut verkraften.


      Was das Fahrzeug im Grenzbereich kann , kann ich euch am 23.03 sagen .. dann wird das Fahrzeug von mir auf ner Rundstecke getestet :)

    • Doooom12 schrieb:

      Schön wäre es wenn man diverse Fahrwerke oder Federn erst Probe fahren könnte. Bevor man etwas kauft :D
      Da in Foren lesen ja nicht viel bringt, da ja jeder sein eigenes Empfinden und "Geschmack" hat, was das betrifft.

      Dazu solltest du grob deinen Wohnort auf deiner persönlichen Seite angeben. Vielleicht findet sich jemand aus der Nähe. :)
      Gruß Rainer
    • Neu

      RainerS schrieb:

      Dazu solltest du grob deinen Wohnort auf deiner persönlichen Seite angeben. Vielleicht findet sich jemand aus der Nähe. :)

      Gute Idee, hier sind ja einige freundliche Leute unterwegs :thumbsup:

      Ich hatte das zuvor auf die Fahrwerkshersteller bezogen, aber das wird bestimmt auch null wirtschaftlich sein :D