Airbag leuchte leuchtet dauerhaft

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 80 Euro? Ich gründe jetzt eine VW-Airbagschalter-Ersatzteil-GmbH....
      Beruf verfehlt :facepalm:

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

      ANZEIGE
    • Falß es jemanden interessiert:

      Ich habe mir auch einmal den Schalter genauer angeschaut. Der Schalter kann ohne jegliche Kratzer/Beschädigungen problemlos geöffnet werden.
      Die Platine im inneren kann auch ganz einfach über Eck herausgehoben werden.

      Ich hatte die leise Vermutung das es an den 3 Pins liegt auf welche der Stecker kommt. Diese sind nicht eingelötet, sondern nur gesteckt.
      Ich vermute Korrosion zwischen den Pins und der Platine.

      Meine Vermutung hat sich bestätigt: Habe mich bei Kollegen erkundigt, das Feedback war eindeutig: Kennen wir schon das Problem! Löte die 3 Pins ein und dann ist Ruhe.

      Mit anderen Worten: Ich habe die Pins kurzerhand eingelötet und werde das nun testen. Wenn ihr nichts mehr von mir hört hat es funktioniert :)

      Im Anhang mal noch die Bilder der Platine, man sieht gut das die 3 Pins nicht eingelötet sind.

      Dateien
      • DSC_0331.JPG

        (70,31 kB, 111 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0332.JPG

        (71,12 kB, 98 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Reine Vermutung. Aber alles, was man repariert ist den Autoherstellern ein Dorn im Auge. Also finden sie einen Weg, dass Du beim nächsten Modell das Ersatzteil kaufen musst.

      Beispiel: Türkontaktschalter.

      Bei vielen Autos hast den unabhängig vom Schloss bzw. der Zentralverriegelung verbaut.
      Beim 9N war der Tks zwar in die Baugruppe integriert, aber noch außerhalb des eigentlichen Schließmechanismus.
      Im Internet findest eine super Reparaturanleitung für Kosten ca. 2-5 Euro.
      Beim 6R musst das komplette Türschloss austauschen.
      Da wurde der Schalter nach innen auf die Platine der Zentralverriegelung gelegt und alles zugeharzt.
      Das Gehäuse dann noch mit Bolzen/Nieten verpresst, kein Rankommen.

      Hab das hier im Forum irgendwo fotografiert gehabt.

      Grüße

      Kaum macht mr's richtig, scho funktioniert's. :thumbdown:

    • Bei mir hat sich die Lampe auch gemeldet. Vcds Fehlerauslesen ergab ebenfalls den Schlüsselschalter. Ein Löschen hielt für 5 Tage, nun ist der Fehler wieder da. Ich werde morgen mal den Schalter raus holen und die Pins nachlöten. Bin gespannt.

    • Hallo,
      habe ebenfalls die Pins eingelötet und anschließend nach dem Einbau in der VW-Werkstatt noch einmal überprüfen und den Fehler im Speicher löschen lassen. Seitdem ist der Fehler nicht wieder aufgetreten.
      Der Ausbau des Schalters von der Seite war recht einfach.

    • Bei mir leuchtete auch seit 2 Tagen die Airbagkontrolleuchte dauerhaft . War dann gestern beim Freundlichen.

      War der Schlüsselschalter und sollte ca. 80 € kosten,

      Hat bei mir zum Glück die Garantieverlängerung übernommen, die ich nach der Finanzierung damals abgeschlossen habe . meiner geht jetzt schon ins 8. Jahr,
      Also wer so eine Versicherug abgeschlossen hat- einfach mal fragen.

      TSI 105PS , Highline + R-Line + Candy-Weiß.....was sonst :sun:

    • So...meinen Polo hat es jetzt auch getroffen. Scheint ja doch ein recht häufiges Problem zu sein. Phänomen: Die Airbagleuchte geht an, kurz aus und gleich wieder an. Die Platine würde ich schon mal nachlöten, oder mir ggf. einen Schalter nachbestellen. Die Frage ist nur: Bleibt der Fehlerspeicher-Eintrag drin und verursacht von sich aus weiter die aktive Leuchte?

    • Ja der Fehler bleibt drin und muss zurückgesetzt werden.
      Bei uns sind auch beide Polos betroffen, Bj. 2011 und 2013.

      ANZEIGE
    • Habe heute den Airbagschalter, an meinem Polo, auch einmal ausgebaut. Stifte waren ebenfalls nur gepresst und nicht gelötet, was ich jetzt geändert habe.

      Übrigens bekommt man den Schalter problemlos aus- und wieder eingebaut, ohne das Handschuhfach zu demotieren. Das entfernen der rechten Abdeckung zur Tür hin reicht vollkommen, dann kann man mit langen Fingern den Stecker abziehen und den Schalter nach vorne rausdrücken.

      Vorsicht ist beim öffnen des Gehäuses geboten, der "Schließzylinder" ist lose und fällt raus, wenn man die vordere Gehäusehälfte umdreht, dabei fallen zwei kleine Plastikstifte nebst Federn heraus, nicht wirklich ein Problem, aber die kleinen Teile könnten sehr leicht verloren gehen.

      Bin mal gespannt wie lange jetzt Ruhe ist.

      Viele Grüße,
      Michael

    • Gandalf71 schrieb:

      Ja der Fehler bleibt drin und muss zurückgesetzt werden.
      Bei uns sind auch beide Polos betroffen, Bj. 2011 und 2013.
      Hat jetzt etwas gedauert, bin als Folge vom Sportunfall nicht zum Autofahren/in die Arbeit gekommen. Ich hab gestern mal den Fehlerspeicher angesehen. Schalter liefert(e) unplausible Werte. Hab den Fehler gelöscht und schau mal ob/wann er wieder auftaucht.
    • Moin,
      also die eingepressten Stifte, in der Platine des Airbagschalters, kann man wohl als Ursache getrost ausschließen, oder anders ausgedrückt: das nachlöten kann man sich sparen.

      Bei mir ging noch am gleichen Tag die Airbag Kontrollleuchte wieder an, gleicher Fehler. Also gedacht naja und den Fehler wieder gelöscht, dann den Schalter ein paar mal betätigt. Dann war für einen Monat und ca. 3.000km Ruhe, jetzt ist die Funzel wieder an und dreimal dürft ihr raten...

      Mein Verdacht geht eher in Richtung mechanische Auslösung der beiden Mikroschalter. Ich denke durch das Spiel, des relativ locker sitzenden "Schließzylinders", kommt es durch Schock und/oder Vibration zu kurzweiligen Wechseln in den Schaltzuständen, des einen oder des anderen Mikroschalters.

      Mal sehen, hab noch eine Idee...
      Viele Grüße,
      Michael

    • Sodele ich denke ich habe das Problem, bei meinem Airbagschalter aussortiert.

      Das Problem ist das Spiel des "Schließzylinders", was dazu führt das durch Stoß und Vibration jeweils einer der beiden Mikroschalter nicht mehr betätigt wird, zeigt sich während der Fahrt durch unmotiviertes Aufleuchten der Kontrollleuchte für die Beifahrer Airbag Abschaltung.

      Gelöst habe ich das Problem durch vorsichtiges Strecken der beiden Federn, mit denen die Kunststoffstifte die Nocken des Schließzylinders auf die Mikroschalter pressen. Die Stifte ragen jetzt, durch das Strecken der Federn, unbelastet ca. 2mm weiter aus der Führung. Der Schalter ist jetzt deutlich schwergängiger und schaltet mit knackiger Rastung.

      Jetzt ist seit fast 5.000km Ruhe.

      Viele Grüße,
      Michael

    • Neu

      Bei unserem Polo 6R von Ende 2013 machte der Airbag Schalter auch zicken. Habe erst die Pins nachgelötet, dann die Federn wie hier beschrieben auseinandergezogen, aber die Airbag Lampe kam nach einigen Tagen immer wieder.

      Verdächtig war der Übergangswiderstand der Schalterkontakte selbst. Ist auch schlecht zu messen (Milliohm).
      Bei zerlegtem Schalter die Mikroswitch Kontakte jeweils mit 0,8 A und 7V direkt beaufschlagt (Labornetzgerät). Dabei allerdings den jeweiligen Taster ca 5-mal ein und ausgeschaltet. Pro Mikroswitch sind das 2 Kontakte, also insgesamt 4 Kontaktübergänge so "behandelt". Durch den Öffnungsfunken reinigt man die Kontaktoberflächen von Oxyd oder anderen Ablagerungen. Durch den niedrigen Betriebsstrom im Normalbetrieb reinigen sich die Kontakte nicht von selbst. Am Ende wieder Fehlerspeicher gelöscht.

      Maßnahme hat geholfen, Airbag Lampe ärgert seit längerem nicht mehr .

      Chris