Langzeiterfahrung" Polo 6C GTI

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • joshuawi99 schrieb:

      Ich bin zwar selber nur einmal einen 6C GTI gefahren, fand es aber in der Kombination mit dem DSG für den Alltag schon gut. Jedoch habe ich hier jetzt mehrmals im Forum gelesen, dass es mit Seriensoftware zwangsmäßig irgendwann zu Problemen beim DSG kommen soll. Also entweder Software machen lassen oder gleich den männlichen Handschalter nehmen :thumbsup: . Handgerissen macht der Polo meiner Meinung noch am meisten Spaß und hat sogar ein paar NM mehr Drehmoment (250 im Vergleich zu 320 maximal wenn ich mich nicht recht irre). In Punkto Unterhalt und Wartung kann ich dir sagen, dass bei VW das Wartungspaket bei knapp unter 30 Euro im Monat liegen würde wenn man eine Paketlösung bevorzugt (sprich der Inspektionsumfang ist dann komplett abgedeckt). Weiterer negativer Punkt ist für mich wie bei allen VWs, egal ob GTI oder R, die Abgasanlage. Wenn du Klang haben willst musst da aufjedenfall was anderes drunter, aber zum Glück kein OPF :thumbup: .
      Generelles 6R und 6C Problem ist sowas wie der nervig surrende Klimakompressor bei vielen Exemplaren (hatte ich bei meinem damaligen 6C auch :( ). Achte aufjedenfall immer darauf, dass du ein Modell kaufst was von vorne bis hinten Scheckheftgepflegt ist, um unnötige Kopfschmerzen zu vermeiden....

      Edit:
      Hatte ich vergessen zu sagen xD. Einer der größten positiven Punkte meiner Meinung nach sind die Tuning Möglichkeiten. Es gibt so viele Teile für die 6R und 6C Plattform. Du kannst in dem Eimer mal ganz locker über 5000 Euro vergraben :whistling: .
      Du glaubst es nicht, aber den surrenden Klimakompressor hatte ich in meinem 69PS 6R ebenfalls!!! Hat dann die Garantie getauscht, nachdem der VW-Werkstattmensch das erst nicht machen wollte und der Autohaus-Serviceleiter nach meiner bitterbösen Beschwerde das dann ohne Diskussionen über die Garantie abgewickelt hat. So soll es sein. Wofür zahle ich Beiträge? Aber da werde ich auf jeden Fall drauf achten.

      Was ich so raushöre klingt ganz gut. Keine typischen Krankheiten außer der mir bekannte Klimakompressor. Das mit den Luftleitblechen wäre definitiv was für einen Ein-Umbautag in der Werkstatt, wenn das Ding getuned wird.

      Zum Fahrwerk muss ich dir leider widersprechen. Ich habe in meinem ein Vogtland Gewindefahrwerk verbaut, nachdem ich freundlicherweise bei Stefan mitfahren und testen durfte. Nach ca. 1 Jahr Fahrt damit kann ich sagen - sehr lohnenswert! Absolut kein Vergleich zum normalen Fahrwerk - auch bei 69PS ganz krass fühlbar. Das Auto fährt sich so viel weicher und besser. Und im Vergleich dazu empfand ich das Serienfahrwerk des 6C GTI einfach nur als hart und starr. Das wird definitiv das erste sein, was ich umbauen lassen werde.

      Geplant ist folgendes:
      - Vogtland Gewindefahrwerk (das wird definitiv das erste sein!)
      - Sparco Podio 18" Felgen in Hochglanz schwarz
      - Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 Sommerreifen
      - 3M Matt Riviera Blue Folierung
      - Felgen- und Folienversiegelung (den Fehler, es NICHT zu machen, werde ich nicht nochmal machen!)
      - Innenraumbeleuchtung in Form von blauen Streifen in den Türen
      - (Lackieren/Folieren der Seitenschweller, Frontgrills und Heckdiffusor in Hochglanz schwarz)
      -(Softwareoptimierung bei BBM Motorsport)

      Außerdem mitnehmen aus meinem jetzigen Polo 6R werde ich die GTI Fußmatten sowie die schwarz-roten Gummieinlagen für Getränkehalter & co. Falls jemand noch eine zündende Idee hat, die Mittelkonsole SCHÖN zu gestalten - immer her damit. Die AliExpress Abdeckungen haben es nämlich nicht gebracht.

      GTI!!! :love:
      ANZEIGE
    • Mein Polo (Handschalter) habe ich nun 4 Jahre (Nov. 2015) und bin damit 85'000km gefahren. Im Sommer 2016 wurde die Abgasanlage ab Turbo gewechselt und das Motorenmapping angepasst. Januar 2017 neue Air-Box und Ladeluftkühler verbaut. Im Sommer 2018 (bei 62'000km) kam ein grösserer Turbolader mit angepasstem, moderatem Motorenmapping und Sportkupplung dazu. Im März 2019 hab ich das Tuningprojekt mit einem Gewindefahrwerk abgeschlossen.

      Während der Garantie musste der Klima-Controller ausgewechselt werden. Ansonsten hatte ich, ausser den Verschleissteilen, keine Reparaturen. Öl-Wechsel alle 15'000km, Service alle 30'000km. Ich tanke abwechselnd 98 und 100 Oktan. Mein Polo hat einmal Anneau du Rhin und Hockenheim gesehen.

      Mein kleiner Flitzer macht richtig Spass. Am liebsten fahre ich dank der Grösse und Leistungs-/Gewichtverhältnis auf kurvenreichen Strecken. Der Turbo-Umbau hat sich gelohnt, er fährt sich im unteren und mittleren Bereich nicht mehr so agressiv und im oberen Bereich hat es noch Luft.

    • Hey Leute, ich habe jetzt bald 40.000 drauf bei EZ 01/2017.

      Gehe ich recht in der Annahme, dass nun Bremsflüssigkeit dran ist? Inspektion müsste ja alle 2 Jahre sein?

      Ölwechsel mache ich eh einmal im Jahr (Frühjahr).

      VW Polo 6C GTI 1.8T 192PS (EZ: 01/2017)
      MKB: DAJA / 4-Türer / 6-Gang / Silk Blue Metallic / Vogtland Gewinde
      MFL / Komfortpaket / LED / Composition Media
    • ChrisdaKing schrieb:

      Hey Leute, ich habe jetzt bald 40.000 drauf bei EZ 01/2017.

      Gehe ich recht in der Annahme, dass nun Bremsflüssigkeit dran ist? Inspektion müsste ja alle 2 Jahre sein?
      Meiner ist mit EZ 5/17 in ähnlichem Alter. Den Bremsflüssigkeitswechsel werde ich mit dem Einbau von Stahlflexleitungen verknüpfen.
      Gruß Rainer
    • Heute habe ich meinen Polo GTI nach 4 Jahren und 9 Monaten mit 49000km verkauft.

      Hier mal eine kurze Zusammenfassug meiner leider eher negativen Erfahrungen mit dem Fahrzeug:

      Vom ersten Tag an hatte ich quietschende Bremsen vorne. Nach 3 Besuchen in der Werkstatt war mal eine Zeit lange Ruhe (beim 3. Besuch wurden die Kanten der Brembeläge gebrochen), fing dann aber nach ein paar Monaten wieder an. Die VW-Werkstatt hat sich dann mit dem Verweiß auf Verschleißteil und somit keine Garantie/Gewährleistung geweigert da noch was zu machen. Ich hab dann die Bremsbeläge auf eigene Kosten gewechselt und seit dem ist Ruhe gewesen.

      Defektes Motorsteuergerät innerhalb der Garantiezeit, wurde auch auf Garantie gewechselt.

      Quietschendes Kupplungs- und Gaspedal, hier hilft ein bischen WD40 für eine gewisse Zeit.

      Kühlwasserverlust am Thermomanagment-Modul. Da es eine Dichtung am Thermomanagment-Modul war die es nicht einzeln gab, musste dieses komplett getauscht werden.

      Positiv bleibt zu sagen das mir das Fahrzeug mit dem umgebauten Fahrwerk (KW Gewindefahrwerk und SuperPro Buchsen) auf kurvigen Landstraßen viel Fahrspaß bereitet hat.

      Insgesamt hat das Fahrzeug meine Erwartungen leider nicht erfüllt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christoph_GTI ()

    • Christoph_GTI schrieb:

      Heute habe ich meinen Polo GTI nach 4 Jahren und 9 Monaten mit 49000km verkauft ...

      Insgesamt hat das Fahrzeug meine Erwartungen leider nicht erfüllt.


      Ich hab längere Zeit nach dem Polo GTI mit KW SC aus Kirtorf im Forum gesucht, um mal vorab einen Eindruck vom KW zu bekommen - ist ja fast vor meiner Haustür (GI/WZ). Nur suchte ich aus ner falschen Farb-Erinnerung heraus nach einem Weißen.

      Schade für die schlechten Erfahrungen, aber die gibt`s auch bei andern Marken. Ich wählte nen Polo, da ich reichlich VW-Werkstätten in der Umgebung habe. Den Gedanken an einen potenten Mini habe ich nach einem Besuch beim Freundlichen mit den drei Herstellerbuchstaben schweren Herzens fallen gelassen.

      Auf jeden Fall viel Spaß mit dem Neuen und wenig ungeplante Kosten beim Nachfolger!
      Gruß Rainer
    • Ich habe aktuell Probleme mit meiner Batterie oder Anlasser (EZ 01/2017):

      23.2.: Nach drei Tagen Standzeit und kürzeren Strecken Anfang der Woche Abends aufm Weg von der Arbeit noch mehrere Zwischenstops gehabt. Dann am Supermarkt nicht mehr angesprungen. Nur noch LED flackern, keine Anlassergeräusche. Eher schnelles klack klack klack.

      Überbrückt und lief wieder. Freitags dann einen Tag an Ladegerät gehangen. Alles wieder gut und viel gefahren.

      Gestern auch normal angesprungen. An einem Bahnübergang Auto aus. Wieder tot ... Überbrückt. Abends dann und heute morgen wieder normal angesprungen.

      Idee?

      VW Polo 6C GTI 1.8T 192PS (EZ: 01/2017)
      MKB: DAJA / 4-Türer / 6-Gang / Silk Blue Metallic / Vogtland Gewinde
      MFL / Komfortpaket / LED / Composition Media
    • Neue Batterie einbauen...

      ANZEIGE
    • smartpolo schrieb:

      Neue Batterie einbauen...

      Ja, naheliegend. Aber könnte ggf. auch der Anlasser schuld sein? Werde nachher VW anrufen und Termin machen.
      VW Polo 6C GTI 1.8T 192PS (EZ: 01/2017)
      MKB: DAJA / 4-Türer / 6-Gang / Silk Blue Metallic / Vogtland Gewinde
      MFL / Komfortpaket / LED / Composition Media
    • ChrisdaKing schrieb:

      smartpolo schrieb:

      Neue Batterie einbauen...
      Ja, naheliegend. Aber könnte ggf. auch der Anlasser schuld sein? Werde nachher VW anrufen und Termin machen.
      Extrem unwahrscheinlich. Dieses "klack klack klack" was du beschreibst, ist in 99.99995% aller Fälle ein / mehrere Relais, die aufgrund der Unterspannung der Batterie beim Startvorgang immer an- und ausschalten, was also darauf hindeutet, das die Batterie einfach nicht mehr in der Lage ist, genügend Leistung zur Verfügung zu stellen und beim Startvorgang zusammenbricht.
      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • Autogedoens schrieb:

      ChrisdaKing schrieb:

      smartpolo schrieb:

      Neue Batterie einbauen...
      Ja, naheliegend. Aber könnte ggf. auch der Anlasser schuld sein? Werde nachher VW anrufen und Termin machen.
      Extrem unwahrscheinlich. Dieses "klack klack klack" was du beschreibst, ist in 99.99995% aller Fälle ein / mehrere Relais, die aufgrund der Unterspannung der Batterie beim Startvorgang immer an- und ausschalten, was also darauf hindeutet, das die Batterie einfach nicht mehr in der Lage ist, genügend Leistung zur Verfügung zu stellen und beim Startvorgang zusammenbricht.

      Ja okay. Ich kann mir das eben nur nicht vorstellen wie der Polo 10 Min zuvor noch anspringt wie am ersten Tag, dann aber keinen Mucks mehr von sich gibt am Bahnübergang.
      VW Polo 6C GTI 1.8T 192PS (EZ: 01/2017)
      MKB: DAJA / 4-Türer / 6-Gang / Silk Blue Metallic / Vogtland Gewinde
      MFL / Komfortpaket / LED / Composition Media
    • Zu 99.9 prozent batterie. Du kannst auch mit einem spannungsprüfer die bateriespannung messen. Eine batterie hat 6 zellen a 2Volt. Oft fällt eine zelle aus. Dann hast du nur noch ca 10 Volt. Das macht sich aber erst bemerkbar wenn man das auto startet. Das heisst messen werend eine 2 person das auto startet. Wenn dann das klack geräusch kommt und die batterie spannung um die 9 bis 10 volt runterfällt batterie defekt. Willst du wirklich für eine batterie zu vw? Das wird ne teure batterie.

      VW Polo 6R WRC

      Nachgerüstet:
      TA-Technix LLK
      Upgrade Hochdruckpumpe
      Sachs Kupplung
      gfb dv+ Schubumluftventil
      Leistungssteigerung auf 300PS 440Nm
      RNS 510
      Mobiltelefonvorbereitung Premium
      Rückfahrkamera
      DAB +
      Automatisches Abblendlicht
      Soundanlage mit 6 Lautsprecher und 4 Kanal Verstärker von Helix
      aktiv Pioneer Subwoofer
      Türen und Fahrzeug allgemein gedämmt
      LED Innenraumbeläuchtung
      Reifendruckkontrolle ESP / ABS
      230V Steckdose im Kofferraum
      77Ah Varta Baterie
    • Cupra6j schrieb:

      Hi,
      kenne ich noch vom 6L.

      Eine Batterie kann den plötzlichen Tod sterben.

      Du kannst ja, zur Sicherheit, mal einen Batterietester dranhängen lassen.
      Dann hast Du Gewissheit.

      Ich vermute aber auch, dass es der Akku ist, denn, Du wärst, wenn keine Ladespannung der Lichtmaschine vorhanden wäre, vermutlich beim Fahren liegengeblieben.

      LG Micha
      tester, voltmeter ja... problem kann aber sein, das die Ruhespannung in Ordnung ist... und die Batterie erst unter last einbricht... kommt halt drauf an, wie weit da eine zelle nen treffer hat. deswegen Ruhespannung und unter last messen, während einer versucht zu starten.
    • @ChrisdaKing ich hatte exakt das selbe Problem.
      Hab dann erst mal die Batterie vollgeladen und es war erst mal ruhe. 2 Wochen später bin ich dann an meinem 30 Geburtstag :facepalm:
      auf der Autobahn Raststätte liegen geblieben. Auto ließ sich nicht mehr Starten.

      Hab dann vom freundlichen VW Dealer eine neue Batterie komplett auf Garantie bekommen.
      Das Auto wird in ein paar Tagen 3 Jahre alt.
      Damit hat sich zumindest die Garantieverlängerung bei mir schon ausgezahlt. :D
    • Bei VW mit Einbau schon.
      Hab die Rechnung gesehen :D

      Ok war aber nicht viel.Ist fast 0 zu 0 Aufgegangen. Die Garantieverlängerung habe ich allerdings auch abgeschlossen falls was mit Motor oder Getriebe sein sollte.
      Ich war komplett überrascht, dass die Batterie überhaupt abgedeckt ist nach knapp 3 Jahren.