Euer Auto nach dem Polo

    • [Allgemein]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Euer Auto nach dem Polo

      Hallo,

      mich würde gerne mal interessieren, was ich nach dem Polo gerne hättet.
      Reicht er euch aus, nehmt ihr in wieder, bleibt ihr bei VW , oder doch was ganz anderes?

      Für mich ist die Entscheidung schon getroffen, dass es 2017 einen neuen geben wird. Meine Freundin
      wird meinen Polo übernehmen und für mich gibt es ohne Kinder einen Golf R und mit Kinder entweder einen
      Golf R Variant oder eine Skoda Octavia RS Combi.

      Angeschaut, probe gefahren wurde schon alles. Bei mir geht es darum, dass ich mehr Leistung brauche und noch etwas
      mehr Platz. Obwohl man auch schon in den Polo 6 Kästen rein bekommt. :)

      Grüße
      Jan

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nyan ()

    • Puh ... ich habe meinen ja noch gar nicht :grins: Aber Gedanken machen darf man sich ja trotzdem :pfeifen:

      Meine bisherigen Gedanken sind:

      - behalten (je nach Erfahrung)
      - einen neuen Polo
      - einen Scirocco

      Also in der VW-Familie bleibe ich 100%ig :super1:

    • Wenn ich mal vernünftig genug bin, würde ich mir ein Skoda Octavia Combi RS kaufen. Bei Skoda gibt es viel Auto fürs Geld, der Octavia sieht meiner Meinung nach gut aus, als Kombi bietet er viel Platz und als RS macht er auch noch Spaß.

      Da ich aber scheinbar noch nicht so weit bin, bin ich vom Polo GTI auf den Golf 7 R umgestiegen. Golf-typisch ist dieser total alltagstauglich, optisch zurückhaltend und dank der Leistung ist Fahrspaß garantiert.

      Als Golfnachfolger könnte ich mir derzeit sogar ein Auto vorstellen, was noch kompromissloser und weniger alltagstauglich ist. Z4, TT, SLK etc. Zurzeit benötige ich einfach kein Familienauto.

      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • Euer Auto nach dem Polo...

      Hängt von mehreren Faktoren ab.
      Erst einmal möchte ich meinen Polo noch eine Weile fahren.
      Wenn größere Probleme auftauchen, wechsle ich wahrscheinlich die Marke.
      Sonst darf es auch wieder ein VW sein. Polo oder Golf, mal sehen.

      Aber entscheidend ist auch noch, was die Konkurrenz bringt.
      Mal sehen was kommt, noch ist nichts "gefährliches" in Sicht.

    • Sofern VW bei einer der nächsten Polo-Generationen die Anhängelast im Gespannbetrieb nicht nochmals herabsetzt wird, so wie beim 6C, würde ich mich gerne nochmal für einen Polo entscheiden. Mehr Platz und Komfort brauche ich nicht wirklich. Und, (Achtung Insider!) Sandra ist das Auto ja jetzt schon zu breit - naja, zumindest in Rechtskurven. :huh:

      LG
      André

      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schließ ich Plus an Minus an :whistling:

      ANZEIGE
    • Zur Zeit mache ich mir darüber noch keine Gedanken will den Polo noch einige Jahre fahren.
      Ansonsten werde ich dem Konzern wohl auch weiterhin treu bleiben und tendiere wenn dann zu RS3/RS4/RS6. :whistling:
      Eine Ausnahme gäbe es allerdings, wenngleich auch utopisch für meinen Geldbeutel:
      Der neue Honda NSX. Aber wird wohl nix. :fuck:

      Meine Frau will nach dem Lupo einen Audi A1, aber bis dahin hab ich sie wohl zum CrossPolo überredet. :D

    • Da ich weder Kinder noch einen Beruf habe der lange Strecken erfordert sind mir bis aufs Finanzielle eig.
      keine Grenzen gesetzt. Wenn ich denn mal gespart habe, würde ich mich für nen Z4 3.0i (E85) interessieren.
      Aber der Polo bleibt dann aufjedenfall in der Familie :love:

    • Auto nach dem Polo...
      Am liebsten würde ich ewig mit den Polo fahren, doch alles hat ein Ende (leider).

      Das nächste Automobil steht schon fest: VW Golf VII Variant 2.0 TDI :thumbsup:
      Ob es der Zweitwagen oder als Austausch zum Polo sein wird entscheidet die Technik der beiden Autos oder das Wildtier :cursing:

      Mit den Worten "einmal VW immer VW " würde ich diese Nachricht gerne beenden :P

    • Micha,

      die Frage habe ich mir, nachdem mein WRC jetzt auch schon 60 Tkm auf der Uhr hat, ebenfalls mehrfach gestellt.
      Da ich schon seit längerer Zeit mit einem Fahrzeug mit mehr als 2 angetriebenen Rädern freie, habe ich meinen Blick auf 2 verschiedene Konzernmodelle gerichtet:

      Audi S1 - pro: Abmessungen, ähnliche Leistungsklasse wie der WRC / contra: Ich habe schon mal einen A1 gewandelt, eigentlich zu teuer

      Golf R - pro: Leistung satt, hohe Alltagstauglichkeit, imho besseres Preis-Leistungsverhältnis als der Audi / contra: da wird es bei meinem Garagenstellplatz schon knapp, in absoluten Zahlen leider 10.000,- Euro teurer als der S1

      Ein bisschen Zeit habe ich ja noch - 1 bis 2 Jahre wird's der WRC bleiben.

      Kay

    • Bei mir bleibt der Polo noch gut 3 Jahre. Wenn meine Fortbildung dann vorbei ist werd ich mal schauen wie die Umstände so sind. Spaß hätte ich definitiv an der C-Klasse als T-Modell (für die VAGler: Kombi :D) Baureihe S204
      Die bekommt man ja mittlerweile schon richtig günstig....
      Sollte bis dahin nach wie vor weder Partner noch Familie in Aussicht sein könnt ich mir auch sehr gut ein Cabrio vorstellen (SLK)

      Obwohl... Selbst mlt Kind und Kegel würd ich das Cabrio fahren... Der Mann fährt die Familienkutsche und ich das spaß Auto :fuck:

      Dass es in Richtung Stern gehen wird ist so gut wie sicher bei mir... Wollte immer einen fahren, der Polo war nie beabsichtigt... :D aber natürlich liebe ich meinen kleinen trotzdem :love: Aber dennoch wird die Reise für mich wohl zu mercedes gehen, wo ich eigentlich immer hin wollte

      LG
      Sarah


      :thumbsup: I survived Hemeln 2012, Harz 2013, Harz 2014 und Westerwald 2015 :thumbsup: