Gewichtsreduzierung beim WRC

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • von emptyMC Diese Beitrage wurden aus der folgenden Fahrzeugvorstellung hierhin in diesen eigenen Thread verschoben: WRC auf Diät


      Ich habe keine Radlastwaage, um das genau zu prüfen.
      Aus dem Bauch heraus schätze ich mal, daß ca. 1/3 der abgespeckten 45kg von der VA getragen wurden, das wären ~ 15kg.
      Abspeckliste Polo.gif

      Gruß Ulf

      Mein Polo: Klick

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von emptyMC ()

    • Dennis-GTI schrieb:

      Mehr beträgt der Unterschied zwischen den Original 18" und deinen 16" Stahlfelgen nicht?
      Da geht schon einiges. Meine Seat 7x17 habe ich gegen OZ Ultraleggeras in 7x16 ausgetauscht. Pro Rad inklusive Reifen jeweils glatte 3 kg!
      Von den OZ hab ich jetzt 10 Stück/Schwarz für`n Winter, Silber mit den Sommerreifen, jeweils bestückt mit 215/45-16 in V. In "W" hab ich in der Größe keine Dunlop/Conti usw gefunden, sind bei mir aber auch nicht nötig. Gegenüber 215/40-17 sind die 16er vielleicht einen Hauch weniger präzise, aber bei meinem doch deftig harten H&R Gewinde (ganz oben!) schätze ich den Komfortgewinn.

      Für den WRC nähme ich die Motec Nitro in 7,5x17, wenn ET35 passen sollte. Im Gewicht mit real etwa 8,2 kg pro Stück, nur 200 g schwerer als die geschmiedeten OZ Leggera (auch 7,5x17), aber im Satz rund 500,- € billiger. Die Motec hab ich schon auf neuen 911er gesehen, gar so schlecht können sie dann wirklich nicht sein. Die an sich tollen Alleggeritas wären mir bezüglich cw-Wert mit 8 Zoll einfach zu breit.
      Gruß Rainer
    • euro schrieb:

      könnte ne Rennsportbatterie nicht schon locker die 10KG rausholen?
      Ja, könnte sie. Aber die Batterie sitzt beim WRC im Kofferraum, also wird er auf der HA und nicht der VA dadurch leichter.

      "Menschen, die langsam fahren, sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten."
      - Ayrton Senna

    • OK, das bringts dann nicht wirklich, stimmt

      ANZEIGE
    • RainerS schrieb:



      Für den WRC nähme ich die Motec Nitro in 7,5x17, wenn ET35 passen sollte. Im Gewicht mit real etwa 8,2 kg pro Stück, nur 200 g schwerer als die geschmiedeten OZ Leggera (auch 7,5x17), aber im Satz rund 500,- € billiger. Die Motec hab ich schon auf neuen 911er gesehen, gar so schlecht können sie dann wirklich nicht sein. Die an sich tollen Alleggeritas wären mir bezüglich cw-Wert mit 8 Zoll einfach zu breit.
      0,5 Zoll x 25,4mm = 12,7mm gesamt durch 2 = 6,35mm pro Seite. Da ist der cw wert sicher gravierend anders :-))

      Ich mache am Wochenende Bilder und poste genaue Gewichte. Hab die Alleggerita htl und dem kumho v70 zuhause

      Leider wird durch semis und uhp nicht viel Gewicht eingespart weil die Flanke mehr Draht hat. Ich würde aber immer den Federal im Alltag fahren schon vom grip
    • dominik.wrc schrieb:

      RainerS schrieb:

      Für den WRC nähme ich die Motec Nitro in 7,5x17, wenn ET35 passen sollte. Im Gewicht mit real etwa 8,2 kg pro Stück, nur 200 g schwerer als die geschmiedeten OZ Leggera (auch 7,5x17), aber im Satz rund 500,- € billiger. Die Motec hab ich schon auf neuen 911er gesehen, gar so schlecht können sie dann wirklich nicht sein. Die an sich tollen Alleggeritas wären mir bezüglich cw-Wert mit 8 Zoll einfach zu breit.
      0,5 Zoll x 25,4mm = 12,7mm gesamt durch 2 = 6,35mm pro Seite. Da ist der cw wert sicher gravierend anders :-))

      Nicht ganz richtig. Serien ET ist bei mir 43. Die OZ und Motec haben ET 35. Sind also bei 7,5er Felgen 8mm + 6,35 mm = 14,35 mm. Bei 8 Zoll steht jede dann 20 mm nach außen.

      Ich sag ja, für mich zählte das Gewicht (6,9 kg), der Hauch an Komfortgewinn und die lediglich 8 mm, die meine 16 Zöller OZ (auch ET 35) rausstehen. Zudem ist es so mit Blick auf die Tieferlegung unproblematisch. Es wäre billiger geworden, mir einfach die Motec oder OZ Leggera zu kaufen.
      Gruß Rainer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RainerS ()

    • Harte Fakten

      :)

      Ich würde sagen das es sich rentiert.

      Und bei den 8 Zoll fahr ich ja 3 grad Sturz da steht nix raus

      Hier 8x15 Porsche aus den 80er mit 155gramm Gewichte! Nur 6,8 kg

      Dateien
      • image.jpeg

        (109,64 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (102,07 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (117,67 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (150,79 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dominik.wrc ()

    • Naja 15 Zoll kannst auch nicht mit 17 vergleichen.
      Meine Ex Winterräder Autec Wizard mit 195 contis hatten pro Rad auch nur 16kg während die originalen 18er 19kg pro Rad hatten. Die 17er Sparco mit den Federal hatten auch 19kg obwohl die sparco Felgen knapp 1,8kg leichter als die wrc Felgen waren.
      Ich fand die Federal im Alltag übrigens völlig überflüssig. Kein fitz mehr Grip als die Dunlop und dafür viel viel lauter.

      W.Röhrl schrieb:


      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzusperren."
    • Leider giebt es die Fuchs Felgen nicht in 17 Zoll sonst wären die am Polo :)

      Ich denke schon das man es vergleichen kann, wenn ne 7x16 vom Rainer 6,9kg wiegt und ne 8x15 weniger dann sagt das schon was über die Qualität aus, weil was die eine kleiner ist die andere breiter. Aber trotz allem ist das ne Leistung von Porsche.

      Der Federal ist sehr schwer als Reifen. Was den starken Karkassen geschuldet ist. @Dr.House du solltest bedenken, dass so ein uhp Reifen einen gewissen Sturz braucht um zu funktionieren. Ähnlich verhält es sich mit der Temperatur und dem Luftdruck. Wenn du jetzt wie ich vermute mit Serien Sturz, Serien Luftdruck und der Reifen nicht auf Temperatur war, ist er nicht besser als jeder gute Sportreifen.
      Ich fahr mit dem Federal Zeiten die schaffen andere mit semis nicht :) der Reifen ist viel besser als sein Ruf und preislich top.

      Ich bin mit nem fast serienmäßigen Ibiza Cupra TDI mit 180 ps btg 8:30 gefahren und die Strecke war an manchen Ecken nicht ganz trocken. Da funktioniert der grandios.

      Noch ne andere Frage hat der 6r ohne Xenonlicht nen anderen Wischwasser Behälter?

    • Beim 9n3 war es zumindest so, dass es einen großen (um die 5l) und einen kleinen Behälter (2l) gab. Könnte mir vorstellen, dass es beim 6r auch so ist, aber da müsste dir jeder Freundliche ja Auskunft drüber geben können, wenn er in den Teilekatalog guckt...

      "Menschen, die langsam fahren, sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten."
      - Ayrton Senna