R8-Zündspulen am 6R-GTI montiert

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R8-Zündspulen am 6R-GTI montiert

      Moin an alle Poloristen!

      Ich habe jetzt endlich mal meine R8-Zündspulen in meinen 1.4er GTI verbaut und wollte einen kleinen Bericht über die Montage abliefern bzw über das für und wieder diskutieren.

      Zündspulenlieferung.jpg Dichtringe.jpg

      Ich habe mich bewusst für die etwas teurere Halterung entschieden, da ich die Vertiefungen für die Zündkerzen vor Schmutz und Wasser schützen wollte. Zusätzlich benötigt man noch einen Distanzring für die Ölnebelrückführung, da der Platz oberhalb der Zündspule des ersten Zylinders leider nicht mehr für die originalen Schlauch ausreicht. Aus Zeitgründen habe ich erst einmal ein Paar Sanitärdichtringe aus dem Baumarkt verwendet; die tun es scheinbar auch.

      Montage ging mit einem Auspinwerkzeug schnell von der Hand. Erstmal das original Geraffel von VW entfernen: Zündspulen runter gepult, Stecker für die Stromversorgung abgezogen und die Kunstofführung der Kabel entfernt. Jetzt eben die Kerzen kontrollieren, kann ja nicht schaden; sahen bei mir aber perfekt aus. Mit dem Auspinwerkzeug das ich mir von Andre (An dieser Stelle nochmal Danke) geliehen habe, die Kabel nach der Anleitung, die der Rechnung beigefügt war, umgepinnt. Halterung montiert, mit etwas Klarspüler die Dichtringe der neuen Zündspulen benetzt und dann eingesetzt (Flutschen mit etwas "Schmiere" sofort in die Bohrungen). Jetzt die losen Leitungen mit Gewebeband von VW eingewickelt, damit nichts durch scheuern kann und für eine bessere Optik.

      Jetzt ein Bild nach der Montage mit den Problemstellen, die ich rot eingekreist habe.

      Problemstellen.jpg

      Unten links ist kein Platz für den vollständigen Stecker mehr. Einfach die Fixierung des Wellrohres abmachen und durch etwas Gewebeklebeband ersetzen. Ist dann immer noch eng, geht aber noch. Die zwei anderen Kreise betreffen die Halterung des Ölnebelrückführungsschlauches; über Zylinder Eins reicht der Platz nicht und deshalb bei der Halterung rechts die zwei Schrauben lösen und den Halter einfach nach oben ziehen und mit dem unteren Loch an die obere Bohrung montieren. Am anderen Ende einfach die zwei Dichtringe zwischen Motorbohrung und Schlauchtülle und fertig ist.

      Dichtringe-montiert.jpg

      Ein Bild des Maschinenraums: Motorraum.jpg

      Über Langzeiterfahrung kann ich noch nicht berichten, das werde ich aber nachholen, sobald es etwas zu berichten gibt. Der erste Eindruck: Springt besser an, nimmt besser Gas an und läuft gefühlt etwas runder, ruhiger im Stand bzw bei niedriger Drehzahl.

      Vielleicht haben andere User ja auch schon etwas zu einem Umbau auf die NGK-Zündspulen zu berichten.

      Stefan :thumbup:

      ANZEIGE
    • Ich fahre jetzt seit 2 Jahren mit NGK BKR7EIX und das Kerzenbild sieht bei mir aus wie gemahlt. Hätte ich selbst nicht erwartet, das die Elektroden noch wie neu sind und die Farbe ist auch perfekt. Eletrode sauber, Isolator rehbraun und das Gewinde leicht schwarz. Besser geht eigentlich nicht.

      Stefan :thumbup:

    • Bitte, bitte Stefan! Es war sehr erfrischend mal an einem anderen Polo mitzuschrauben als an dem Eigenen. Die Auspinner haben sich dann ja bereits nach einer Woche bezahlt gemacht. :)
      Obwohl der Tipp mit dem Spülmaschinen-Klarspüler von mir kam, war ich selber überrascht, wie easy die Zündspülen in den Schacht flutschten.
      In den anderen Lebenslagen würde ich aber weiterhin zu den handelsüblichen Gleitmitteln greifen :D

      LG
      André

      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schließ ich Plus an Minus an :whistling:

    • Moin
      ja der Umbau auf die Spulen lohnt sich!!
      Der Umbau wie Stefan ihn beschrieben hat funktioniert aber nur mit org. SUV
      Wer schon ein DV+ verbaut hat benötigt mehr Patz ! so dass die beiden U-Scheiben nicht reichen
      Hier mal ein Bild meiner Lösung ;)
      image.jpegimage.jpg

      Individuelles Chiptuning von Siemoneit Racing Stage 2+
      AP Gewinde,Whiteline Stabi HA,SuperPro VA+HA,Domstrebe vorn+hinten Wiechers Racingline, ATS 7,5x18 Streetrallye 225/35/18 Hankook V12EVO2,
      215/40/17Winter,NL-Carbon K&N,Wagner LLK,DV+,R8 Zündspulen,Gr.A ab Turbo mit ABE ,VA312er HA256er EBC-High-Carbon-Blade+YellowStuff,Cobra Sitz,LED-Kennz.u.Rückleuchten..
      Alle Umbauten von "RSA Fahrzeugtechnik" so auch auf Facebook zu finden ;)

    • Von einem netten CNC-Onkel aus der Nachbarschaft meiner Werkstatt :thumbup:
      Die Masse hat er noch auf dem PC und ich frage mal was er bei einer Kleinserie
      Pro Satz haben möchte ;)

      Individuelles Chiptuning von Siemoneit Racing Stage 2+
      AP Gewinde,Whiteline Stabi HA,SuperPro VA+HA,Domstrebe vorn+hinten Wiechers Racingline, ATS 7,5x18 Streetrallye 225/35/18 Hankook V12EVO2,
      215/40/17Winter,NL-Carbon K&N,Wagner LLK,DV+,R8 Zündspulen,Gr.A ab Turbo mit ABE ,VA312er HA256er EBC-High-Carbon-Blade+YellowStuff,Cobra Sitz,LED-Kennz.u.Rückleuchten..
      Alle Umbauten von "RSA Fahrzeugtechnik" so auch auf Facebook zu finden ;)

    • So, nun melde auch ich endlich Vollzug!
      Im Großen und Ganzen war der Umbau eine angenehme Sache, zumal wenn man weiß wo es Probleme geben wird (Danke Stefan an dieser Stelle! :thumbsup: )
      Ich hatte mich für die "halbhohe" Variante entschieden und es heute ganz entspannt angegangen.
      Die Ölnebeldingsbums habe ich letztens beim Einbau des DV+ bereits etwas vorbereitet. Meine Variante ist die etwas ungewöhnlichere aber sie hat funktioniert. Und zwar habe ich das Teil mit dem Heißluftfön solange erwärmt das es sich in Form bringen ließ. Wäre was passiert, hätte ich mir halt nen neuen besorgen müssen. Ist aber gut gegangen und ich habe gut Platz geschaffen. Eine kleine Dichtung drunter und es passt.
      Außerdem habe ich die alten Gummis der originalen Spulen abgeschnitten und sie auf die neuen gesteckt.
      Kappte wunderbar und das "Loch" ist zu aber der obere Bereich der Spule ist noch frei und es kommt gut Luft dran. Dann noch meine neue Leidenschaft des Kabelbaumwickelns entdeckt... das machte richtig Spaß und sieht zudem noch toll aus.
      Habe dann gleich noch meine Zündkerzen gecheckt (Bild anbei, sehen auch alle gleich aus). Sind auch die 7er NGK, seit ca 7000km. Sind die eurer Meinung nach ok? Ich denke ja. 8|
      Tja, dann Motor gestartet und etwas im Stand laufen gelassen, alles ok. Musste dann nochmals weg und bin vorhin 50km Proberunde gefahren. Was soll ich sagen... ich hab das Gefühl einen neuen Motor zu fahren. Jetzt schon! Er dreht williger hoch und vorallem zieht der nun auch konsequent durch. Demnach waren meine alten Spulen echt schon angeschlagen, andere Erklärung gibt es nicht dafür.
      Kann das jetzt nicht beweisen, aber ich meine das meine Öltemperatur nicht mehr so stark ansteigt nach Vollgasattacken!?
      Wie auch immer, ich behaupte einfach mal es war eine sinnvolle Investition.
      Und hier nun ein Einblick auf meinen Umbau:

      Dateien
      • image.jpeg

        (131,06 kB, 111 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (186,09 kB, 144 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (178,64 kB, 128 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich denke/vermute das man sicherlich auch mit den originalen Kerzen fahren kann. :saint:
      Aber meiner Meinung nach wäre das doch auch ein guter Zeitpunkt die Zündkerzen gleich mit zu wechseln. Denn genau an den Zündkerzen würde ich dann auch nicht mehr sparen.
      Aber das ist nur meine Meinung, evtl kann dazu noch jemand was genaueres sagen.

      ANZEIGE
    • Also bräuchte ich 4x die NGK BKR7EIX, da mein Motor Serie ist. Und das Komplettset von TMG am besten in der Ausführung mit dem hohen Adapter.

      Wie gut gingen die alten Zündspulen ab, braucht man da den Abzieher oder reicht Muskelkraft?

      Anziehdrehmoment für die Kerzen müsste 30nm sein wenn ich das richtig gelesen habe.

    • Wenn Du keine Garantie mehr hast, brauchst Du die VW-Kerzen ja nicht mehr. Dann empfehle ich die NGK-Kerzen BKR7EIX.

      Die Zündspulen sind sehr schwer herauszubekommen, eventuell mit einem leicht gekröpften Werkzeug heraus hebeln. Oder sich das Spezialwerkzeug leihen. Der Kraftaufwand geht eigentlich, nur man hat irgendwie keinen Ansatzpunkt. Ich habe es jedenfalls so hinbekommen.

      Stefan :thumbup:

    • Dann nimmste halt die aktuellen VW-Kerzen. Ist auch kein Problem. Ansonsten fällt nämlich die Kulanz weg. Das wäre ein teurer Fehler, vor allem wenn Dir schon mal eine Kerze hopps gegangen ist. Sollte mit den R8-Spulen aber der Vergangenheit angehören.

      Stefan :thumbup:

    • Cucumis-sativus schrieb:

      Dann nimmste halt die aktuellen VW-Kerzen. Ist auch kein Problem. Ansonsten fällt nämlich die Kulanz weg. Das wäre ein teurer Fehler, vor allem wenn Dir schon mal eine Kerze hopps gegangen ist. Sollte mit den R8-Spulen aber der Vergangenheit angehören.

      Stefan :thumbup:
      Was machen die R8 Zündspulen denn anders als die OEM Dinger. Als Zündkerzengeschädigter würde mich das brennend interessieren.
    • Die R8 Spulen haben höhere Widerstände, was einen stärkeren Funken bringt! Original Spulen 3,3M Ohm
      R8 Spulen 5,3M ohm
      Okada (Referenz) 6,3M Ohm
      ;)

      Individuelles Chiptuning von Siemoneit Racing Stage 2+
      AP Gewinde,Whiteline Stabi HA,SuperPro VA+HA,Domstrebe vorn+hinten Wiechers Racingline, ATS 7,5x18 Streetrallye 225/35/18 Hankook V12EVO2,
      215/40/17Winter,NL-Carbon K&N,Wagner LLK,DV+,R8 Zündspulen,Gr.A ab Turbo mit ABE ,VA312er HA256er EBC-High-Carbon-Blade+YellowStuff,Cobra Sitz,LED-Kennz.u.Rückleuchten..
      Alle Umbauten von "RSA Fahrzeugtechnik" so auch auf Facebook zu finden ;)