GFW ST Suspension X

    • [Polo 6R]
    • GFW ST Suspension X

      Hallo zusammen :)
      Ich interessiere mich für das ST Suspension X Gewindefahrwerk, allerdings habe ich da ein par Fragen.
      Und zwar sind die Tieferlegungsangaben von VA20-50/ HA40-65mm realistisch? (Habe einen 3Türer 6R Gti)
      Und dann natürlich wie es sich so fährt?
      Habe bisher die tiefen H&R Federn drin, und bin bei VA 310mm und HA 313mm, möchte schon mindestens die selbe Tiefe aber eben in ordentlich Fahrbar :D

      Dank euch schon mal.

      Think different.

      ANZEIGE
    • Die Höhe ist die gleiche wie bei den ganzen anderen Standardfahrwerken wie H&R(normal), kw v1, dts, ap, vogtland usw. usw.

      Heißt soviel wie hinten wirst du ohne Änderungen wie z.b. Cuprateller bei ca. 320mm am Ende sein.
      Vorne geht erstmal ausreichend und somit mehr als mit deinen Federn.

      Je nach Räderwunsch (ich weiß ja, dass du aktuell originale Räder fährst ;)) schleift es allgemein früher mit einem Gewindefahrwerk, da es weiter einfedert. Mit originalen Rädern geht das aber noch problemlos.

      Ich gebe hier kurz ein Beispiel für die ganzen "Experten". DTS Gewindefahrwerk (gleiche Höhe wie die anderen) eingestellt auf ca. 315/320 mit gekürzten Anschlagspuffern, originalen Detroits(7x17 et46) und 205/40 Reifen schleift dir das Auto und die Reifen komplett kaputt wenn man das Auto entsprechend bewegt (Rennstrecke). Nur als Beispiel zu den "schleiffrei" Fahrern mit 8x18 et35 ;)

    • Ja ist wirklich so, sind auch noch die orig. Federteller drunter. Wollte zwar eig kein fahrwerk mehr bei dem ggf. Die schraubteller rausnehmen muss aber naja das tiefe h&r ist mir zu tief, da ich gerne auch mal flott fahre und ich nichts großartig bearbeiten möchte.
      Vielleicht reichts ja auch hinten dann mit den cupra tellern :)

      Think different.

    • rekay schrieb:

      Ja ist wirklich so, sind auch noch die orig. Federteller drunter. Wollte zwar eig kein fahrwerk mehr bei dem ggf. Die schraubteller rausnehmen muss aber naja das tiefe h&r ist mir zu tief, da ich gerne auch mal flott fahre und ich nichts großartig bearbeiten möchte.
      Vielleicht reichts ja auch hinten dann mit den cupra tellern :)
      Hi,

      hast du mittlerweile das Fahrwerk verbaut?

      Gruß
      Chris
      VW Polo 6C BlueGT - 1.4 TSI ACT - 6 Gang
      EZ: 23.03.2016

      Tuning To-Do:
      [✓] Alu-Pedalkappen
      [✓]Haubenlift
      [✓]Innenraum auf LED umrüsten
      [✓]Auspuffblenden
      [✓]Gewindefahrwerk KW Street Comfort
      [✓]Helix Soundsystem
      [✓]Plastikteile an Front lackieren / WRC Heckdiffusor
      [✓] VW Embleme schwarz
      [✓]Auspuff
      [✓]18 Zoll Felgen
      [✓]Fußraumbeleuchtung nachrüsten

      Instagram: @chris_bluegt
    • roX54 schrieb:

      Die Höhe ist die gleiche wie bei den ganzen anderen Standardfahrwerken wie H&R(normal), kw v1, dts, ap, vogtland usw. usw.

      Heißt soviel wie hinten wirst du ohne Änderungen wie z.b. Cuprateller bei ca. 320mm am Ende sein.
      Vorne geht erstmal ausreichend und somit mehr als mit deinen Federn.

      Je nach Räderwunsch (ich weiß ja, dass du aktuell originale Räder fährst ;)) schleift es allgemein früher mit einem Gewindefahrwerk, da es weiter einfedert. Mit originalen Rädern geht das aber noch problemlos.

      Ich gebe hier kurz ein Beispiel für die ganzen "Experten". DTS Gewindefahrwerk (gleiche Höhe wie die anderen) eingestellt auf ca. 315/320 mit gekürzten Anschlagspuffern, originalen Detroits(7x17 et46) und 205/40 Reifen schleift dir das Auto und die Reifen komplett kaputt wenn man das Auto entsprechend bewegt (Rennstrecke). Nur als Beispiel zu den "schleiffrei" Fahrern mit 8x18 et35 ;)
      Also mit meinem H&R und Cupratellern kam ich hinten auf 290mm die Cuprateller machen keine 3cm aus ;)