Übersicht Polo VI (AW) 2017/2018 (Infos/Bilder/Videos/Diskussionen) >> erste Seite aktuell <<

    • [Allgemein]
    • Stimmt es, dass der 2019er Polo GTI mit OPF nicht mehr "blubbert"?

      Lieber meditieren als rumsitzen und gar nichts tun...

      ANZEIGE
    • MilkaQ schrieb:

      Animal schrieb:

      Polo 6C - für mich einer der besten Polo, den sie gebaut haben. Ich habe mir natürlich auch den neuen Polo "AW" mal angeschaut. Beim näheren Hinsehen, kam ich zu dem Schluß: Nein, Danke!.......

      .....Das jedenfalls ist meine Wahrnehmung zwischen 6C und AW. Für mich: Old School: 4 Zylinder, Hubraum, Handschalter! Und meiner lässt sich so schön schaltfaul fahren...Drehmoment und 1800cm sei Dank!
      Letztenendlich muß und darf das natürlich jeder für sich selbst und nach seinem Geschmack entscheiden.

      Viel Grüsse Sven
      Auch wenn es vielleicht komisch klingt, ich habe mich bewusst für den Polo Gti 6C UM-entschieden...ich war erst begeistert vom neuen Modell (Größe) und hätte ihn schon fast gekauft, als ich dann Gott sei dank noch gelesen habe, dass der neue GTI einen Miller Zyklus Motor E888/3b hat (der 6C hat noch den Golf GTI E888 Motor, nur mit geändertem Kopf, daher auch nur 1.8). Auch dass noch keine Schalter gibt, hat mich ziemlich gestört (wollte mir sogar für 1 Jahr nen neuen DSG kaufen und im kommenden Jahr auf nen Schlater umsteigen), Und dann noch die Geschichte mit dem OPF. Zum Glück habe ich noch einen gebrauchten Polo GTI 6C mit meiner Wunschkonfiguration gefunden (12/2016, fast Vollausstattung, sogar in Wunschfarbe mit LED SW) mit nur 5800 km und noch 3 Jahren Garantie.

      Kann mir jemand den Miller Zyklus vereinfacht erklären?
      Warum ist der per se schlecht? Weil man den Motor schlechter tunen kann? Ist der Motor nicht so leistungsstark?
      Ich habe gelesen, dass der Verbrauch besser ist. Fänd ich jetzt nicht sooo schlecht.

      Lieber meditieren als rumsitzen und gar nichts tun...

    • Das ist bei Wiki darüber zu finden:


      Das Miller- bzw. Atkinson-Prinzip

      Im nachgebildeten Atkinson-Prozess wird in diesem neuen Arbeitsschritt das Einlassventil nach dem Ansaugen, während des Verdichtungstaktes länger offen gehalten und dadurch die Kompression später begonnen. Ein Teil des eingeströmten Benzin-Luft-Gemischs entweicht wieder aus dem Brennraum. Nach Miller wird das Einlassventil schon während des Ansaugtaktes geschlossen, was ebenfalls die Füllung verringert. Durch das länger offenstehende aber auch das vorher geschlossene Einlassventil vermindert sich einerseits die Füllmenge im Zylinder und andererseits Temperatur und Druck am Ende des Verdichtungstaktes, was die Klopfgefahr verkleinert.
      In beiden Fällen wird durch Änderungen an der Ventilsteuerung das effektive Kompressionsverhältnis verringert, während das für den Wirkungsgrad entscheidende Expansionsverhältnis weiterhin näherungsweise dem geometrischen Verdichtungsverhältnis entspricht, es kann also ein konventioneller Kurbeltrieb verwendet werden.
      Ein Kompressor oder ein Turbolader, der zusätzliches Gemisch zuführt, gleicht Verluste und weniger Leistung gegenüber herkömmlichen Motoren aus. Die Folge der Modifikationen sind geringere Abgastemperatur, weniger Schadstoffe, geringe Klopfneigung und ein hoher Wirkungsgrad des Motors. Weitere Vorteile liegen im kürzeren Verdichtungsweg, dadurch wird weniger Wärmeenergie abgegeben und der Stickstoffoxidausstoß wird reduziert, sowie die größere Leistung und geringerem Verbrauch bei vergleichsweise geringem Hubraum.
      Nachteilig ist es, dass eine Aufladung notwendig ist, um die schlechte Füllung des Zylinders auszugleichen, da Teile des Benzin-Luft-Gemischs wieder in die Zuleitung zurück dringen. Der Lader sorgt für die Einbringung eines größeren Volumens des brennbaren Gemischs, als der Zylinder selbst ansaugen könnte.


      Mein Verbrauch liegt nach 14300 km bei errechneten 7,52 l/100km :popcorn:

    • Anfang März war ja auch wieder eine Preiserhöhung.

      Kein anderer Hersteller erlaubt es sich von November bis März zweimal die Preise anzuheben

      Ausstattung: DSG , Active Info Display, Beats Soundsystem ACC , Climatronic, LED-Scheinwerfer, Licht- und
      Sicht-Paket, Discover Media , Scheiben getönt, induktive Ladefunktion, Dekor in Deep Iron Metallic, 18" Brescia LM-Felgen

    • krypton_p schrieb:

      Anfang März war ja auch wieder eine Preiserhöhung.

      Kein anderer Hersteller erlaubt es sich von November bis März zweimal die Preise anzuheben

      Na ein Glück habt ihr die Preiserhöhungen bei den Ersatzteilen in dem Zeitraum nicht gesehen... Urgendwo muss ja das Geld reinkommen was man anderswo verloren hat ;)
    • die 4 Rohr Anlage ist in Betrieb, kein Fake. Konnte leider nicht mit dem Besitzer reden woher er das Teil hat. :D



      4.jpg

      Gruss François aka Rangolor

      ANZEIGE