Polo 6C Bj. 2016 ÖL Fragen

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Polo 6C Bj. 2016 ÖL Fragen

      Hallo!

      Fahre einen Polo 6C 1.0 55kw (0603/BNS) (Neuwagen) ca. gute 1,5 Jahre und habe noch nie Öl nachgefüllt. 16000 km sind bis jetzt gefahren.
      Heute habe ich nach etwas längerer Zeit mal wieder Öl kontrolliert. In dem geriffelten Bereich war der Ölstand so gerade mit ca.2mm drüber.

      Meine fragen wären:

      1. Ist der Ölverbrauch in Ordnung?
      2. Die geriffelte Markierung auf dem Ölstab, ist das die Min bis Max Markierung?
      3. Welche ÖL Menge sind eigentlich zwischen Max und Min?
      4. Im Serviceheft (Aufkleber) steht bei PR-Code Q1A das wäre doch Longlife ÖL, oder? Welches Öl könnt ihr mir zum nachfüllen da empfehlen?
      5. LongLife ÖLwechsel geht doch bis 30000km? :S

      Vielen Dank an euch schon mal.

      PS: Sorry für die eventuell "dummen" Fragen, aber zurzeit bin ich etwas überfordert. Da es das Auto von meiner Mutter war die vor kurzem verstorben ist.

      ANZEIGE
    • 1. Ja!
      2. Völlig richtig
      3. Meist ca. 1L von min bis max.
      4. Ja, dürfte Longlife mit 30.000km / 1 Jahr sein.
      5. Öl kann ich persönlich für LL das Castrol Edge 5W30 empfehlen..... kostet im Netz was bei 40€ für 5Liter.

      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • Wieso nicht?

      Hat Freigabe 507.00, und ich und 2 meiner Kollegen fahren das. Einer davon im 1.9 TDI seines Ibizas. Das glückliche an dem Motor? Man HÖRT, ob das öl noch gut ist. :D Und da hatten wir alle bis dato nie probleme mit.

      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • Danke Flo96!

      Dann werde ich mir erstmal 1 Liter bestellen, das reicht mir erstmal.
      Gibt es das auch günstig eventuell "vor Ort"? Oder sind die Preise im Internet schon die besten??

      Das wäre dann das Castrol Edge 5W-30 Professional LL III, richtig?

      Danke.

    • Castrol 5 L EDGE TITANIUM FST 5W-30 LL (35€ bei ATP)
      Hab ich heute erst bei VW eine Inspektion machen lassen und das Öl selbst mitgebracht.
      Aussage von ServiceMeister oder wie er sich schimpft.
      "Das ist auch das VW Standart Longlife Öl welches die ganzen TSI bekommen."
      Es muss der VW Norm VW 50400 einfach entsprechen. Diese steht in deinem Boardbuch auch drin.
      Herzliches Beileid.

      Wer hilft, wo Fördern reicht, der schadet.
    • 30.000
      Inspektion mit Ölwechsel (öl selbst angeliefert)
      Jahresservice (nicht mit erweiterten Inspektion)
      Ohne Bremsflüssigkeit (erst nächstes Jahr fällig)
      Keinen Polenfilter ( selbst gewechselt)
      Keine Zündkerzen (soll alle 4 Jahre oder 60.000km erneuert werden) besorgt aber noch nicht eingebaut (liegen in der Türtasche ;) )
      Keine Flüssigkeiten auffüllen lassen (Scheibenwasser)
      146,27€

      Wer hilft, wo Fördern reicht, der schadet.
    • VW erzählt da nix weiter zu. Ich weiß das die erweiterte Inspektion ca 40 Euronen ausmacht .. also vermutlich auch noch mal so 30ZE (ZeitEinheiten)
      Die Normale Inspektion war heute bei mir 90ZE

      Jahresservice ist am Ende eine Durchsicht, da Ölwechseln ja bei LongLife sepperat (ca alle 2 Jahre ist)
      Wer hilft, wo Fördern reicht, der schadet.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gummibaer ()

    • Gleiche meinung. max 1 Jahr 15000km dann muss das öl raus. Und keine LL Brühe. Füher Mobile1 0w40 New Life. Gibts ja Leider nicht mehr. Jetzt kommt Rowe Hightec Synth RS SAR 0w40 rein. Es gibt massenhaft Berichte im Netzt die aufzeigen wiso man das ÖL kein 30tkm drin haben sollte. Und das ein gutes öl einen deutlich besseren verschleisschutz bietet als LongLife ÖL. Vorallem für Motoren mit Kette ganz schlecht.

      ÖL verbrauch 1L auf 10000km ist völlig normal. kann auch mal mehr oder weniger sein.

      Es kommt halt auch immer darauf an wie Lange das Auto in deinem Besitz ist. wenn du das Auto spätestens bei 100Tkm verkaufst wird das LL öl normalerweise keine Probleme machen beziehungweise du wirs noch keinen verschleiss feststellen. Aber wenn du das Auto sehr lange fahren möchtest kann ein regelmässiger Ölwechsel + ein gutes Öl den verschleiss mindern.

      VW Polo 6R WRC

      Nachgerüstet:
      Mobiltelefonvorbereitung Premium
      RNS 510
      Rückfahrkamera
      DAB +
      Automatisches Abblendlicht
      Soundanlage mit 6 Lautsprecher und 4 Kanal Verstärker von Helix
      aktiv Pioneer Subwoofer
      Türen und Fahrzeug allgemein gedämmt
      LED Innenraumbeläuchtung
      Leistungssteigerung auf 300PS 440Nm
      Sachs Kupplung
      gfb dv+ Schubumluftventil
      Reifendruckkontrolle ESP / ABS
      230V Steckdose im Kofferraum
      77Ah Varta Baterie
      TA-Technix LLK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von emiforlin ()

    • Ok, dann erklärt mir eins - wieso laufen diverse Motoren diverser Hersteller, ich nehme hier mal als Beispiel den OM651 (4-zylinder cdi von mercedes, mit kette und allem tüdelü) mit "nem Ölwechselintervall von 30k km teilweise über 700, 800t km ohne nennenswerte schäden? Wenn die "longlife-plörre" das problem würde, dürfte sowas ja KEIN motor schaffen.

      :liebe:

      YouTube-Kanal: www.youtube.com/c/Autogedöns
      Facebook-Seite: fb.me/SchokohasengangNord
    • in jedem Motor gibt es abrieb. Dieser hast du dann ihm öl. lässt sich nicht vermeiden. Kann man mit sandkörner vergleichen. Je wenig solcher körner im öl schwimmen desto weniger werden die motorenteile angegriffen. Wir reden hiehr von minimallen abnutzungen. Somit sollte eigentlich klar sein das man möglichst ein reines öl haben möchte. Das erhält man mit einem Regelmässigen ölwechsel. Zudem Macht es einen riesen Unterschied was für additive ein öl besitzt. Diese additive verhinderen abrieb. Also je besser das öl desto weniger verschmutzt das öl. Je öfter ich es wechsle desto reihner das öl. Ziehl istes ein möglichst rheines öl hinzubekommen.

      Natürlich ist das ganze nur eine masnahme die sich erst bei weit über 100tkm für einen Normalfahrer bemerkbar machen KANN... Das es etwas bringt ist völlig klar und ausser frage. Der Verschleiss wird einfach weniger hoch sein. Wenn du dein Auto mit 100tkm verkauft kann dir das ganze eigentlich egal sein. Das schafft ein heutiger Motor mit LL in der regel ohne Probleme. Ich hoffe du verstehst was ich mit dem ganzen meine.

      VW Polo 6R WRC

      Nachgerüstet:
      Mobiltelefonvorbereitung Premium
      RNS 510
      Rückfahrkamera
      DAB +
      Automatisches Abblendlicht
      Soundanlage mit 6 Lautsprecher und 4 Kanal Verstärker von Helix
      aktiv Pioneer Subwoofer
      Türen und Fahrzeug allgemein gedämmt
      LED Innenraumbeläuchtung
      Leistungssteigerung auf 300PS 440Nm
      Sachs Kupplung
      gfb dv+ Schubumluftventil
      Reifendruckkontrolle ESP / ABS
      230V Steckdose im Kofferraum
      77Ah Varta Baterie
      TA-Technix LLK
    • @Flo96 du wirst gegen eine Wand reden.
      Schau dir mal an was sie für Auto´s fahren jenseits der 200 PS.
      Die Mineralölkonzerne haben bestes geleistet um dieses konstrukt in Umlauf zu bringen. Daran wirst du nichts ändern.
      Es wurden schon öfters bewiesen was Öle HEUTE alles leisten können. Aber so verdient man kein Geld.
      Genauere Erklärung erspare ich mir.

      Haut in eure Autos was ihr wollt. Es wurde hier um Öl für einen 1 Liter 75PS Motor gefragt und das Öl ist entspricht halt der VW Norm welches VW auch von Haus aus verwendet wird.

      Fertig Aus Ende
      Wer hilft, wo Fördern reicht, der schadet.
    • Das hat nichts mit Leistung zu tun. Ein Motor mit 1PS der mit 10000U/min läuft wird weniger lange halten als ein 200Ps motor der mit 5000U/min. läuft. Der Verschleiss. Es geht nur um dies. Egal wie viel PS ein Motor hat. Im gegenteil ein 75PS motor wird wahrscheinlich mit höheren Umdrehungszahlen fortbewegt als mein WRC im durchnitt. Je höher die Drehzahl desto höher der verschleiss.

      Und ich betone nochmals es kann bei hoher km zahl sehr wohl etwas bringen. Da aber die meisten Leute ihre Auto bei 100000km verkaufen wird das niemand interessieren.

      Einfaches Beispiel: Motorrad Kette. Je besser die Geschmiert ist und je öfter sie von dreck befreit wird desto weniger längt sie sich mit der zeit. Das gleiche passiert mit deiner Steuerkette im Motor. (wenn dein Motor eine hat). Wie viel PS ein Motor hat ist völlig egal. So ich klink mich mal aus. Was für ein Öl ist auch etwas glaubensfrag. Solange mann eins von einem Bekannten Hersteller nimmt. Aber je öfter das öl gewechselt wird dest besser. Wer etwas ahnung von Mechanik hat sollte das begreifen. Ich wünsche euch einen schönen Abend.

      VW Polo 6R WRC

      Nachgerüstet:
      Mobiltelefonvorbereitung Premium
      RNS 510
      Rückfahrkamera
      DAB +
      Automatisches Abblendlicht
      Soundanlage mit 6 Lautsprecher und 4 Kanal Verstärker von Helix
      aktiv Pioneer Subwoofer
      Türen und Fahrzeug allgemein gedämmt
      LED Innenraumbeläuchtung
      Leistungssteigerung auf 300PS 440Nm
      Sachs Kupplung
      gfb dv+ Schubumluftventil
      Reifendruckkontrolle ESP / ABS
      230V Steckdose im Kofferraum
      77Ah Varta Baterie
      TA-Technix LLK