Gutes Fahrwerk ohne Tieferlegung. (Bilstein B6 mit/ohne härterem Stabi?)

    • [Polo 6R]
    • Gutes Fahrwerk ohne Tieferlegung. (Bilstein B6 mit/ohne härterem Stabi?)

      Ich bin auf der Suche nach einem guten Fahrwerk ohne Tieferlegung; zumindest nicht vorne. Es sollte immer noch komfortabel genug für lange Autobahnfahrten sein, aber deutlich mehr Reserven bei Lastwechseln haben. Mein Auto ist ein 2010er Polo 6R 1.6 TDI BMT 90PS. Mittlerweile schwingt das Fahrwerk bei 120Tkm nach, weshalb es neu darf. Auch der Stabi muss neu da die Beschichtung an den Buchsen ab ist und Geräusche macht.

      Ich dachte an folgende Änderung:
      Bilstein B6 Dämpfer. Serienfedern. Cupra Gummilager an der HA (-10mm). Der Stabi muss eh neu. Lohnt der Griff zum H&R Stabi (nur VA oder VA/HA) oder Eibach Anti Roll Kit? Macht das das Fahrwerk unkomfortabel durch Maskierung links/rechts? Oder sollte ich lieber zum Serienstabi greifen, wenn schon die Dämpfer härter sind? Was meint ihr?

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon851 ()

    • Simon851 schrieb:

      Ich bin auf der Suche nach einem guten Fahrwerk ohne Tieferlegung; zumindest nicht vorne. Es sollte immer noch komfortabel genug für lange Autobahnfahrten sein, aber deutlich mehr Reserven bei Lastwechseln haben. Mein Auto ist ein 2010er Polo 6R 1.6 TDI BMT 90PS. Mittlerweile schwingt das Fahrwerk bei 120Tkm nach, weshalb es neu darf. Auch der Stabi muss neu da die Beschichtung an den Buchsen ab ist und Geräusche macht.

      Ich dachte an folgende Änderung:
      Bilstein B6 Dämpfer. Serienfedern. Cupra Gummilager an der HA (-10mm). Der Stabi muss eh neu. Lohnt der Griff zum H&R Stabi (nur VA oder VA/HA) oder Eibach Anti Roll Kit? Macht das das Fahrwerk unkomfortabel durch Maskierung links/rechts? Oder sollte ich lieber zum Serienstabi greifen, wenn schon die Dämpfer härter sind? Was meint ihr?
      B4 Dämpfer, B6 sind gekürzte und mit den Normalen Federn keine gute Wahl.