Blue GT mit DSG

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blue GT mit DSG

      Hallo Leute,
      ich habe ein gutes Angebot gesehen.
      Ein Blue GT mit Top Ausstattung und auch sonst Super.
      Er hat das DSG-Getriebe und schon gute 65000 km auf dem Tacho.
      Nun meine Frage DSG und schon 65000 km ein Risiko zumal das DSG nicht so frei von Störungen ist.(??)
      Faurzeug ist aus 1.Hd. und Bj.2014 150PS
      Danke für Tipps und Infos.

      HH. :thumbsup:

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hh67 ()

    • das dsg (dq200) selbst ist nicht das problem, sondern die original software, die fürs dsg zuständig ist!
      diese software verursacht im laufe der zeit schäden an der hardware, sei es mechatronik oder eben an der kupplung.
      schuld ist hier lediglich die grottige oem software.

      abhilfe schafft hier nur eine gute dsg software vom tuner.
      ich meine hier jetzt keine direkte leistungssteigerung, die jeder tuner im gleichen atemzug mit anbietet (motor und dsg software im paket).
      gemeint ist hier lediglich eine optimierung für das dsg, wo schaltpunkte angepasst und die zerstörerischen fähigkeiten der oem software beseitigt werden.

      so eine optimierung kostet je nach tuner 200-400€ und ist auf dauer eine gute investition. eine neue kupplung durch diese fehlprogrammierung kostet deutlich mehr.
      ich würde jedem mit dsg, egal ob es nun das dq200 von den kleinen modellen wie im polo ist, dq250,dq380/381, dq500 usw ab dem ersten kilometer zu diesem schritt raten.
      diese probleme ziehen sich leider durch alle dsg baureihen.
      ob das von vw nun gewolltes kaputt gehn ist, oder sie es einfach nicht besser können, obwohl das bekannt ist, weiss nicht mal der papst.

    • Danke dir für die einzigste Info.
      Ich habe mich mal im Netz schlau gelesen obwohl dort nur die schlecht über DSG schreiben die auch Probleme damit haben :facepalm: und bin von ab mir ein VW mit DSG zu kaufen zumal der Hobel schon 65000km geritten hat habe ich keine lust mir sowas anzutun dann lieber ohne Sorgen ums Getriebe schalten. :thumbsup:

      HH. :thumbsup:

    • Du musst bedenken, dass die Leute immer nur das Schlechte schreiben. Kaum bis niemand geht her und schreibt über Sachen die gut sind.
      Also mein Schaltgetriebe ist super. Wirst du vermutlich genauso wenig finden wie die Aussage das DSG super ist.

      DSG ist ganz klar ein höherer Wartungsaufwand als wie bei einem Schaltgetriebe. Dafür brauchst du nicht mehr selbst im Getriebe rumrühren und die Software übernimmt für dich immer in den passenden Gang zu fahren.
      Staus und Stadt mit permanenten Stop & Go, da hät jeder gern DSG . Auf der Autobahn wäre es mir zb egal, da man ja hauptsächlich eh im selben Gang bleibt.

      Zu der Software vom DSG hat GTI-Linse ja schon ausführlich geantwortet.

      Die Entscheidung aber kann dir niemand abnehmen.

      Wer hilft, wo Fördern reicht, der schadet.