Erst Lenksäule defekt, nun Lenkradverstellung schwergängig

    • [Polo 6C]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erst Lenksäule defekt, nun Lenkradverstellung schwergängig

      Hallo zusammen,

      bei unserem 6C GTI hat das Lenkrad geknackt beim lenken.
      Es wurde festgestellt, dass es die Lenksäule ist und diese wurde komplett getauscht.

      Das Knacken ist nun weg, jedoch hat der :) neue Defekte verursacht:

      • Türverkleidung Fahrertür beschädigt (wahrschienlich hängen geblieben)
      • Lenkradverstellung verhält sich merkwürdig
      Bei der Lenkradverstellung ist mir folgendes aufgefallen:
      • die Verstellung in Axialrichtung (reinschieben und rausziehen) geht nicht gleichmäßig, sondern unterschiedlich schwer... das merkt man wenn man das Lenkrad mal ganz rauszieht und dann versucht gleichmäßig komplett rein zu schieben
      • der Arritierhebel zum Feststellen der Position des Lenkrads (unter dem Lenkrad) knackt beim arritieren ab und an
      Könnt ihr die Lenkradverstellung mal an euren Polos ausprobieren und zurückmelden, wie es da ist?


      Ich vermute der :) hat die neue Lenksäule udn deren Arritierung beim Einbau ebenfalls beschädigt :(
      Ich brauch halt mal einen Vergleich zu anderen Polos.

      Danke im Voraus.
      ANZEIGE
    • Tach zusammen,
      jetzt hat bei mir auch mal der Defektteufel zugeschlagen :facepalm: , ich habe auch dieses 'Knacken' in der Lenkung.
      Ich versuche es mal zu beschreiben, es 'knackt' wenn ich bei laufendem Motor das Lenkrad nach links und rechts bewege, man merkt es richtig im Lenkrad un es wird gefühlt immer schlimmer, ebenso während der Fahrt bei unebenem Untergrund und es kommt von ziemlich weit oben,ich bin der Meinung da ist irgendwas ausgeschlagen oder so in der Art.
      Hoffnungsvoll bin ich dann zum :) der dann die Diagnose "warscheinlich die Lenksäule" gestellt hat, Neuteil mit Einbau liegt bei ca 1300 Euro.
      Garantie ? Wäre schön aber ich habe Federn von Vogtland ( 30/50 ) verbaut und da wird dann ganz zügig von VW abgewunken.
      Vieleicht hat ja jemand eine Idee oder Erfahrungswerte was es evtl. sein kann denn es soll wenn möglich eine kostengünstige Lösung her.
      Der Plan ist eigentlich ist ein gebrauchtes Originalteil einzubauen ( hab schon eines im Auge ), die Frage ist jetzt natürlich ob das überhaupt möglich ist denn ich denke da an codieren usw.
      Ich sag schon mal danke für eure Antworten. :thumbsup:

    • Neu

      Moin,
      ich bin auch beim Lenkgetriebe, jetzt hab ich wieder mehr Zeit und werde die Sache mal in Angriff nehmen.
      Was ich immer wieder komisch finde ist, das egal wen du fragst, ob VW oder freie Werkstätten keiner so etwas schonmal hatte.

      ANZEIGE