1.4L GTI Getriebe Probleme.

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1.4L GTI Getriebe Probleme.

      Hallo zusammen!

      Bin neu in der Polo Welt und bin direkt in den Sack mit der Katze gefallen. Und zwar, ich hab mir einen Polo 1.4L GTI 7-Gang DSG gekauft. 38tkm gelaufen, Top gepflegt. Auto steht dran wie eine 1.
      Nun, auf dem Heimweg fiel mir dann nach ca 400km auf das dass Getriebe ruckelt. Jetzt ist es schon so das ich beim anfahren sehr starkes ruckeln habe. Gerne Schaltet er mal unter Last nicht richtig die Gänge und ruckelt auch bei höheren Geschwindigkeiten bei höherer Last. Hat das schon mal jemand gehabt? Hat da jemand irgendeine idee was das sein kann? Hoffe wirklich es ist nichts wildes und ich muss jetzt kein neues Getriebe kaufen.

      Danke für eure Hilfe! Mit freundlichen Grüßen
      Nick

      ANZEIGE
    • Wie verhält sich die Drehzahl im Tacho, wenn es ruckelt?

      Steigt sie ruckartig - also 2000, 2050, 2010 ... - oder zieht sie gleichmäßig hoch?

      _________________________________________________________
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe.“ - Walter Röhrl :grins:

      MFG Axel

    • Das hört sich an, wie das Problem, welches ich Anfang des Jahres hatte.

      Geholfen hat nur der Einbau vom "Reparatur Satz für DSG Getriebe" (so steht das auf meiner Rechnung) - bezahlt habe ich in einer freien Werkstatt knapp 2000,- € :cursing: ... bei VW wäre es noch teurer geworden

      Die Kupplung, die getauscht werden musste war grade mal ca. 55000 km im Auto - mein GTI frisst Kupplungen schneller als ich Kartoffel-Chips.

      Hier habe ich was dazu geschrieben (runter scrollen - Post vom 22. Januar 2020)

      Nachdem die Kupplung repariert worden war habe ich gleich das Software Update von TVS drauf spielen lassen - soll jetzt wohl weniger verschleißen ... waren aber nochmal 500,-€ oben drauf.

      Ich drücke dir die Daumen, dass es in deinem Fall ein anderes Problem ist, fürchte aber dass das nicht so ist.

      Vielleicht kannst du den Kauf ja noch wandeln?

      _________________________________________________________
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe.“ - Walter Röhrl :grins:

      MFG Axel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpel666 ()

    • als tipp:
      nicht zu vw, ein getriebe instandsetzter macht dir das deutlich billiger ;)
      am dq200 bzw allgemein gibt es an den dsg getrieben kaum kleinigkeiten, wenn was kaputt, dann wirds teuer.
      und wie rumpel666 es schon geschrieben hat, vernünftige software drauf, sonst hast nach diversen kilometern das gleiche wieder.

      das schaltprogramm seitens vw ist einfach total verhunzt! kupplungsdruck passt nicht zur fahrsituation, vom 1. auf den 2. gibts kontinuirliches kupplungsschleifen, schaltfehler/ruckhafte schaltvorgänge... das kommt alles von der vw software ;)

    • Nickitosik schrieb:

      Also, da er gerade beim Abstimmen war zwecks umbauten wie LLK, anderer Lader usw hat er mir noch das Getriebe zurück gesetzt. Scheint wohl nicht mehr Probleme zu machen, allerdings rutscht die Kupplung durch. Hat da jemand evtl schon mal etwas nachgerüstet? Etwas, das mehr aushält?

      und danke sehr für die Antworten!

      Warum hat der Abstimmer denn nicht gleich eine DSG-Optimierung mit installiert? Das sollte eigentlich dazugehören, denn die orginale Software von VW ist wie schon erwähnt großer Murks.

      Und sorry, aber so toll gepflegt ist die Karre nicht, wenn Du sie mit defekter Kupplung erstanden hast. Ist das Fahrzeug Scheckheft geplegt würde ich auf jeden Fall erst einmal einen Kulanzantrag stellen. Sollte der Abgelehnt werden, wäre es das klügste, wie von Basti vorgeschlagen, eine Kevlar-Kupplung bei einem privaten Getriebeinstandsetzer installieren zu lassen.

      Stellt sich nur noch die Frage, ob sich das ganze noch lohnt. Verbraucht der Motor Öl?
    • Nein, der Motor verbraucht kein ÖL. Läuft wie ne 1
      Sind die denn darauf anfällig? Wäre mir nicht bekannt.

      ANZEIGE
    • Nickitosik schrieb:

      Nein, der Motor verbraucht kein ÖL. Läuft wie ne 1
      Sind die denn darauf anfällig? Wäre mir nicht bekannt.
      der 1,4er gti ist so ziemlich das schlimmste, was vw da produziert hat... massenweise Motorschäden und auch extrem hoher Ölverbrauch.
      wenn du einen hast der kein öl verbraucht, haste ganz viel Glück! es gibt mehr negative als positive Erfahrungen mit dem motor ;)
    • Öl mag meiner auch nicht verbrauchen - das sind vielleicht 0,2 l auf 5000 km - Schnupper auch immer brav am Peilstab -> riecht nicht nicht Sprit.
      Der Hunger nach Kupplungsrep.sätzen war da wesentlich größer - ist ja aber nun hoffentlich mit der anderen Software gestillt.
      Ob es was gebracht hat, werde ich aber nicht mehr feststellen können - die Software ist jetzt 10.000 km drauf und ich denke ich werde keine weiteren 10.000 km zusammen fahren bis der GR Yaris endlich geliefert wird.

      _________________________________________________________
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe.“ - Walter Röhrl :grins:

      MFG Axel

    • Wenn ich das mal so anhängen““ darf.
      Ich hab Zündaussetzer. Laut Fehlerspeicher N249 defekt. Bauteil getauscht, fehler blieb aber bestand. Dann, nach etwas einlesen im Netz das N75/Ladedruckregelventil getauscht. Alles wieder gut, nach ca 1km fahrt aber wieder das selbe Problem. Zündkerzen und Spulen sind neu. Waren auch stark verrußt. Hat jemand hier noch eine Idee?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nickitosik ()