GFW: TA Technix Gewindefahrwerk

    • [Polo 6R]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier sieht man wie tief das TA bei meinem Ex-GTI war. Hinten komplett runtergeschraubt und dennoch zu hoch..in natura kam es höher vor, habe ganz gut fotografiert^^
      Aber ich verweise gerne nochmal auf meinen Kommentar ;)

      Lieber 1-2 Monate mehr gespart und dann kann man sich auch ein besseres gewindefahrwerk leisten ;)

      Sind übrigens originale Denver felgen mit 10mm vorne pro Seite verbreitert und hinten 20mm pro Seite

      Dateien
      • IMAG0573.jpg

        (145,23 kB, 113 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0033_1.jpg

        (210,81 kB, 116 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Brum Brum :drive:



      :polofreunde:

      ANZEIGE
    • Monstergismo schrieb:

      Danke für die schnelle erklärung und die infos :)

      Dominik musstest du wie zwei treads vorher irgendwas im vorderen Radkasten ändern?
      Der kleine schlitz an der HA würde mich nicht stören.
      Solange die VA nicht mehr fast 3cm platz aufweisst :D
      Und die Stossstange n bissel tiefer zum Boden kommt. :)

      Euch n schönen ersten mai.
      MfG


      Also wie viel ich in den Radhausschalen hätte ändern müssen, kann ich pauschal nicht sagen. Habe das vor dem Einbau des Fahrwerks erledigt.
      Trotzdem hat es ordentlich geschliffen ( Allerdings nur bei Rasanter Kurvenfahrt im Volleinschlag ).

      Nach dem Einbau war ich etwa auf 305 - 310 Vorne. Fahren war kein Problem. Nur wie beschrieben, enge , holperige Kurven hat er nicht gemocht.

      Zu dem Zeitpunkt hatte ich gehofft es wäre die Radhausschale, die schleift. Leider nein. Am Plastik seit dem Ändern kein Problem.
      Bei mir ist es am rechten Kotflügel ( Bei 305- 310 vorne hat es links nicht geschliffen ) der rechte Kotflügel. Die Bördelkante hat über ca 10 cm geschliffen, vor allem die Stelle der Befestigungslasche.
      Ende vom Lied: Vorm Tüv bereits 3 Windungen hoch. Leider nicht genug- Beim Tüv waren es am Ende nochmal 4 oder 5.
      Eingetragen sind jetzt 330 mm an der Vorderachse. Mein Auto ist halt schief. Hatte vor 2 Monaten einen Auffahrunfall ( Nur ein beinahe unsichtbares Spinnennetz im Lack, sowie die betroffene stelle hat sich etwas nach außen gebeult), vermute, dass sich dabei leider mein Kotflügel etwas gesenkt hat, obwohl die Spaltmaße gleich sind. Oder er wurde schief auf die Welt gebracht :D

      Es ist halt immer Glücksache. Für den Winter hole ich mir wieder originale Radhausschalen.

      Momentan ist dort, wo die Bördelkante ist, vertikal eingeschnitten, dann etwas außen abgeschnitten und nach oben geknickt. Jetzt läuft die Schale nicht mehr schräg ab zur Kotfkügelkante, sondern es geht erstmal senkrecht nach oben für ein paar Zentimeter.
      Dazu musste ich den Schaumstoff, der auf Höhe der Befestigungslasche ist, etwas verschieben.
      Die Befestigungslasche ( das Metallteil, das vom Kotflügel abgeht um die Radhausschale zu halten) ist beinahe senkrecht nach oben geknickt. Dabei musst du vorsichtig sein, der Kotflügel gibt auch schnell nach. Habe dazu ein leicht gepolstertes, ebenes Brett von außen an die plane Fläche des Kotiflügels gedrückt und dann ordentlich von innen dagegen gearbeitet. Hat super funktioniert.

      Innen habe ich dann noch sämtliche Beulen nach außen gedrückt ( also Richtung Karosserie ).

      Aus der Sicht auf des Vorderrads der Fahrerseite:
      Rechts der Koppelstange benötigt die Schale sehr viel Platz ( etwa 3 Uhr ) dort habe ich ein großes Stück ausgeschnitten.
      Gegenüber ( etwa 10 / 11 Uhr der Koppelstange ) mit einem Heißluftfön die Große Beule Richtung Karosserie gedrückt.

      Die Festigung unten ( etwa 7 Uhr Koppelstange ) zur Unterbodenabdeckung des Motors, habe ich Ebenfalls etwas geändert.
      Die Schaube gönnt sich an dieser Stelle ca 1 cm. Habe das Plastik dort erwärmt und plan gemacht. Somit wird die schale leicht weiter in Richtung Motor gezogen.


      Beim arbeiten mit dem Fön aber aufpassen. Ich habe dazu die Schale ausgebaut. Außerdem etwas aufpassen, es kann sich schnell einiges verziehen. Ich musste zB. auf Höhe der Koppelstange etwas herrausschneiden ( nach Einbau des neuen Fahrwerks ) da diese dort immer hängen geblieben ist und geknackt hat. Und die Löcher der Befestigungsschrauebn ggf. Etwas verbreitern (war bei mir nur ein Mal, und das nur ca 4 mm)


      Also mach es dir einfacher als ich. Als erstes das Fahrwerk rein :facepalm:
      Und zum verformen der Schale suchst du dir am besten einen Ort, den du quasi als Gesenk nutzen kannst.
      Hatte ganz guten Erfolg mit einem Treppenabsatz und verschiedenen Natursteinen.
    • jetzt bin ich ein wenig irritiert...
      Zumal einige wohl nichts bearbeiten mussten. andere wieder schon.
      Und das letzte bild zeigt(wenns wirklich das TA is*nicht böse gemeint*) das der Wagen doch ziemlich weit runter gegangen ist oO

      Die obere Lasche des Radkasten gehäuses habe ich schon aufgrund der Spurplatten nach oben weggebogen.
      Die aufnahmen der Stossfänger vorne und hinten wurde auch abgeflacht und weggebogen.(War ne Auflage vom TÜV )

      Wäre schön zuwissen ob ich nun die Radhausschalen ausschneiden bzw rausnehmen muss.
      oder diese wirklich ohne bearbeitung drin lassen kann. :)

    • Mal abgesehen davon, dass so ein Fahrwerk in einem WRC nix zu suchen hat, ist die Höhe sicher darauf zurückzuführen, dass der Untergrund ( Straße ) nicht gerade ist. Die Straße verläuft schräg und das Fahrzeug selbst steht mit einer Seite höher. Eventuell wirkt es dadurch tiefer.

      Das Foto hat in Bezug auf die zu erreichende Höhe dieses Fahrwerks keinen Wert. Besser wäre ein Bild auf geradem Untergrund und mal ein paar Maße VA und HA.

      Nur mal angenommen, der ist auch auf geradem Untergrund so tief, würde die vordere Felge definitiv am Radhaus schleifen.
      Ich bin mit KW Gewinde 30,5 gefahren - original WRC Felgen und keine Spurplatten.
      Alles was darunter geht, schleift und wenn man es drauf anlegt, dann auch schon bei den 30,5.

      Smile, wink, lol, AFAIK, nienicht = :facepalm:--> gehts noch? :strafe:
    • GFW: TA Technix Gewindefahrwerk

      Meine Güte da steht extra übergangsweise!!!! Es fährt sich trotzdem überraschend gut im wrc.
      Hier auch nochmal ein anderes Bild, falls der Herr amok denkt ich stell hier gestellte Bilder rein.
      Fahrwerk ist so tief, klar ist auch, dass das so nicht ohne Anpassungen geht....aber es geht.
      [IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/04/598da932107c5972f277611f89524d7c.jpg]
      [IMG:http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/04/26fe8907131389cbf74fc0acaef8b1fb.jpg]

    • Hast du hinten den Versteller noch drin? Vorne andere Domlager verbaut? Ist wirklich ordentlich tief. Kannst du mal die Radkontrollmaße angeben?

      ANZEIGE
    • Ich sehe es wie folgt:
      Niemand baut sich irgendwas übergangsweise ein.
      Und so schlecht findest du es doch gar nicht, wie du hier ja jetzt schreibst.
      Also lass es doch dauerhaft drin. Es entspricht doch deinen Anforderungen an ein Fahrwerk.

      Du hättest auch gar nicht schreiben brauchen, dass es nur übergangsweise ist.
      Steh doch dazu, dass du dich in dem Preissegment nach einem Gewinde für deinen WRC umgesehen hast und gut ist.

      Zurück zum Thema:

      Niemand hat gehauptet, dass deine Bilder gefakt sind.
      Es war nur gleich klar, dass diese Höhe niemals der zugelassene Bereich ist.
      Alo entweder die Gegebenheiten, die Ihn tiefer wirken lassen, oder eben selbst Hand angelegt.

      Deine Fotos haben, da nun Fall 2 eingetroffen ist, leider keinen Wert.

      Es hinten ohne Verstellteller zu verbauen... ( das steht so sicher nicht im Gutachten )
      Und irgendwas gekürzt und andere Federteller vorn...

      Das hilft doch niemanden beim Höhenvergleich des Auslieferungszustandes durch TA Technix .
      Man will doch sehen, was original ( TA Technix ) an Höhe möglich ist.


      Und wenn du nicht so heiß auf Tieferlegung wärst, hättest du uns die Bilder deines Fake - Fahrwerks erst gar nicht gezeigt.
      Damit kannst du eher bei "die tiefsten 6r" auftreten.
      Da ist es egal, wie man es erreicht hat, ob legal oder eben nicht.

      Smile, wink, lol, AFAIK, nienicht = :facepalm:--> gehts noch? :strafe:
    • GFW: TA Technix Gewindefahrwerk

      Was ist denn mit dir?? Du kannst das sehen wie du willst, was ich wie lange einbaue ist doch wohl meine Sache, das hatte schon seine Gründe!

      Die Nachfrage vieler hier hat mir gezeigt, dass soein Post durchaus mal hilfreich sein kann, "was mit dem TA so geht".
      Was Amok für richtig oder fake hält ist anderen vielleicht relativ egal weißt du ;)

      Mein Fahrwerk ist eingetragen und geht halt jetzt so tief punkt, nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit zur Sache mitteilen ;).

      Klar mag ich Tiefe und n bisschen Leistung auch....und?^^

    • Ich gebe euch beiden recht. Also ohne federteller hinten hätte ich es auf keinen Fall eingetragen bekommen. Schöne tiefe, wie auf meinen Bildern zu sehen mit Federteller auf Anschlag unten und dem notrad draussen...tiefer ging's nicht mehr und das war mir persönlich nicht genug und dazu bretthart
      Kurvenlage war TOP, aber meine Anforderungen an ein Fahrwerk liegen jetzt defintiv auf mehr Komfort

      Brum Brum :drive:



      :polofreunde:

    • GTI_domi schrieb:

      Ich gebe euch beiden recht. Also ohne federteller hinten hätte ich es auf keinen Fall eingetragen bekommen. Schöne tiefe, wie auf meinen Bildern zu sehen mit Federteller auf Anschlag unten und dem notrad draussen...tiefer ging's nicht mehr und das war mir persönlich nicht genug und dazu bretthart
      Kurvenlage war TOP, aber meine Anforderungen an ein Fahrwerk liegen jetzt defintiv auf mehr Komfort

      Warum Notrad raus ?
      Das ist doch Gewicht auf der Hinterachse. Also eher positiv für die Tiefe, denn vorne sollte man auch bei TA keine Probleme haben. Oder täusche ich mich ?